Das kleine Dorf Sveti Juraj mit seinen knapp tausend Einwohnern liegt zehn Kilometer südlich von Senj. Buchen Sie in diesem beliebten, aber ruhigen Tourismusgebiet eine Ferienwohnung in Sveti Juraj . Sveti Juraj gehört zu den hübschen Fischerdörfern entlang des Velebit-Kanals und liegt in einer geschützten Bucht. Die Ferienwohnung in Sveti Juraj ist der ideale Ausgangspunkt zur Erkundung der Strände mit ihrem glasklaren Wasser und den zahlreichen Wassersportangeboten. Wer nach dem Sonnenbaden Lust hat, kann zur vorgelagerten kleinen Insel Lisac schwimmen, dort tauchen und schnorcheln. Die Tauchschule lädt die Gäste in der Ferienwohnung in Sveti Juraj zu Tauchkursen und Tauchausflügen ein.

Angler in der Ferienwohnung in Sveti Juraj von NOVASOL können die Fischer auf deren Booten zum Scampi-Fischen aufs Meer begleiten. Der ruhige Hafen ist ein angenehmer Ort zum Verweilen.

Durch Sveti Juraj – St. Georg – führt die kroatischen Küstenstraße 8, die „Jadranska magistrala”, die zu schönen Ausflügen mit dem Auto nach Senj, Rijeka oder Karlobag einlädt.

 

Ferienwohnung in Sveti Juraj

Aktivurlaubern in der Ferienwohnung in der Kvarner Bucht seien die Wanderwege empfohlen. Sveti Juraj entstand an der Stelle, wo das Velebit-Massiv über den Gebirgspass Oltari am besten überquert werden kann. Anspruchsvolle, auch mehrtägige Touren führen durch den Nationalpark Nord-Velebit. Naturfreunde in der Ferienwohnung in Sveti Juraj entdecken entlang des Naturlehrpfades viel Interessantes in der bergigen Landschaft.

Sveti Juraj hat ein paar bemerkenswerte Sehenswürdigkeiten. Oberhalb des Ortes liegen die Überreste der prähistorischen Siedlung Lopsice, wo später auch das römische Municipio Lopsica, das Stadthaus, stand. Die römische Stadt war mit der Insel Lisac über eine Brücke verbunden. Ein Teil der Stadt und die Brücke versanken im Meer, Taucher sehen heute noch Reste davon.

Besichtigen Sie beim Urlaub in der Ferienwohnung in Kroatien in Sveti Juraj die Kirche des Hl. Georg aus dem Jahre 1856 und die sie umgebenden alten Häuser. Sie entstanden während der Neubesiedlung der Gegend nach der Vertreibung der Türken.