search

Ferienhaus am Donauknie in Ungarn

Nördlich von Budapest liegt das sogenannte Donauknie. Hier schlängelt sich die Donau wie ein „S“ durch das Visegráder Gebirge und biegt dann nach Süden ab. Durch den Wasserreichtum und den sich – in früheren Zeiten- immer wieder ändernden Verlauf des Flusses ist diese Gegend landwirtschaftlich ausgesprochen ertragreich und so wechseln sich Wiesen, Felder und Wälder miteinander ab. Dazu bieten die grünen Hügel der umliegenden Gebirge einen Kontrast zum Wasser der Donau. Viele kleine Ortschaften gibt es vor allem am rechten Ufer des Stroms. Auch kulturell ist das Donauknie ein sehr wichtiges Gebiet in Ungarn. Viele Urlauber mieten daher hier ein Ferienhaus am Donauknie.

Entdecken Sie die Geschichte Ungarns 

Schon im Mittelalter war das Donauknie von herausragender Bedeutung und befand sich größtenteils im Besitz der ungarischen Krone. Viele Bauwerke stammen noch aus dieser Zeit. Könige und andere wichtige Persönlichkeiten hinterließen zahlreiche bedeutende Bauten und Kunstwerke. 

Szentendre

Die bekannteste Stadt der Region ist Szentendre. Bunt gestrichene Häuser, schmale und verwinkelte Gassen und Straßen bestimmen das Bild der Stadt. Abgerundet wird die Silhouette durch sieben Türme, die sich aus dem Stadtbild erheben. Hier gibt es viele Museen und Galerien.
Auch die orthodoxe Kirche hat ihre Spuren hinterlassen, noch heute sind  vier der sieben Kirchen im Besitz der serbisch-orthodoxen Kirche, obwohl seit der KuK-Monarchie die Mehrheit der Ungarn katholisch ist.
Römisch-katholisch ist auch die auf einem Kirchenhügel (Templom tér) erbaute Pfarrkirche. An der aus dem 13. Und 14. Jahrhundert stammenden Bauwerk befindet sich die älteste noch funktionierende Sonnenuhr Ungarns.

 Visegrád

Auch die Stadt Visegrád hat eine lange Geschichte. Schon die Römer bauten hier ein Legionslager auf und während der Völkerwanderung übernahmene Germanen, Slawen und Hunnen die Siedlung. Unter König Matthias Corvinus erlebte Visegrád  im 15. Jahrhundert seine Blütezeit. In laufe der Zeit entstanden hier viele sehenswerte Bauwerke. 

Urlaub im Ferienhaus am Donauknie

Szentendre ist voller Nostalgie, Zunftschilder und Verzierungen an der Häusern sind attraktive Fotomotive. Aber auch Handwerkskunst wird angeboten und natürlich gibt es Geschäfte für das Shopping und Restaurants für das leibliche Wohlbefinden.

Sehenswert sind in der Stadt auch die Kirchen und das Freilichtmuseum, dass etwas außerhalb liegt, aber dennoch gut zu erreichen ist. Hier werden Volkskunde und andere Ausstellungsstücke aus dem ganzen Land den interessierten Besuchern präsentiert.

Einen Urlaub an der Donau im Ferienhaus neu erleben

Auf ihrem fast endlos langen Weg von den wildromantischen Bergen des Schwarzwaldes bis hin zum Donaudelta am Schwarzen Meer fließt die Donau an vielen Sehenswürdigkeiten vorbei. Klöstern, Kirchen und Schlössern wurden gerne an den Ufern oder auf Hügeln nahe des Flusses erbaut. Die verschiedensten Kulturen und Religionen haben sich hier in ihren Bauwerken verewigt. 
Über der Talenge des Donauknies, wo der Fluss seinen Weg nach Süden nimmt, thront eine der mächtigsten Kirchen Ungarns, die Basilika von Esztergom. Esztergom ist die älteste Stadt Ungarns und hier wurden früher die Könige gekrönt. Ein Ferienhaus am Donauknie ist daher in direkter Nachbarschaft, um diesse historische Stadt zu erkunden.

Weiter stromabwärts liegt das bereits erwähnte Visegrád. Hier steht eine der größten und eindrucksvollsten Burgen des Landes. Das gut erhalten Bauwerk war über viele Jahrhunderte hinweg Sitz der ungarischen Könige. Auch König Stefan I. residierte hier, als er vor über 1.000 Jahren den Staat gründete.

Noch etwas südlicher liegt Szentendre mit seiner restaurierten Altstadt am Ufer eines Seitenarmes. Die Stadt ist geprägt von vielen Kulturen, die im Laufe der Zeit hier siedelten. Illyrer, Kelten, Römer, Awaren, Langobarden, Ungarn, Slowaken, Serben, Türken und zuletzt Österreicher und die Deutschen prägten die Stadt mit ihren verwinkelten Gassen und den sieben Kirchtürmen, die schon von weitem zu sehen sind. Farbenfrohe Häuser vermitteln ein mediterranes Flair und machen die Stadt zur einem touristischem Zentrum am Donauknie. Urlauber im Ferienhaus Ungarn kommen hier auf ihre Kosten.