Arriving on a Saturday will increase the number of available properties

Ferienhäuser in Polen

Polen erfreut sich bei Touristen aus aller Welt immer mehr Beliebtheit. Das Land bietet eine einzigartige Vielfalt: im Norden die weiten Küsten der Ostsee, im Osten tausende Seen und unendliche Wälder im Naturparadies Masuren, im Süden die schönen Berge der Sudeten, Karpaten und Beskiden, landesweit kulturelle Highlights in Städten und Gemeinden. Entdecken Sie bei einem Urlaub im Ferienhaus die Geheimnisse dieses schönen Landes, erkunden Sie Polen in alle Himmelsrichtungen. Das Urlaubsland lädt mit den feinsandigen Stränden an der Ostsee zum Badeurlaub, an den Seen und Flüssen im Inland zum Angeln und Relaxen, in den berühmten Städten zum Kultururlaub und in den schneesicheren Bergen zum Wintersport ein.

Die Ferienhäuser und Ferienwohnungen von NOVASOL sind der ideale Ausgangsort für alle Ihre Aktivitäten. Sie sind passend eingerichtet und mit allem ausgestattet, was Sie für Ihren Urlaub in Polen benötigen. Die Liebe zum Detail ihrer Eigentümer verleiht jedem Ferienhaus eine ganz persönliche Note. Das Ferienhausangebot und die touristische Infrastruktur haben sich in den vergangenen Jahren enorm entwickelt. NOVASOL bietet Ihnen von Ferienhäusern in den Bergen und am Meer, Angelhäusern an den Seen über Ferienwohnungen in Städten bis hin zu luxuriösen Villen mit Pool und prächtiger Aussicht, alles wonach Sie suchen. Sie haben die Wahl zwischen 3-, 4- und 5- Sterne-Unterkünften. In den meisten Ferienhäusern und Ferienwohnungen Polen gilt bei NOVASOL das „All inclusive“- Konzept: im Mietpreis sind die Verbrauchskosten für Strom, Wasser und Heizung, sowie Bettwäsche, Handtücher, Endreinigung und Kurtaxe inbegriffen.

Private Ferienunterkünfte in Polen sind ideal, Land und Leute kennen zu lernen. Die polnischen Gastgeber sind äußerst freundliche Menschen und gern bei der Planung von Ausflügen behilflich. In den Servicebüros stehen Ihnen die Mitarbeiter von NOVASOL für alle Ihre Fragen und Wünsche zur Verfügung.

Polens Ostseeküste säumen mehr als 500 Kilometer weiße, feinkörnige Sandstrände. Buchen Sie Ihren Urlaub in einem Ferienhaus, entdecken Sie Seebäder mit großer Geschichte und Fischerdörfer mit urigen Hafenkneipen. Das wohltuende Meeresklima und die ausgezeichnete Wasserqualität der Ostsee locken viele Sonnenanbeter, Segler und Surfer an. In den Kurorten Ustka, Kołobrzeg und Świnoujście gehören auch die Solequellen, Torf und jodhaltige Luft zum Wohlfühl-Paket dazu. An der polnischen Ostseeküste hat sich viel getan: die Badeorte sind renoviert und modernisiert, vielerorts wurden Straßen und Radwege ausgebaut. Dennoch sind die Preise im Vergleich zu anderen Anrainerländern der Ostsee noch immer recht günstig.

Wie Perlen auf einer Schnur reihen sich die Badeorte mit ganz unterschiedlichen Unterkünften aneinander. Von einfach rustikal über Unterkünfte für Aktivurlauber bis hin zu schicken Ferienhäusern mit Meerblick und Pool ist alles dabei. Die Insel Usedom mit den ehemaligen Kaiserbädern teilen sich zwei Länder: der westliche Teil gehört zu Deutschland, der östliche zu Polen. Dank der Zugehörigkeit Polens zur EU kann die gesamte Insel ohne lästige Grenzkontrollen mit dem Fahrrad erschlossen werden. Egal, wo man einen Stopp einlegt, die Strände sind einfach atemberaubend und die einzelnen Orte - im deutschen Teil zum Beispiel Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin, auf der polnischen Seite der zweitgrößte Badeort an der polnischen Ostseeküste Świnoujście - haben viel zu erzählen. Auf Usedom sind viele Wassersportarten möglich, die Insel ist aber auch perfekt zum Relaxen.

