Urlaub mit Hund im Ferienhaus Finnland

Der Urlaub mit Hund ist für die meisten Hundehalter selbstverständlich und in einem dünn besiedelten Land wie Finnland besonders schön. Große private Ferienhäuser sind auch hier die perfekte Lösung für alle, die die schönste Zeit des Jahres mit ihrem geliebten Vierbeiner verbringen möchten, im Garten des Feriendomzils können die Hunde nach Lust und Laune herumtoben. Finnland ist bekannt für seine herrliche Natur, seine weiten Landschaften und freundlichen Menschen mit ihren unzähligen „Mökkis“, Ferienhäuser jeder Art und jeder Kategorie. 
In den haustierfreundlichen Unterkünften von NOVASOL sind Hund und Katze jederzeit willkommen. Den Feriengästen entstehen keine zusätzlichen Gebühren oder erhöhte Reinigungskosten. Genießen Sie Ihren Urlaub mit Hund, machen Sie ausgiebige Spaziergänge, Wanderungen oder Radtouren. Erholung für Hund und Herrchen sind in Finnland garantiert.  
Mieten Sie schon jetzt eine haustierfreundliche Ferienunterkunft für sich, Ihre Familie und Ihren vierbeinigen Freund. Geeignete Ferienhäuser finden Sie am Meer, an Seen und Flüssen, in den  Berg- und Hügellandschaften. 

Ferienhausurlaub mit Hund an der Ostsee
Finnland zählt zu den landschaftlich schönsten und abwechslungsreichsten Ländern Europas. Der Süden ist bis in den Bottnischen Meerbusen hinein von einer traumhaften schönen Ostseeküste geprägt. 
Die Hauptstadt Helsinki eignet sich dank ihrer vielen Grünflächen und Parks gut für den Urlaub mit Hund. In den Grünanalgen Esplanadi, Kaivopuisto oder Tokoinranta trifft man sich zum Picknick und Entspannen. Events, Flohmärkte überall in der Stadt, die Mittsommerfeste und das Flow Festival können auch mit gut erzogenen Hunden besucht werden. Der acht Hektar große Rhododendron Park in Haaga ist eine der schönsten Grünanlagen Helsinkis und zieht insbesondere bei der Blüte im Juni viele Besucher an. Die Insel Lauttasaari bezaubert mit einer malerischen Küstenlinie und einem herrlichen Blick in alle Himmelsrichtungen.
Mariehamm auf der Insel Fasta Åland ist die Hauptstadt der autonomen Region Åland und die einzige Stadt des Archipels, sie lässt sich gut zu Fuß erkunden. Die Region liegt am südlichen Ende des Bottnischen Meerbusens zwischen dem finnischen und schwedischen Festland. Die Inselgruppe besteht aus rund 6.500 Inseln und Schären, von denen 60 bewohnt sind. Machen Sie hier Urlaub mit Hund: dank der zahlreichen Brücken und Fährverbindungen ist es einfach, von einer Insel zur anderen zu gelangen. Mit einem gut mitlaufenden Hund können Sie viele Radtouren unternehmen.
Die Stadt Vaasa mit ihren 67 Tausend Einwohnern liegt im Westen am Bottnischen Meerbusen. Die große Universitätsstadt ist jung und spritzig, sie bietet hervorragende Bedingungen für einen abwechslungsreichen Urlaub mit Hund
Oulu ist Finnlands viertgrößte Stadt, sie ist das Tor zur Kultur und zur einzigartigen Natur  des Nordens. Oulu liegt im nördlichen Bogen des Bottnischen Meerbusens. Die Domstadt mit ihrer großen Kirche, der Markthalle und den vielen modernen Unternehmen eignet sich auch für den Urlaub mit Hund. Am langen Strand von Nallikari lassen sich herrliche Strandtage verbringen, im Sommer gibt es eine Fährverbindung zwischen dem Hafen von Oulu und der vorgelagerten Sanddünen-Insel Hailuoto. Im Winter bieten sich Spaziergänge über das zugefrorene Meer zur Insel oder Langlauf auf den gepflegten Loipen an. In Oulu gibt es das bestausgebaute Radwegenetz des Landes. 

