Radfahren während des Urlaubs mit Hund in Kroatien

Fahrradtouren können beim Urlaub mit Hund im Ferienhaus in Kroatien zum besonderen Erlebnis werden. Vom Ferienhaus geht es durch malerische Landschaften, an den Ufern eines Sees oder einem Fluss entlang. Auch die tägliche Fahrt zum Strand kann mit dem Fahrrad zurückgelegt werden. Ihr Vierbeiner hat während Ihres Urlaubs in Kroatien viel Auslauf und tollt übermütig herum. An den meisten Urlaubsorten können Fahrräder ausgeliehen werden, Sie können aber auch Ihre eigenen Fahrräder mit dem Auto mitbringen. Zubehör für Hunde gibt es meist nicht zum Ausleihen, deshalb sollte man das für den eigenen Vierbeiner vorsorglich mitnehmen. Für kleine Hunde sind das Lenkradkörbchen ideal, für größere und große Vierbeiner lange Leinen, Brustgeschirr, Springer und so genannte Dogrunner.

 

Urlaub mit Hund in Kroatien

 

Der Hund sollte mindestens ein Jahr alt sein. Ist er noch nicht daran gewöhnt, neben dem Fahrrad seines Herrchens bzw. mit dem Dogrunner angeleint zu laufen, muss das vorher auf kurzen Strecken geübt werden. Die Hunde gewöhnen sich in der Regel schnell daran mitzulaufen. Für sie sind ohnehin die gemeinsamen Aktivitäten mit Herrchen wichtig.

Das Radfahren mit Hund bedarf einiger Konzentration, denn es ist sowohl auf den Verkehr, als auch auf den Hund zu achten. Wählen Sie während Ihres Aufenthalts in einer Ferienwohnung in Kroatien Rad- oder Waldwege oder Wege entlang von Flüssen sowie in Parks, wo mit wenig Verkehr zu rechnen ist. Auch in den Weinbergen der südlichen Länder lässt es sich hervorragend mit Hund radeln. Sind Sie allein mit Ihrem Vierbeiner, kann die Leine auch mal abgenommen werden und der Hund frei laufen. Sorgen Sie dafür, dass er nicht weit voraus läuft und immer im Blickfeld bleibt.

In manchen Urlaubsorten können sich die Gäste während ihres Urlaubs mit Hund in Kroatien geführten Radtouren anschließen. Diese Radtouren führen zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und dauern unterschiedlich lange. Das Mitführen eines kleinen Futtervorrats, einer Trinkflasche und einer Erste-Hilfe-Ausrüstung ist wichtig. Bei den Radtouren werden zahlreiche Pausen eingelegt, in denen dem Vierbeiner Wasser und ein Leckerli angeboten werden kann.

Erkundigen Sie sich vor Ihrer Abreise in den Urlaub mit Hund in Kroatien, ob am Urlaubsort die Straßenverkehrsordnung das Mitlaufen von Hunden erlaubt. In den meisten Ländern dürfte das angeleint kein Problem sein. Vielerorts ist sowohl für die Radfahrer, als auch für die Hunde eine reflektierende Sicherheitsweste vorgeschrieben oder empfohlen, sobald sie am öffentlichen Verkehr teilnehmen.