Der quirlige Ferienort Międzyzdroje auf der Insel Wolin erfreut sich besonders bei Familien mit Kindern großen Zuspruchs: lange Sandstrände, Seebrücke, Strandpromenade mit allerlei Restaurants und Fischständen. Im Nationalpark der Halbinsel Wolin sind Wanderwege und ein Park zur Beobachtung von Wisenten zu finden.

Schöne Ferienwohnungen und Ferienhäuser bietet auch das beliebte Kołobrzeg. Die Kurstadt mit ihrer schönen, nach dem Krieg originalgetreu wieder aufgebauten Altstadt gehört zu den bekanntesten Badeorten an der Küste Polens.

Naturromantikern im Ferienhaus sei das Meeresgebiet zwischen Rowy und Łeba empfohlen. Die Küste mit ihren herrlichen Stränden und Badeorten gehört zum imposanten Nationalpark Słowiński, ein Biosphärenreservat der UNESCO.

Die Danziger Bucht im Nordosten des Landes ist perfekt für den Aktivurlaub, sie lockt Segler und Surfer aus aller Welt an. Die Seebäder Sopot und Gdynia mit ihren feinen Sandstränden liegen nur wenige Kilometer nördlich von Gdańsk. Sie erreichen Sie beim Urlaub im Ferienhaus bequem auf gepflegten Radwegen. Sopot ist als „Sommerhauptstadt Polens“ eine Party-Hochburg, in der junge Leute in Clubs und Kneipen bis in den Morgen hinein feiern.

Lesen Sie, welche Urlaubsaktivitäten in Polen zu empfehlen sind und buchen Sie Ihr Ferienhaus in Polen.

Polen ist ein perfektes Reiseland, um dem Hobby Angeln nachzugehen: mit 500 Kilometer Ostseeküste und rund zehntausend Seen eröffnen sich ungeahnte Möglichkeiten zum Spinnfischen, Fliegenfischen, Fischen von Aalen und Karpfen, sowie Dorsch und Plattfischen – und NOVASOL hat das passende Ferienhaus dazu.

Die speziell eingerichteten und ausgestatteten Angelhäuser stehen an fischreichen Gewässern vor allem in den Regionen Pommern und Kaschubien, an der Masurischen Seenplatte und an der Ostsee. Das Preisniveau – auch für die Angelscheine – ist in Polen erfreulich niedrig. Kombiniert mit der guten Erreichbarkeit ist Polen ein tolles Reiseziel für den abwechslungsreichen Angelurlaub in atemberaubender Natur und bei gastfreundlichen Menschen.

Polen ist sowohl am Meer als auch an den zahlreichen Seen und Flüssen, aber ganz besonders in den Bergen perfekt für den Familienurlaub, denn die Preise in dem so abwechslungsreichen Land sind erstaunlich niedrig und das Angebot für Kinder erstaunlich hoch. Das ganze Jahr über gibt es speziell für Kinder zusammengestellte Veranstaltungen und Festivals.

Am Meer ist in Rogowo der Dinosaurier Park „Zaurolandia“ zu finden und in Łódź fasziniert das Museum Experymentarium mit Phänomenen aus Wissenschaft und Technik. Wasser- und Erlebnisparks, sowie Naturschutzgebiete erfreuen landesweit Familien mit Kindern.

Im Süden ist in den Bergen Wandern, Moutainbiken und Klettern angesagt.

Für den Winterurlaub in Polen sind besonders die Ferienhäuser rund um den angesagten Hotspot Zakopane begehrt. Das „St. Moritz des Ostens“ bietet Ski- und Snowboard-Fahrern, Langläufern und Abfahrtsläufern perfekte Bedingungen.

Im Ferienhaus können Sie Ihre Ausflüge individuell gestalten, planen und dabei den Bedürfnisse aller Familienmitglieder gerecht werden.

Polen mit seiner herrlichen Natur ist ideal für den Urlaub mit Hund im Ferienhaus. Auch andere Haustiere fühlen sich hier sehr wohl. Sie sind in den Ferienunterkünften gern gesehene Gäste und dürfen bei NOVASOL gemeinsam mit Ihnen auf Reisen gehen.

