search

Urlaub in einem Ferienhaus im Südburgenland

Südburgenland ist ein Gebiet im Südosten von Österreich. Machen Sie Urlaub in einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung in dieser bezaubernden und oft mehrsprachigen Region.

Das Südburgenland besteht von Norden nach Süden aus den Bezirken Oberwart, Güssing und Jennersdorf. Mehr als fünfzig Ferienorte erwarten ihre Besucher mit schönen Angeboten. Vom Urlaub im urigen Kellerstöckl mitten in den Weinbergen bis hin zu großen Ferienhäusern mit Pool unweit von bekannten Wellness-Oasen ist hier alles möglich.

Das Südburgenland ist hügelig bis flach, aber dennoch abwechslungsreich. Die höchsten Erhebungen erreichen gerade mal 400 Meter. Die idyllischen Landschaften sind ideal für ausgedehnte Radtouren. In der Region herrscht ein recht warmes Übergangsklima zwischen dem Mittelmeer, der Pannonischen Tiefebene und der Alpen.

Buchen Sie in dieser ländlich geprägten Region ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung, erleben Sie die weiten Landschaften, spüren Sie die warmen Thermalwasser und genießen Sie die regionalen Spezialitäten.

 

Urlaub am Neusiedlersee im Ferienhaus

Sehenswürdigkeiten im Südburgenland

Im Bezirk Oberwart ist die Burg Schlaining zu finden, sie wurde 1271 als castrum Zloynuk erstmals urkundlich erwähnt. Zur Burg führt eine gemauerte Burgbrücke, durch das zweite Tor gelangt man in den großen Burghof, in dem zu Ehren von Kaiserin Sisi fünf Kastanien in Kronenform gepflanzt wurden. Besuchen Sie beim Ferienhausurlaub im Südburgenland die Burgkapelle, den Rittersaal und das Friedensmuseum. Die einzigartige Ausstellung gliedert sich in die Abteilungen Frieden, Konflikt, Gewalt und Umwelt.

Die Marktgemeinde Bernstein erhielt ihren Namen von der römischen Bernsteinstraße. Der Ort wurde durch den Abbau des grünen Edelserpentins bekannt. Mieten Sie in der Nähe von Bernstein ein privates Ferienhaus und besichtigen Sie das Felsenmuseum. Es zeigt in Felsenvitrinen von ortsansässigen Edelserpentin-Schleifereien im vorigen Jahrhundert hergestellte Kunstwerke. Spannend für Kinder beim Familienurlaub im Ferienhaus Burgenland dürfte das Begehen der unterirdischen Welt des Felsenmuseums sein, wo die Bergbaugeschichte des Ortes und die Abbaumethoden des Edelserpentins dargestellt werden.

Im Bezirk Güssing ist die Wallfahrtskirche Maria Weinberg südlich von Gaas zu finden. Machen Sie beim Ferienhausurlaub eine Radtour dorthin. Die Kirche steht an der Stelle der „Burg Kertes“ und wurde 1155 als Burgkapelle errichtet. Die heutige Kirche wurde 1524 gebaut und später mehrfach renoviert.

Die Burg Güssing thront auf einem steilen Porphyrkegel. Nutzen Sie Ihren Ferienhausurlaub für eine Besichtigung. Der Bau der Burg begann unter Graf Wolfer im Jahr 1157, damit ist sie die älteste Anlage des Burgenlandes. Das markante Wahrzeichen der Region ging im 16. Jahrhundert an das Adelsgeschlecht Batthyány. Lesen Sie im Ferienhaus mehr über die Geschichte der Stadt Güssing, die sich am Fuße der Burg entwickelte. In der Klosterkirche befindet sich die Familiengruft der Familie Batthyány und der Schrein des 2003 seliggesprochen Arztes Ladislaus Fürst Batthyány-Strattmann.
 

Mit Kind & Kegel unterwegs im Südburgenland

Im Freilichtmuseum Bad Tatzmannsdorf haben 21 Gebäude aus dem 18. bis 20. Jahrhundert eine neue Heimat gefunden. Es lohnt sich, mit den Kindern beim Urlaub im Ferienhaus einem Ausflug hierher zu machen. Die typischen Holzbauten sind meist mit Stroh gedeckt und ihre Räume sind mit Hausrat und Geräten aus früheren Zeiten ausgestattet. Eine spannende und lehrreiche Reise für die ganze Familie in die Vergangenheit.

