Wanderurlaub in Österreich

Wandern ist mit Maß und Ziel ein schöner Freizeitsport für Alle.

Österreichs Landschaft ist wie geschaffen für einen Wanderurlaub. Im Westen des Landes finden Sie unzählige alpine Wanderrouten, die auf Berggipfel führen und zu alten bewirtschafteten Almen, während der Osten Österreichs gekennzeichnet ist durch sanfte Hügellandschaft ausgedehnte Felder und Wiesen. Die vielen Wanderwege werden nicht nur von den Touristen benützt, Sie werden unterwegs jede Menge Einheimische antreffen, die jeden Wanderer mit einem herzlichen „Servus“ oder „Griaß Di“ im Vorbeigehen bedenken. Viele Dörfer und Gemeinden bieten im Zuges ihres Sommerprogramms teilweise kostenlose geführte Wanderungen für die Gäste an. Auch eigene Kinderwanderungen werden angeboten.

Wandern in Österreich

Familien mit Kindern finden in Österreich bestens angelegte Wanderwege, die langsam bergan führen und auch für Kinderwägen geeignet sind. Am Zielpunkt erwartet Kinder oft ein Spielplatz bei den Hütten oder ein kleiner Streichelzoo als Zeitvertreib, während die Eltern gemütlich auf der Terrasse sitzen können und den herrlichen Ausblick genießen.

Erfahrene Alpinisten finden ein Eldorado an alpinen Wanderrouten und Klettersteigen, die hoch hinauf in die Heimat der Steinböcke und Murmeltiere führen. Die Mühen des Aufstiegs werden mit grandiosen Weitblicken über die österreichischen Alpen belohnt. Eine gelungene Gipfelbesteigung darf danach in der nächsten Almhütte gebührend mit einer „Brettljause“ gefeiert werden, bevor es wieder an den Abstieg geht.

Egal, in welchem Ferienhaus oder welcher Ferienwohnung in Österreich Sie wohnen, unsere Vermieter geben Ihnen gerne Tips über geeignete Wanderwege in Ihrer Urlaubsregion.

Wanderregeln:

Wenn Sie von Ihrem Feriendomizil aus eine Wanderung starten, beachten Sie bitte die Wanderregeln. Eine Wanderung soll für alle Beteiligten ein schönes Erlebnis sein.

  1. Prüfen Sie vor dem Wandern Ihre körperliche Eignung für die geplante Tour und schätzen Sie Ihre Erfahrung sowie die Ihrer Begleitung richtig ein.
  2. Planen Sie jede Bergtour vorher genau. Nicht die Streckenlänge ist beim Wandern und Bergsteigen entscheidend, sondern die zu überwindende Höhendifferenz.
  3. Am Berg benötigen Sie eine entsprechende Wanderausrüstung, Wanderbekleidung und feste Wanderschuhe mit griffiger Sohle. Wetter- und Kälteschutz sind unerlässlich. Tourenapotheke und Notverpflegung nicht vergessen.
  4. Beachten Sie die Witterungsverhältnisse, insbesondere die Wettervorhersagen und Lawinenberichte. Erkundigen Sie sich vor dem Wandern auch über die lokale Wetter- bzw. Schneelage im betroffenen Tourengebiet.
  5. Die Tour muss entsprechend der Jahreszeit der Tageslänge angepasst sein. Geben Sie aus Gründen der Sicherheit den Daheimgebliebenen Weg und Ziel an - allenfalls auch den Zeitpunkt der Rückkehr.
  6. Früh weggehen, früh zurückkehren: Verhindern Sie, dass die Nacht Sie unterwegs überrascht.
  7. Gehen Sie nicht allein. Überzeugen Sie sich von den Fähigkeiten Ihrer Begleiter. Die Leistungsfähigkeit des Schwächsten ist der Maßstab für alle.
  8. Passen Sie Ihr Tempo immer Ihren Möglichkeiten und denen Ihrer Begleiter an. Zu schnelles Gehen führt unweigerlich zu frühzeitiger Erschöpfung.
  9. Verlassen Sie die markierten Wanderwege nicht. Auf verschneiten Gletschern und Kletterrouten muss man sich immer mit Brust- und Sitzgurt anseilen.
  10. Halten Sie die Bergwelt sauber: Nehmen Sie Ihre Abfälle wieder mit ins Tal.

Österreich erleben und sparen

Bei Buchung eines unserer Freizeit-Häuser erhalten Sie eine Erlebniskarte zusätzlich und nutzen somit das Angebot, kostenlos an ausgewählten Wanderungen teilzunehmen. Erfahren Sie mehr über die Vorteile der Erlebniskarte und der „Freizeit-Häuser“.

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erfahren Sie regelmäßig Neuigkeiten über unsere Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Österreich.