Ferienhäuser Latium


Rom wurde im Jahre 753 v. Chr. gegründet, Menschen vieler Völker haben seitdem hier ihre Spuren hinterlassen. Nehmen Sie das Ferienhaus Latium oder die Ferienwohnung Italien zum Ausgangspunkt für die Entdeckung eines Teiles der Sehenswürdigkeiten von Rom. Es müssen nicht immer die antiken Spuren sein: Rom ist seit dem Jahren 1870 die Hauptstadt des Königreiches Italiens und heute Hauptstadt der Republik Italien. Lesen Sie im Ferienhaus Latium oder in der Ferienwohnung Italien mehr über die Geschichte der Stadt, die die Weltkultur nachhaltig beeinflusst hat.

Das zwanzigste Jahrhundert brachte Rom eine neue Blütezeit, aber auch Elend und Zerstörung. Rom ersteht immer wieder neu: auch die Bomben des Zweiten Weltkrieges hinterließen zwar Narben, aber konnten die ewige Stadt mit ihren hervorragenden Kunstschätzen nicht auslöschen.

Kulturinteressierte Gäste im Ferienhaus Latium oder in der Ferienwohnung Italien finden in einer neu installierten Ausstellung eine besondere Art der Darstellung jüngster Geschichte. Die Dauerausstellung „Girando a Cinecittà - Drehort Cinecittà“ zeigt seit Januar 2015 in den Filmstudios Cinecittà in der Via Tuscolana 70 Jahre Kinogeschichte in Rom.

 

Urlaub in Rom


Besichtigen Sie beim Urlaub im Ferienhaus Latium oder in der Ferienwohnung Italien die Filmstadt im Südosten von Rom, die im Jahre 1937 als staatliche Studios gegründet wurde und wo allein bis 1943 mehr als 300 Filme gedreht wurden. Ihre große Zeit erlebten die Filmstudios, als hier Regisseure wie Blasetti, Rossellini, De Sica, Visconti und Fellini drehten. Sehen Sie beim Urlaub im Ferienhaus Latium oder in der Ferienwohnung Italien wieder einmal hochdekorierte Fellini-Filme wie „Das süße Leben“, „Rom, offene Stadt“ oder „Die Müßiggänger“.

Seit den 50er Jahren sind die Studios, insbesondere aber die historische Kulisse von Rom auch die Produktionsstätte ausländischer, vor allem amerikanischer Filme, wie „Quo vadis?“ von LeRoy oder „Ben Hur“ von Wyler bis hin zu Filmen wie „Gangs of New York“ von Scorsese und „Die Passion Christi“ von Mel Gibson.

1991 war das Studio 15 der Cinecittà die Bühne für den Eurovision Song Contest von Italien. Damals gewann Schweden vor Frankreich, Österreich belegte mit Thomas Forstners „Venedig im Regen“ den letzten von 22 Plätzen. Im Jahre 1997 wurde Cinecittà privatisiert, Käufer war ein Konsortium unter Diego Della Valle.

Im Tempel des italienischen Kinos sind drei Ausstellungen zu sehen, die alle Liebhaber von Kinofilmen im Ferienhaus Latium oder in der Ferienwohnung Italien in eine wundervolle Welt entführen. „Perché Cinecittà - Warum Cinecittà“, „Backstage – Un Percorso Didattico Per Cinecittà- Didaktischer Rundgang durch Cinecittà“ und „Girando a Cinecittà- Drehort Cinecittà“ zeigen mit Fotos, Kulissen und Requisiten die Entwicklung des „Hollywood am Tiber“. Lassen Sie sich beim Urlaub im Ferienhaus Latium oder in der Ferienwohnung Italien in die magische Welt des Kinos entführen. Die Ausstellungen sind täglich außer Dienstag von 8.30 bis 18.30 Uhr geöffnet.