Urlaub im Ferienhaus

Ferienhausurlaub mit Hund in der Seenplatte
Besonders schön ist auch der Urlaub mit Hund in der Finnischen Seenplatte. Hier stehen  Ferienhäuser jeder Art und beispielsweise in Jyväskylä am Päijänne auch voll ausgestattete Hausboote zur Verfügung. Die Feriengäste können sich Ihren Urlaub so einteilen, wie es Ihnen am besten gefällt: am Haus entspannen oder in der Natur aktiv werden, Boot fahren oder angeln, schwimmen oder saunieren. Und der Hund ist immer dabei. 
Mieten Sie eine schöne Ferienunterkunft und verbringen Sie gemeinsam mit Ihrem Vierbeiner herrliche Tage. In der weiten Natur kann Ihr Hund bei Wanderungen nach Herzenslust herumschnüffeln. Ausflüge führen in die großen und kleinen Städte,  es gibt viel zu sehen.

Einreise und Infos
Finnland liegt im hohen Norden Europas, die Anreise kann für Hund und Katze recht beschwerlich werden. Sorgen Sie mit Pausen, ausreichend Bewegung und Trinkwasser für ihr Wohlgefühl. Finnland entschädigt nach der Ankunft mit seiner Ruhe, Gelassenheit und  unvergesslichen Erlebnissen für die mitunter anstrengende Anfahrt. 
Die Fährgesellschaft Finnlines befördert auch vierbeinige Passagiere, dafür stehen Kabinen speziell für Haustierbesitzer zur Verfügung. An Deck der Fährschiffe steht ein Bereich zur Verfügung, wo die Hunde ihren täglichen Bedürfnissen nachgehen können
Machen Sie sich vor Antritt Ihrer Reise mit den Einreisebestimmungen vertraut, grundsätzlich gelten die europaweit vorgeschriebenen Einreisebestimmungen für Haustiere, zusätzliche Regeln haben Feriengäste aus Nichtmitgliedstaaten der EU zu beachten.

Europaweit vorgeschriebenen Einreisebestimmungen für Haustiere
-Hunde, Katzen und Frettchen aller EU-Länder benötigen einen EU-Heimtierausweis
-In der EU gilt seit 3. Juli 2011 Chippflicht. 
-Es ist eine gültige Tollwutimpfung, mindestens 21 Tage vor der Einreise notwendig.
-Hunde und Katzen müssen 24 bis 120 Stunden vor der Einreise gegen Bandwürmer (Echinococcus) mit Praziquantel oder Epsiprantel behandelt worden sein, Tiere bis zum dritten Lebensmonat benötigen keine Behandlung. 
-In Finnland gibt es keine Rasseliste für die Einfuhr von Hunden.
-Es dürfen bis zu fünf Tiere mitgenommen werden, keines der Tiere darf für den Verkauf oder die kommerzielle Nutzung bestimmt sein.
-Die Einreise von nicht geimpften Jungtieren unter drei Monaten wird gestattet, sofern für dieses Tier ein Ausweis mitgeführt wird und es seit der Geburt am Ort der Geburt gehalten wurde, ohne mit wildlebenden Tieren in Kontakt gekommen zu sein oder wenn es von seiner Mutter begleitet wird. 

In Finnland gilt generelle Anleinpflicht außerhalb privater Grundstücke. Im Norden Finnlands und anderen tierreichen Gebieten sollte man das unbedingt einhalten, denn beispielsweise Rentierbesitzer haben das Recht, auf Hunde zu schießen, die ihre Herden angreifen. 
In Helsinki und anderen Städten stehen Hundeplätze zur Verfügung, die mit einem entsprechenden Symbol gekennzeichnet sind. Hier können die Tiere frei laufen. Die Plätze sind vielerorts getrennt für große und kleine Hunde. 
Finnen sind Hunden gegenüber generell freundlich eingestellt, dies gilt aber nur so lange, wie die Regeln eingehalten werden. In öffentlichen Verkehrsmitteln dürfen Hunde nur mitgenommen werden, wenn kein Fahrgast Einspruch dagegen erhebt. In Restaurants und anderen gastronomischen Einrichtungen sind Hunde oft nicht gern gesehen. An den meisten öffentlichen Badestränden sind Hunde nicht erlaubt. Es gibt aber auch Hundestrände, die gesondert gekennzeichnet sind. Fragen Sie im Urlaub vor Ort danach. 
An Hundeplätzen und in Parks stehen vielerorts kostenlose Hundebeutelspender zur Beseitigung der Hinterlassenschaften zur Verfügung. 
Die Angaben auf dieser Seite sind nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und werden regelmäßig aktualisiert. Dennoch können wir die Richtigkeit nicht zu jedem Zeitpunkt garantieren und empfehlen Ihnen, sich zusätzlich rechtzeitig vor dem Urlaub mit Ihrem Hund zu informieren.