Wenn Sie Hund oder Katze in den Urlaub mitnehmen möchten, sind die folgenden Bestimmungen zu beachten: die Tiere müssen eine Tätowierung oder einen Mikrochip besitzen, es ist ein Nachweis des gültigen Impfschutzes gegen Tollwut, bei Erstimpfung mindestens 21 Tage vor der Einreise, vorzulegen. Außerdem dürfen in Polen nicht mehr als fünf Tiere pro Person mitgeführt werden. Eine Ausnahme bildet lediglich die schriftlich nachgewiesene Teilnahme an Wettbewerben, Ausstellungen und Sportveranstaltungen.

In Polen ist man generell sehr tierfreundlich, dennoch sind auch hier Vorschriften einzuhalten.

Ein besonderes Erlebnis ist der Urlaub mit Hund an der polnischen Ostseeküste. An einigen Stränden gilt in der Sommersaison ein striktes Hundeverbot, außerhalb der Saison können Sie Ihren Hund aber ausgelassen am Meer toben lassen. Achten Sie auf die Schilder, die auch darauf hinweisen, wo man mit Hunden spazieren gehen darf. An der Ostsee gibt es ausgewiesene Hundestrände, z.B. im Seebad Kołobrzeg, in Międzyzdroje und in Rewal.

Der Urlaub mit Hund oder Katze erfordert etwas mehr Vorbereitung, damit sich das Tier auch bei der recht langen Anreise wohlfühlt. Wollen Sie mit Ihrem Hund Sightseeing, Rad- oder Wandertouren machen, sollte das Tier an der Leine geführt werden. In den Naturparks müssen Hunde auf jeden Fall an die Leine, aus Gründen des Wildschutzes sind sie meist nicht erlaubt.

Informieren Sie sich über den Urlaub mit Hund im Ferienhaus in Polen.

Die polnische Küche ist mit den Küchen der östlichen Nachbarländer verwandt. Bigos, ein Schmoreintopf aus Sauerkraut, Fleisch und Wurst, sowie Pilzen gilt als polnisches Nationalgericht. Die Polen lieben Pierogi, in slawischen Ländern weit verbreitete Teigtaschen mit verschieden Füllungen, sowie die Suppe Barszcz, eine klare Suppe aus Roter Bete.

Der mitteleuropäische Einfluss zeigt sich in den beliebten Zrazy, Rinderrouladen oder Golabki, Kohlrouladen mit Hackfleisch, Reis oder Buchweizen.

Parallelen zu den skandinavischen Küchen weisen die Siedlungen an der Ostsee, in der Pommerschen Seenplatte und in der Masurischen Seenplatte auf. Hier wird viel frischer und geräucherte Fisch verwendet. Probieren Sie im Ferienhaus typische Fischgerichte aus Süß- oder Salzwasserfischen, wie Salzheringe „Śledzie korzenne“, Fisch auf masurische Art „Ryba po mazursku“, „Hekele“, aus klein geschnittenen Heringsfilets, hartgekochten Eiern mit Zwiebeln und Gewürzen.

Die Küchen des Karpatenvorlandes ähneln sich ebenfalls und zeigen sogar Einflüsse der k. und k. Monarchie, wie Gulasch, Knedle, Eisbein, Wiener Schnitzel, Spätzle oder Schmarrn. Außerdem bestimmen die geografischen Gegebenheiten die Zutaten. In den Bergen werden verstärkt Pilze, Beeren und Wildfleisch verwendet, in den ländlichen Gegenden des Tieflandes viel Fleisch und Fisch, Gemüse, Kohl und Kartoffeln. Die Polen lieben ihre Wurstspezialitäten, die „Kiełbasa Krakowska“, Krakauer Wurst, ist in vielen Varianten weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Weitere Spezialitäten in Polen sind Obwarzanek und Bagel, ringförmiges Backwerk aus Hefeteig, Faworki, ein typisches Schmalzgebäck und Makowiec, Mohnstriezel. „Bryndza“ ist ein Frischkäse aus Schafsmilch und „Zsiadłe mleko“ eine früher sehr weit verbreitete Sauermilch.

In Polen trinkt man gern Tee. Das Land gilt aber auch als Biernation. In jeder größeren Stadt gibt es Brauereien, die das Bier nach verschiedenen Brauarten herstellen. Polen ist die Heimat des Wodka: die weltweit erste schriftliche Erwähnung des Getränks stammt aus dem Jahr 1405 und ist ein Dokument aus Sandomierz. Genießen Sie am Abend auf der Terrasse im Ferienhaus ein Gläschen dieses Nationalgetränks.

