Hundestrände am Balaton

Der Balaton ist mit seiner herrlichen Landschaft perfekt für den Urlaub mit Hund in einem Ferienhaus in Ungarn. Berühmt wurde der See als Ferienregion für den Sommer, er ist aber auch im Frühjahr und Herbst ein lohnendes Ziel. Wer die Ruhe und das besondere Licht im Winter liebt, kann in dieser Zeit einen wundervollen Ferienhausurlaub in Ungarn verbringen. Zur kalten Jahreszeit bieten sich Fahrten mit dem Zug an, die Bahn fährt mehr als je 50 Kilometer auf beiden Seiten des Sees direkt am Ufer entlang. In den Sommermonaten ist die Lieblingsbeschäftigung der Feriengäste das Baden im angenehm warmen Wasser des Sees, dessen Temperaturen dann zwischen 25 und 30°Celesius liegen. Bitte beachten Sie jedoch, dass es seit 2008 verboten ist, Hunde (ausgenommen Blinden- und Assistenzhunde) in die Strandbäder und an ausgewiesene Badestrände mitzunehmen.

Am Balaton gibt es jedoch eine mehr als 200 Kilometer lange Uferlinie, sodass man immer wieder versteckte Stellen finden kann,  an denen das Baden mit Hunden nicht ausdrücklich verboten ist. Erkundigen Sie sich vor Ihrem Urlaub im Ferienhaus in Ungarn oder vor Ort im Tourismusbüro nach den lokalen Gegebenheiten. Besuchen Sie gemeinsam den hundefreundlichen Strandabschnitt von Sajkod auf der Halbinsel Tihany. Des weiteren gibt es im Ort Tihany, am sogenannten inneren See (Belső-tó), ein Hundestrand. Bitte beachten Sie, dass die Hundehalter hier nicht ins Wasser dürfen, denn der See ist ein Angelsee.

Hundeliebhaber bemühen sich seit Jahren um die Einrichtung von Hundestränden am flachen Südufer des Balaton. Wer weiß, vielleicht gibt es bei Ihrem nächsten Ferienhausurlaub mit Hund am Balaton bereits Hundestrände in Fonyód und Balatonboglár?

Außerhalb der Sommersaison sind Radtouren auf den mehr als 250 Kilometer langen Radwegen ein wunderschönes Erlebnis.


 

Familienurlaub mit Hund in Ungarn

Wandern im Balatoner Oberland

Das Balatoner Oberland liegt nördlich des größten Sees Mitteleuropas. Buchen Sie hier einen Aufenthalt in einer Ferienwohnung mit Hund in Ungarn und erleben Sie schöne Tage in der einzigartigen Natur. Die Region Balaton verfügt über eine besonders artenreiche Flora und Fauna und ist aus diesem Grund eines der wichtigsten Naturschutzgebiete Ungarns. Der Nationalpark umfasst eine Landschaft mit Vulkankegeln, versteinerten Resten des Pannonischen Meeres, Höhlen, Karstquellen, unterirdischen Seen und Mooren sowie die Wasserlandschaft des Kis-Balaton. Zum Nationalpark gehört auch der bekannte Thermalsee Hévíz und der an ihn grenzende Urwald. Die Stadt Hévíz bietet mit ihren Kureinrichtungen, Wanderwegen und einem eigenem Weinberg alles für einen unvergesslichen Ferienhausurlaub am Balaton.

Die Region nördlich des Balaton wurde als Bakony-Balaton-Geopark Mitglied des Europäischen Geopark-Netzwerks und des Globalen Netzwerks der UNESCO-Geoparks. Erkunden Sie gemeinsam mit Ihrem Vierbeiner die spannenden geologischen Formationen. Der Geopark erstreckt sich auf einer Fläche von 3.200 Quadratkilometern. Mit Ausnahme des Kis-Balaton gehören der Nationalpark Balatoner Oberland, der Hoch-Bakony und das Landschaftsschutzgebiet Somló sowie kleinere geschützte Landschaftsgebiete zum Geopark.

Besuchen Sie während Ihres Aufenthalts in einer Ferienwohnung in Ungarn die vielen lohnenden Ausflugsziele. Im so genannten Káli-Becken am Nordufer des Balaton befindet sich in einem aufgelassenen Basaltbergwerk die Geologische Freiluftausstellung am Hegyestű. Der 337 Meter hohe Hegyestű, zu Deutsch „Spitze Nadel“, ist ein teilweise abgetragener Vulkankegel. Seine leicht zu erkennenden Gesteinsschichten erzählen von der bewegten Geschichte der Region. Wagen Sie während Ihres Aktivurlaubs in Ungarn den Aufstieg auf den imposanten Berg und genießen Sie das prächtige Panorama vom Gipfel aus.

 

Urlaub mit Hund