Karte aktivieren

Urlaub mit Hund im Ferienhaus in Italien
Der Urlaub mit Hund ist für die meisten Hundehalter selbstverständlich. Ein Haustier in ein großes Hotel mitzunehmen, ist oft schwierig. Private Ferienunterkünfte sind die perfekte Lösung für alle, die die schönste Zeit des Jahres mit ihrem geliebten Vierbeiner verbringen möchten: im Garten der Häuser können die Vierbeiner nach Lust und Laune herumtoben, ohne andere zu stören. 
In den haustierfreundlichen Unterkünften von NOVASOL sind Hund und Katze herzlich willkommen. Den Haustierhaltern entstehen keine zusätzlichen Gebühren oder erhöhte Reinigungskosten. Genießen Sie Ihr Frühstück auf der schattigen Terrasse und schauen Sie Ihrem Hund auf der Wiese beim Spielen zu. So macht Urlaub richtig Spaß, denn Mensch und Hund fühlen sich hier bestimmt pudelwohl.  

 


Mieten Sie schon jetzt eine private Ferienunterkunft für sich, Ihre Familie und den Hund. Sie finden haustierfreundliche Ferienhäuser am Meer oder an Seen, unweit von Naturparks in den Hügeln und Bergen. Die Gebirgslandschaften sind ideale Ausflugsziele, denn auch den Hunden macht das Laufen in schöner Natur viel Spaß. Auf den Gipfel genießt man gemeinsam den herrlichen Panoramablick. In den Wäldern mit ihrem Wild müssen Hunde bei Spaziergängen und bei Wanderungen unbedingt immer an die Leine gelegt werden. Lang geführt, haben sie auch so genügend Auslauf. Die vielen unbekannten Düfte sorgen für viel Aufregung.

Urlaub mit Hund in Italien

Beim Aufenthalt in der Sonne ist vor allem in Italien darauf zu achten, dass Sie Ihren Hund vor gefährlichen Strahlen schützen und immer nach einem schattigen Plätzchen Ausschau halten. Auch Hunde können einen Sonnenbrand bekommen. Das Mitführen von ausreichend Trinkwasser ist selbstverständlich.
Achten Sie bei der Buchung Ihres Urlaubs mit Hund auf das Klima in Italien: der nördliche Teil des Landes mit seinen Seen und den Alpenausläufern hat ein gemäßigtes Klima. Die Sommer sind meist warm und trocken,  im Winter regnet und schneit es. Je weiter man in Italien nach Süden fährt, umso wärmer und trockener wird es. Die Sommermonate in Süd-Italien sind angesichts der enormen Hitze für einen Urlaub mit Hund eher nicht zu empfehlen. 
Das Frühjahr und der Herbst sind in allen Teilen des Landes gute Zeiten für den entspannten Urlaub mit Hund. Die Temperaturen sind erträglich, sie stellen keine Belastung für Hund und Herrchen dar. In der Vor- und Nachsaison finden Hundehalter bei NOVASOL zudem so manches Schnäppchen zum günstigen Preis für den Urlaub im Ferienhaus. Freizeitmöglichkeiten stehen in großer Auswahl zur Verfügung und die Städte sind meist nicht von Touristen überlaufen - für den Urlaub mit Hund geradezu ideal. 
Buchen Sie hier Ihre haustierfreundliche Unterkunft von NOVASOL.

Badeurlaub mit Hund im Ferienhaus Italien
Das schöne Italien ist hervorragend für den Urlaub mit Hund im Ferienhaus geeignet. Lange, weiche Sandstrände am Meer, Rad- und Wanderwege im Hinterland, prächtige Badeorte und gastfreundliche Menschen bieten die besten Voraussetzungen. 
Achten Sie dabei immer auf die Vorschriften für das Mitführen von Hunden. In Italien herrscht allgemeine Leinenpflicht, an stark frequentierten Küsten und Orten auch Maulkorbpflicht. Angesichts der zahlreichen Touristen gilt in der Saison an vielen Stränden sogar ein generelles Hundeverbot. An manchen Stränden beispielsweise in der Region Abruzzen sind kleine Hunde am Strand erlaubt, große aber nicht. 
Man findet dennoch Möglichkeiten, mit dem Tier zur Abkühlung ans Wasser zu gelangen. Gehen Sie an der Küste entlang und suchen Sie kleine Buchten, die menschenleer sind - ein Paradies für Ihren Hund, der hier nach Lust und Laune toben kann. 
In Italien wurden dank der großen Nachfrage zahlreiche gut gekennzeichnete Hundestrände eingerichtet, neue kommen fortlaufend dazu. Fragen Sie vor Ort im Tourismusbüro danach. Grundbedingung für die Nutzung der Hundestrände ist die Ausstattung der Tiere mit Mikrochip. Die Hunde müssen vorschriftsmäßig geimpft sein, an manchen Hundestränden müssen sie Flohhalsbänder tragen. Die Hunde dürfen auch hier an den Stränden nicht unbeaufsichtigt herumlaufen. Die Anzahl der Hunde, die gleichzeitig ins Meer dürfen, ist in der Regel begrenzt. 
Hundestrände finden Sie zum Beispiel in den angesagten Ferienorten Jesolo, Bibione, Lignano oder am Gardasee.  Der große Bau Beach in Maccarese bei Rom gilt als wahres Hundeparadies: hier  dürfen die Hunde leinenlos am Wasser spielen.  Die Anzahl der Hunde pro Tag auf dem Gelände ist aber beschränkt.
Bei der Vorbereitung Ihres nächsten Urlaubs finden Sie eine Karte mit den offiziellen Hundestränden in Italien auf der Homepage des Italienischen Fremdenverkehrsamtes. 

