Urlaub in Buje

Wer Buje als Reiseziel für seinen Urlaub im Ferienhaus in Kroatien wählt, den erwartet eine malerisch gelegene Stadt reich an Geschichte. Buje liegt im nordwestlichen Teil  von Istrien auf einer Erhebung in der Landschaft. Dank der erhabenen Position der Stadt hat man einen wundervollen Rundumblick auf die umliegenden Weinberge, Olivenhaine, Felder und Wälder. 

Die Region ist heute das bekannteste Weinbaugebiet von Istrien und verfügt über unzählige Weinkeller und agrotouristische Einrichtungen. Auf diesem Gebiet bauen 23 der bekanntesten Winzer Kroatiens ihre Rebsorten an. Probieren Sie in einem der Weinkeller oder Restaurants köstliche Fleisch- und Fischgerichte. Eine bekannte istrische Spezialität sind die Pljukanci – hausgemachte Nudeln. Nehmen Sie während Ihrem Aufenthalt in der Ferienwohnung in Buje an einem Kochkurs teil und lernen Sie, wie Sie dieses Gericht auch zuhause zubereiten können! 

Sport und Erholung 

Buje und Umgebung sind ein Paradies für Wanderer und Radfahrer.  Erkunden Sie das hügelige Hinterland von Istrien von Ihrer  Ferienwohnung in Buje aus.  Wer sein eigenes Rad nicht mitgebracht hat, kann sich eines samt Zubehör vor Ort ausleihen. Das Meer lädt zum Tauchen, Schnorcheln und Windsurfen ein.  

Urlaub im Ferienhaus

Feste, Feierlichkeiten und Kultur 

Das ganze Jahr über finden in und um Buje Feste und Feierlichkeiten zu verschiedensten Anlässen statt. So wird unter anderem die Oliven-, Trauben-, oder Spargelernte mit einer eigenen Feier mit lokalen Spezialitäten und traditioneller Musik zelebriert. Andere Kulturveranstaltungen sind die Istra Art oder das Filmfestival der Amateur Kurzfilme. Die nahegelegene Kleinstadt Grožnjan wird auch „Künstlerstadt“ genannt. Hier finden regelmäßig verschiedene Konzerte, Ausstellungen und kulturelle Veranstaltungen statt. Insgesamt gibt es in Grožnjan  über 30 Studios und Ateliers zu besichtigen.  

Ein Tag am Strand 

Nur ca. 15 Autominuten von Ihrem Ferienhaus in Buje entfernt befinden sich die Strände und Buchten von Umag und Novigrad. Die gute Wasserqualität und ausgezeichnete Infrastruktur sind nur zwei Gründe, warum über 10 Strände der Riviera um Umag mit der „Blauen Flagge“ gekennzeichnet wurden.  Verbinden Sie Ihren Ausflug zum Strand wenn möglich mit einer Besichtigung der Stadt. Schlendern Sie durch die mittelalterlichen Gassen der Hafenstadt Umag und verkosten Sie lokale Gerichte  in den Restaurants und Tavernen der Altstadt. Novigrad hat sich den Charme eines kleinen Fischerdorfs bewahren können, ist aber dennoch modernen touristischen Konzepten gegenüber aufgeschlossen.  

Sehenswürdigkeiten 

Wie so viele Städte der Region blickt auch Buje auf eine lange Geschichte zurück. Besiedlungsspuren reichen zurück bis in die Steinzeit. Obwohl die Verwaltung von Venedig in der Vergangenheit viele Gebäude niedergerissen hat, blieb einige alte Bausubstanz erhalten. In der ganzen Stadt finden Sie auch heute noch venezianische Elemente wie z.B. den Patrizierpalast, der im Jahr 1485 erbaut wurde. Die Fassade des ehemaligen Rathauses wird von einem Markuslöwen geschmückt, der sich einst am Stadttor befand. Begeben Sie sich während Ihres Aufenthalts im Ferienhaus in Buje auf die Spuren der Venezier! 

Die Kirche des Hl. Servul aus dem 15. Jahrhundert befindet sich am Hauptplatz von Buje und steht vermutlich auf den Grundmauern eines römischen Tempels. Bei gutem Wetter lohnt es sich, den Glockenturm zu erklimmen. Nach einem etwas mühsamen Aufstieg wird man von einem spektakulären Rundumblick belohnt. Mit dem Fernglas kann man sogar bis nach Venedig sehen! 

Die Wallfahrtskirche der Hl. Maria der Barmherzigen stammt aus dem 15. Jahrhundert – beachten Sie vor allem die kostbaren Figuren und Malereien im Inneren der Kirche. 

Am Eingang zur Altstadt von Buje, gegenüber der Kirche der Hl. Maria der Barmherzigen,  befindet sich ein Museum, das Besuchern die bewegte Geschichte der Region  näherbringt. 

Unternehmen Sie während Ihres Ferienhausurlaubs in Buje einen Spaziergang entlang der teilweise noch recht gut erhaltenen mittelalterlichen Stadtmauern bis zum westlichen Stadttor mit seinen beiden Türmen.