Die Küche der Toskana beim Urlaub genießen

Die hügelige Landschaft der Toskana ist geprägt von Wäldern, Pinienalleen, Olivenhainen, Weinbergen und fruchtbaren Feldern. In Ihrem Urlaubsdomizil für den Ferienhausurlaub in der Toskana angekommen, saugen Sie gleich von Beginn an den Duft von Kräutern und Blumen ein. Diese prächtige Landschaft zwischen Meer und Bergen bringt schmackhafte Produkte hervor. Ein toller Urlaub in der Toskana ist die ideale Voraussetzung, die toskanische Küche in Restaurants zu ergründen und berühmte Rezepte selbst auszuprobieren. Es braucht nicht viel dazu, allen voran gute frische Grundprodukte, feine Gewürze und Öle. Suchen Sie für ihre eigenen kulinarischen Genüsse im Toskana-Urlaub nach einem Wochenmarkt, Bauernhof und Weingarten.
 

Ferienhausurlaub Toskana


Welche Spezialitäten gibt es in der Toskana?

Die Küche der Toskana ist sehr vielfältig, je nach Lage haben die Städte und Gemeinden ihre eigenen besonderen Gerichte und Spezialitäten. Manche Spezialitäten haben eine lange Geschichte, wie das Bistecca alla fiorentina, das Steak nach Florentiner Art, das im Original aus dem Fleisch der Jungochsen der Rinderrasse Chianina gemacht wird. Das Chianina ist die größte Rinderrasse der Welt und die älteste in Italien. Das Chianina-Rind stammt aus Mittelitalien, es hat seinen Namen vom Chiana-Tal in der Toskana. Das Fiorentina-Steak ist ein bis zu sechs Zentimeter dickes, gegrilltes T-Bone-Steak mit Filet und Knochen aus dem flachen Roastbeef, das mit Butter oder Olivenöl, mit schwarzem Pfeffer und Pellkartoffeln serviert wird. Dazu gibt es einen kräftigen Rotwein aus der Toskana.
 

Eine typische toskanische Bauernsuppe ist die Gemüsesuppe Ribollita, die ursprünglich eine mit Brot und frischen Zwiebelringen im Ofen aufgewärmte Suppe des Vortages war. Probieren Sie diese Suppe während Ihres Urlaubs in Italien, sie ist einfach und variabel aus Cavolo nero oder Wirsing mit weißen Bohnen und mit Kartoffeln, Karotten, Sellerie oder Tomaten zuzubereiten.
 

Kulinarik Italien


Die Fischsuppe Cacciucco stammt aus Livorno, sie wird aus fünf verschiedenen Meeresfrüchten gekocht. Auch diese Suppe kann man beim Ferienhausurlaub in einem der zahlreichen Ferienhäuser ausprobieren: man nimmt in der Regel Fische, Miesmuscheln, Krebse und kocht diese in einer mit Tomaten angereicherten Fischbrühe. Die garen Stücke werden auf Weißbrotscheiben angerichtet und mit der Brühe aufgelassen. Dazu gibt es einen toskanischen Weißwein oder einen jungen Rotwein.
 

Mit Panforte, einem Gebäck aus Siena kann jedes Menü beim Urlaub in der Toskana abgeschlossen werden. Dazu trinkt man einen Vin Santo, den klassischen Dessertwein der Toskana oder einen Espresso.