Sightseeing mit Hund
Der Urlaub mit Hund sollte für alle schön und angenehm sein. Hat sich das Tier im Garten des Ferienhauses ausgetobt, sind auch einmal Herrchen und Frauchen dran. Sie wollen sich in den Städten und Gemeinden umsehen, shoppen oder schön essen gehen. Der Hund darf mit. Dabei ist zu beachten, dass auf öffentlichen Plätzen und in öffentlichen Verkehrsmitteln generelle Leinenpflicht, häufig auch Maulkorbpflicht herrscht. Zuwiderhandlungen werden rigoros verfolgt. In Museen, Kirchen und an anderen touristisch frequentierten Orten, wie Burgen und Schlösser, müssen Hunde in der Regel draußen bleiben. Die Hundehalter können sich hier abwechseln: während einer auf den Hund aufpasst, besichtigt der andere die Sehenswürdigkeiten. Das antike Pompeji ist ein Beispiel dafür, wo gut erzogene Hunde mitgeführt werden dürfen und nicht draußen bleiben müssen. 
In Restaurants entscheiden die Betreiber, ob sie Gäste mit Hund akzeptieren. Es hängt meist von der Größe und dem Benehmen des Tieres ab. Fragen Sie in jedem Falle freundlich im Voraus. Auf der Terrasse findet sich sicherlich ein Plätzchen für Hund und Herrchen. Vielerorts halten die Gastwirte Hundenäpfe bereit und bieten leckere Speisen für die Tiere an. 
 

Sie möchten lieber in einem anderen Land urlauben?

NOVASOL hat natürlich noch viele andere haustierfreundliche Ferienhäuser in fast allen europäischen Ländern für Sie zur Auswahl - da ist garantiert für jeden Geschmack und Hund etwas dabei für Ihren Urlaub mit Hund. Ferienhausurlaub mit Hund in Europa

Entdecken Sie Dänemark als Urlaubsland für Ihren Urlaub mit Hund in Dänemark. Ebenso können Sie schöne Urlaubstage mit Ihrem Hund beim Urlaub mit Hund in Kroatien erleben.

Außerdem können Sie sich hier Antworten zu einigen der regelmäßig auftauchenden Fragen beim Urlaub mit Hund holen.

Einreisebestimmungen für den Urlaub mit Hund

Informieren Sie sich bitte vor Reiseantritt über die Gesetze für die Einreise beim Urlaub mit Hund in Italien, denn die  Bestimmungen können sich manchmal ändern. Grundsätzlich gelten die gleichen Vorschriften wie in der gesamten EU. Ausnahmeregelungen beispielsweise für bestimmte Hunderassen sind möglich. 
Seit 2009 gilt in Italien Leinenpflicht für alle Hunde in öffentlichen Räumen, wobei die Leinen nicht länger als 1,5 Meter sein dürfen. In der Jagdsaison ist es besonders wichtig, den Hund nicht unkontrolliert durchs Gelände laufen zu lassen.
In Italien hängt es auch von der Größe des Hundes, der Region und dem Benehmen ab, inwiefern der Hund in der Öffentlichkeit akzeptiert wird. Während in Norditalien der Hund als Alltagsbegleiter wohlwollend angenommen wird, sieht das in Süditalien noch anders aus. 
 

  • Chippflicht: diese gilt seit dem 3. Juli 2011 bei Reisen mit Hunden in die Länder der EU (Verordnung (EG) Nr. 998/2003 des Europäischen Parlaments)
  • EU Heimtierausweis
  • Gültige Tollwutimpfung

Die Angaben auf dieser Seite sind nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und werden regelmäßig aktualisiert. Dennoch können wir die Richtigkeit nicht zu jedem Zeitpunkt garantieren und empfehlen Ihnen, sich zusätzlich rechtzeitig vor dem Urlaub mit der jeweiligen Botschaft oder dem Fremdenverkehrsamt in Verbindung zu setzen!

| Editor
(Erstmals veröffentlicht: )