Polen ist aus allen Richtungen gut zu erreichen. Die Gäste im Ferienhaus können mit dem Flugzeug, dem Zug, dem Bus oder dem Auto anreisen. Neben Warschau gibt es Flüge in zahlreiche andere internationale Flughäfen, wie Wrocław, Łódź, Kraków, Zielona Góra oder Gdańsk. Ein gut ausgebautes Bahnsystem bringt die Fahrgäste sogar bis an die Ostsee.

Vor Ort nimmt man sich einem Mietwagen. Internationale Busse bringen die Fahrgäste ebenfalls zuverlässig ans Ziel, mit den Inlandsbussen gelangt man in Polen fast in jedes Dorf.

Am beliebtesten ist jedoch die Anreise mit dem eigenen Pkw, die je nach Reiseziel kürzer oder länger ist. Von Wien sind es bis Kraków 460, bis Warschau 680 und bis Gdańsk 900 Kilometer. In Polen sind einige Autobahnabschnitte mautpflichtig: die A1 zwischen Gdańsk -Toruń, die A2 zwischen Rzepin – Nowy Tomyśl, Nowy Tomyśl – Poznań-Zachód, Poznań-Wschód – Konin, sowie Konin – Łódź, die A4 zwischen Katowice- Kraków und Wrocław – Gliwice. Die Gebühren sind an den Auf- bzw. Abfahrten zu entrichten. Seit 2011 werden allgemeine Mautgebühren für Fahrzeuge mit mehr als 3,5 t Gesamtgewicht erhoben. Die Maut wird elektronisch über das so genannte viaTOLL System beglichen.

Konkrete Informationen zur Anreise in Ihr Ferienhaus oder Ihre Ferienwohnung finden Sie in den Mietunterlagen.

Polen, das Land zwischen West- und Osteuropa blickt auf eine wechselvolle, oft sehr leidvolle Geschichte zurück. Die Erinnerung daran bewahren nicht nur die Tatsache, dass die Warschauer Altstadt als historisches Zentrum der polnischen Hauptstadt nach ihrer völligen Zerstörung während des Zweiten Weltkriegs von 1949 bis 1955 weitgehend originalgetreu wiederaufgebaut und 1980 zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt wurde, sondern auch viele Gedenkmuseen, sowie die polnische Folklore und Volksmusik. Mit Stolz werden Volkskunst, Volkstanz und polnische Bräuche vor allem in ländlichen Gegenden gepflegt. Besonders schön sind die Bräuche der ethnischen Minderheit der Goralen in der Tatra und in den Beskiden. Berühmte Klezmer-Bands bewahren die jüdische Tradition Polens und erinnern daran, dass sich ihre Künstler die Musik nie kaputtmachen ließen. Im besetzten Warschau der vierziger Jahre traten polnische Musiker im Untergrund und im Ghetto auf, andere spielten für ihre Soldaten an der Front. Die polnische Jazz-Szene zählt bis heute zu den aktivsten und spannendsten in ganz Europa.

Die neue Welle der Ethno-Musik macht das moderne Polen weit über die Grenzen hinaus bekannt: die Folk-Group Warsaw Village Band ist eine der erfolgreichsten Formationen dieses Genres und erhielt schon 2004 den BBC Radio 3 Awards for World Musics.

Polen schenkte der Weltmusik seit dem Mittelalter große Künstler, viele musikalische Werke und Tänze. Frédéric François Chopin zählt zu den bedeutendsten Persönlichkeiten der polnischen Geschichte. Als Sohn eines Franzosen und einer Polin wurde er 1810 in Żelazowa Wola geboren, wuchs in Warschau auf und lebte ab 1831 in Paris. Er gilt mit seiner unvergleichlich schönen Musik als einer der einflussreichsten Komponisten für Klaviermusik und einer der populärsten Pianisten. Besuchen Sie beim Urlaub im Ferienhaus Polen sein Geburtshaus im Dorf Żelazowa Wola fünfzig Kilometer westlich von Warschau. Hier wurde auch der berühmte, 1988 verstorbene Geiger, Henryk Szeryng, geboren wurde.