Winterwanderungen mit Lamas werden auf dem Elfenhof in Neusiedl bei Güssing angeboten. Auch sonst können die seltenen Tiere besucht, gestreichelt und gefüttert werden. Ein tolles Erlebnis für Kinder im Familienurlaub!

Der südliche Zipfel der Region wird vom Fluss Raab geprägt. Mieten Sie hier ein Ferienhaus und machen Sie einen abwechslungsreichen Familienurlaub. Der Naturpark Raab gehört zum 2002 von Österreich, Ungarn und Slowenien gegründeten europäischen Dreiländer-Naturpark Raab-Őrség-Goričko. Der österreichische Teil hat eine Fläche von 142,13 Quadratkilometern und umfasst sieben Gemeinden. Der Park liegt zwischen der Lafnitz im Norden, dem Stadelberg an der slowenischen Grenze und der Aulandschaft der Raab. Die leicht hügelige Landschaft ist von Feldern und Wäldern, sowie Wein- und Obstgärten geprägt. Der Naturpark Raab kann entlang von Lehrpfaden, bei Rad- oder Kanutouren erkundet werden. Die Dreiländerecke bei Sankt Martin a.d.Raab ist ein 387 Meter hoher Berg, der Grenzpunkt von Österreich, Slowenien und Ungarn.

Neben schöner Natur sind hier auch kleine Museen und Gedenkstätten zu finden, wie die Gedenkstätte auf dem Schlösslberg. Der Friedensweg erinnert an die bewegte Geschichte im Jahre 1664, als bei der Schlacht von Mogersdorf das türkische Heer besiegt wurde. Das 1840 errichtete weiße Kreuz auf dem Türkenfriedhof ist einzigartig in Europa und erinnert an die gefallenen türkischen Soldaten.

Buchen Sie in dieser, im Jahre 2007 zu den zehn besten Reisezielen im ländlichen Tourismus Europas gewählten Landschaft ein Ferienhaus in Österreich. Das Südburgenland lockt mit viel Sonne, Rad- und Wanderwegen, Reithöfen und Familienthermen, günstigen Ferienhäusern und großen Ferienwohnungen viele Familien mit Kindern in die Region.
 

Urlaub im Kellerstöckl Burgenland

Regionale Besonderheiten

Man sagt: das Südburgenland entschleunigt. Am Abend sitzt man beim Buschenschank zusammen und genießt eine einfache Brettljausn oder Grammelpogatscherl mit einem guten Wein aus der Region. Neben Wein aus Trauben gibt es im „Obstparadies Südburgenland“ auch Obstweine, Obstschaumweine und goldprämierte Moste, die vor Ort verkostet, sowie gekauft werden können.

Die reichhaltige, meist deftige Küche des Südburgenlandes ist auch von der slowenischen und ungarischen Küche geprägt. Auf den Speisekarten der Region findet sich die ganze Vielfalt der hiesigen Naturprodukte. Probieren Sie im Ferienhausurlaub im Burgenland typische Rezepte selber aus.

 

Schon gewusst?

Das Weinmuseum Moschendorf mit seinen zahlreichen Original-Weinkellern und der ursprünglichen Ausstattung mit historischen Gebrauchs- und Ziergegenständen ist sehr sehenswert. Machen Sie beim Ferienhausurlaub Radtouren in das Pinkatal im Bezirk Güssing. In der Anlage des Weinmuseums befinden sich auch zwei Vinotheken. Die eine ist die erste Uhudler-Vinothek Österreichs und bietet eine große Auswahl dieser Weinspezialität. Der Uhudler ist ein Wein aus dem Südburgenland, der im Aussehen einem hellen Rotwein oder Rosé ähnelt. Der Wein wird aus Trauben verschiedener Sorten als Cuvée gekeltert.

Er ist kräftig im Bukett und nach einem übermäßigen Genuss des Weines soll man am nächsten Tage Augenringe bekommen, die ein dem Uhu ähnliches Aussehen verleihen – daher kommt der Legende zufolge der Name Uhudler.