Ferienhausurlaub mit Hund in Ungarn

Mit seinem angenehmen Klima und seinem niedrigen Preisniveau ist Ungarn ein absoluter Geheimtipp für Ihren Ferienhausurlaub mit Hund. Unternehmen Sie gemeinsam ausgedehnte Wanderungen durch die Puszta und entspannen Sie im Anschluss mit Ihrem Hund im Garten Ihres Ferienhauses.

Ein Ferienhausurlaub mit Hund in Ungarn verspricht Erholung und Entspannung für die ganze Familie. Ihr Vierbeiner muss nicht in einer Hundepension zurückbleiben - zahlreiche Objekte sind für den Familienurlaub mit Hund geeignet. Er ist ebenso gern gesehen, wie sein zweibeiniger Besitzer. Hier finden Sie einige nützliche Tipps und Tricks für Ihren Urlaub:
 

Darf mein Hund im Balaton schwimmen?

Leider nein. Hunde sind sowohl am Balaton, als auch am Velencer See behördlich verboten. In die Freibäder dürfen Sie Ihren Hund nur mitnehmen, wenn dies ausdrücklich gestattet ist.

An den Seitenarmen des Balaton oder an kleineren Badeseen im Land dürfen Hunde teilweise ins Wasser. Informieren Sie sich im örtlichen Tourismusbüro über Ihre Möglichkeiten.

 

Ferienhausurlaub mit Hund in Ungarn

Einreise und Infos

Bitte führen Sie Ihren Hund während Ihres Urlaubs in einem Ferienhaus in Ungarn an öffentlichen Plätzen an der Leine und legen Sie ihm in öffentlichen Verkehrsmitteln einen Maulkorb an – Ihre Mitmenschen werden es Ihnen danken.

Ein Restaurantbesuch mit Hund ist zwar nicht verboten,  die Ungarn sind es jedoch nicht gewöhnt, dass Haustiere ihre Herrchen begleiten. Gegenseitige Rücksichtnahme ist hier oberstes Gebot: Fragen Sie einfach freundlich nach, ob Ihr gut erzogener Hund mit hinein darf.

Gemeinsame Spaziergänge und Wanderungen während Ihres Aufenthalts in einer Ferienwohnung in Ungarn sind etwas Wunderschönes. Achten Sie aber bitte darauf, dass Ihr Liebling im Sommer keine Zecken mit nach Hause bringt.

 

Folgende Hunderassen sind in Ungarn verboten und dürfen nicht eingeführt werden:

  • Bullterrier, Pitbull
  • Amerikanischer Staffordshire Terrier
  • Staffordshire Bullterrier
  • Bullmastiff
  • Tosa-Inu
  • Argentinischer Dogge
  • Bordeux Dogge
  • Fila Brasiliero
  • Bandog sowie Mischlinge der oben aufgeführten Rassen

     

Die europaweit vorgeschriebenen Einreisebestimmungen für Haustiere wie

  • Chip oder Tätowierung (ab 3. Juli 2011 zählt in der EU nur ein Chip als Identifikation)
  • EU-Heimtierausweis
  • Gültige Tollwutimpfung

gelten auch für den Ferienhausurlaub mit Hund in Ungarn.

 

Es dürfen maximal 5 Hunde eingeführt werden.

Welpen mit einem Alter von 3 Monaten dürfen einreisen. Sie müssen einen EU-Heimtierausweis besitzen und gechipt sein, die Tollwut-Impfung ist in diesem Alter noch nicht vorgeschrieben.

Die Angaben auf dieser Seite sind nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und werden regelmäßig aktualisiert. Dennoch können wir die Richtigkeit nicht zu jedem Zeitpunkt garantieren und empfehlen Ihnen, sich zusätzlich rechtzeitig vor Ihrem Ferienhausurlaub mit Hund in Ungarn mit der jeweiligen Botschaft oder dem Fremdenverkehrsamt in Verbindung zu setzen.

 

Urlaub mit Hund in Ungarn

 

Pilgern auf dem Marienweg

Die ersten Touristen der Geschichte waren vermutlich Pilger auf dem Weg zu den Gräbern ihrer Heiligen. Nutzen Sie Ihren Ferienhausurlaub in Ungarn, um beim Pilgern innere Ruhe und Ausgeglichenheit zu finden. An Pilgerwanderungen nehmen mittlerweile unzählige Menschen teil. Lernen Sie beim gemeinsamen Marsch neue Leute kennen und teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Einmal im Jahr findet auf dem so genannten Marienweg zwischen Mariazell in Österreich und Șumuleu Ciuc in Rumänien der Internationale Pilgertag statt. Beteiligen Sie sich während Ihres Aufenthalts in einer Ferienwohnung am Balaton mit Ihrem Hund an diesem Ereignis. Eine etwa 88 Kilometer lange Strecke des Marienweges führt von Balatonalmádi nach Sümeg. Sämtliche Marienwege sind mit einem „M“ gekennzeichnet.

Da die Hl. Maria gilt seit 1038 als Schutzpatronin des Königreichs gilt, sind in Ungarn besonders viele Wallfahrtsorte für die Patrona Hungariae zu finden. Der Marienweg – oder ungarisch: Mária-út“ - wird seit dem Jahre 2007 als Verbindung zwischen den Marien-Wallfahrtsorten ausgebaut. Entlang des Pilgerweges sind 60 kleinere und größere Marien-Wallfahrtsorte zu finden. Einige wichtige Stationen in Ungarn sind Sümeg, Esztergom, Budapest und Máriapócs.

Wandern Sie während Ihres Ferienhausurlaubs in Ungarn mit Hund entlang des Weges zwischen Esztergom im Nordwesten und dem Wallfahrtsort Máriagyűd ganz im Süden des Landes. Optimal kombinieren lassen sich Abschnitte zu Fuß mit Autofahrten durch die abwechslungsreiche Landschaft Ungarns.

Eine Ferienwohnung am Plattensee ist der ideale Ausgangsort zum Wandern und für Fahrten zu den Wallfahrtsorten in der näheren Umgebung. Lassen Sie sich inspirieren!