Karte aktivieren

Fragen rund um Ihren Ferienhausurlaub mit Hund

Gerne werden wir versuchen, Ihnen die zahlreichen Fragen, die sich sicher ergeben, wenn Sie mit Ihrem Haustier verreisen möchten, zu beantworten. Unsere MitarbeiterInnen sind bemüht, alle Informationen für Sie zu beschaffen, damit Sie entspannt in den Urlaub mit Hund & Co. fahren können.

Darüber hinaus gibt es viele Reisebüros, die Ihnen auch jederzeit mit Informationen, Katalogen und der Buchung behilflich sind, wenn Sie ein geeignetes Ferienhaus oder eine geeignete Ferienwohnung für Ihren Urlaub mit Hund suchen.
 

Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen rund um den Ferienhausurlaub mit Hund:
 

  • Darf ich meinen Hund in jedes Ferienhaus von NOVASOL mitnehmen?

Nein. Damit Sie Ihren Hund mit in den Urlaub mit Hund nehmen können, hat NOVASOL für Sie viele Ferienhäuser für den Urlaub mit Hund zur Auswahl, die haustierfreundlich sind. Diese Häuser sind mit einem grünen Piktogramm und einem Hund gekennzeichnet. In diesen gekennzeichneten Ferienhäusern darf Ihr vierbeiniger Liebling gerne den Urlaub mit Hund mit Ihnen verbringen. Achten Sie dazu bitte auf unser Konzept - das richtige Ferienhaus für Ihren Urlaub mit Hund finden.

 

  • Wie viele Haustiere darf ich in meinen Urlaub im Ferienhaus mitnehmen?

In Dänemark, Schweden, Norwegen und Finnland sowie in den mitteleuropäischen Ländern, wie Niederlande, Belgien, Deutschland, Österreich, Schweiz, Polen, Tschechien, Slowakei und Ungarn dürfen zwei Haustiere in das Ferienhaus für den Urlaub mit Hund mitgenommen werden, sofern das Symbol „haustierfreundliches Ferienhaus“ abgebildet ist.

In Südeuropa erlaubt NOVASOL in der Regel nur einen Hund bzw. ein anderes Haustier in das haustierfreundliche Ferienhaus bzw. die Ferienwohnung mitzubringen. Für die Mitnahme weiterer Haustiere ist es vor dem Urlaubsantritt notwendig, bzgl. einer Erlaubnis mit NOVASOL Rücksprache zu halten.

 

  • Darf mein Hund beim Urlaub mit Hund frei am Strand laufen?

Sie sollten sich generell vor Ihrem Urlaubsantritt über die Gegebenheiten vor Ort bei den jeweiligen Tourismuszentralen informieren und darauf achten, welches Verhalten von der einheimischen Bevölkerung erwartet wird, wenn Sie Ihren Urlaub mit Hund verbringen.

Wenn Sie Urlaub mit Hund in Dänemark machen, müssen Hunde in der Sommersaison an den Nord- oder Ostseestränden immer an der Leine geführt werden. Hunde-Strandabschnitte werden extra ausgewiesen. Vom 1. Oktober bis 31. März dürfen Hunde an vielen Strandabschnitten ohne Leine laufen.

Wenn Sie Urlaub mit Hund in Südeuropa machen, müssen Hunde in den meisten Gebieten an der Leine geführt werden. In Spanien und beim Urlaub mit Hund in Kroatien sind Hunde an fast allen Stränden verboten, während man beim Urlaub mit Hund in Italien Nebenstrände finden kann, an denen der Hund frei am Strand laufen darf. Achten Sie in jedem Fall auf entsprechende Hinweisschilder.

 

  • Gibt es Hundestrandabschnitte?

In Dänemark gibt es extra ausgewiesene Hundestrandabschnitte in der Sommersaison. Vom 1. Oktober bis 31. März dürfen Hunde während des Urlaub mit Hund an vielen Strandabschnitten ohne Leine laufen.

In anderen europäischen Ländern ist es generell gestattet, die Hunde an den extra ausgewiesenen Strandabschnitten mitzuehmen. Die Information, wo sich welche Hundestrandabschnitte für Ihren Urlaub mit Hund befinden, finden Sie bei den jeweiligen Tourismuszentralen.

 

  • Wo gibt es Hundewälder?

Einen Lageplan der Hundewälder in Dänemark finden Sie hier.

 

  • Gibt es Einreisebestimmungen für Haustiere?

Ja. Gemäß der EU-Verordnung vom 26. Mai 2003 müssen Halter von Heimtieren, wie Hund und Katze, bei Reisen innerhalb der EU einen EU-Pass mitführen, der dem Tier eindeutig zugeordnet werden kann. Das Haustier muss mittels Tätowierung oder Mikrochip identifizierbar und seine Kennzeichnungsnummer im Pass eingetragen sein. Nach dem 3. Juli 2011 ist die Identifikation des Tieres nur noch mit dem elektronischen Transponder zulässig. Außerdem muss das Haustier über eine gültige Impfung gegen Tollwut verfügen, die tierärztlich im Heimtierpass nachgewiesen werden muss.

Weitere Informationen zu der EU-Verordnung und Einreisebestimmung in Ihr jeweiliges Urlaubsland erhalten Sie bei Ihrem Tierarzt oder auch beim österreichischen Bundesministerium für Gesundheit.

 

  • Muss ich für meinen Hund einen Aufpreis im Ferienhaus für Urlaub mit Hund zahlen?

Nein. In den gekennzeichneten Ferienhäusern (siehe Unser Konzept) für den Urlaub mit Hund von NOVASOL sind Ihr Hund und andere Haustiere kostenlose Begleiter. Es fallen keine Buchungsgebühren und keine Extra-Reinigungskosten für Ihren Vierbeiner an.

 

  • Sind die Grundstücke/Terrassen beim Ferienhaus umzäunt?

Die Grundstücke in den besonders hausterfreundlichen Ferienhäusern sind eingezäunt und haben keinen angelegten Garten. Hier können Sie Ihren Hund während dem Urlaub mit Hund sorgenfrei spielen und austoben lassen.

 

  • Kann mein Hund mit auf die Fähre/an Deck/in die Kabine? Was muss ich dabei beachten?

Auf kurzen Strecken nach Dänemark ist die Mitnahme des Hundes auf die Fähre bei keiner Fährlinie ein Problem. Ihr Hund kann entweder im Auto bleiben oder mit an Deck genommen werden. In den Tierräumen und Zwinger gilt grundsätzlich, dass der Besitzer seinen Hund selbst zu versorgen hat. Sollte der Auslauf an Deck erlaubt sein, denken Sie daran, dass Ihr Hund grundsätzlich angeleint sein muss und bei größeren Hunden außerdem vielfach das Tragen eines Maulkorbes Vorschrift ist. Für weitere Informationen erkundigen Sie sich bitte direkt bei Ihrer Fährgesellschaft.

 

Allgemeine FAQs zur Buchung, Zahlung und zu den Mietbedingungen finden Sie

hier.