Urlaub mit Hund im Ferienhaus Slowenien: Izola

 

Urlaub mit Hund in Polen

Die Adriaküste von Slowenien ist nur 46,6 Kilometer lang, dafür hat sie erstaunlich viele Besonderheiten zu bieten. Buchen Sie hier Urlaub mit Hund im Ferienhaus Slowenien oder Urlaub mit Hund Ferienwohnung Slowenien. Die felsige Küste und ihr Hinterland sind nach ausgiebigem Sonnenbaden beim Urlaub mit Hund im Ferienhaus Slowenien oder beim Urlaub mit Hund Ferienwohnung Slowenien gut für Spaziergänge und Radtouren zu den hübschen mittelalterlichen Städtchen, wie Koper, Izola, Piran und Portorož geeignet.

Koper ist 53 Tausend Einwohnern die Hauptstadt der Region Obalno-kraška. Hier finden Sie während eines Stadtrundgangs durch enge Gassen beim Urlaub mit Hund im Ferienhaus Slowenien oder beim Urlaub mit Hund in der Ferienwohnung Slowenien alte Plätze, Reste der einstigen Stadtmauer und am zentralen Platz die größte Kathedrale Sloweniens. Koper bewahrt seine lange Geschichte von der Antike bis in die heutige Zeit.

Die Fischersiedlung Izola wurde im ersten Jahrhundert zwanzig Kilometer westlich von Koper auf einer Insel gegründet und bewahrt diese Tatsache bis heute in ihrem Namen. Lesen Sie beim Urlaub mit Hund im Ferienhaus Slowenien oder beim Urlaub mit Hund Ferienwohnung Slowenien mehr über Izola, das sich 1253 zu einem selbständigen Inselstaat erklärte und dadurch in einige Kriege verwickelt wurde. Die Altstadt liegt auf der Insel und erinnert bis heute an diese ruhmreiche Zeit.

Beim Urlaub mit Hund im Ferienhaus Slowenien oder beim Urlaub mit Hund Ferienwohnung Slowenien bietet sich ein Spaziergang durch den Park „Pietro Coppo“ im Zentrum von Izola an. Hier finden Sie eine aus Stein gemeißelte Karte von Istrien. Sie ist die Reproduktion aus einem Buch des berühmten Kartographen Pietro Coppo, der 1499 nach Izola kam und mehrere bedeutende Werke veröffentlichte.

Im 18. Jahrhundert gehörte Izola zur Republik Venedig. Der prachtvolle Palast Bensenghi degli Ughi aus dem Jahre 1775 erinnert mit seiner stattlichen Bibliothek an einen reichen Venezianer, der in die Familie Degli Ughi auf Izola einheiratete.

Im Jahre 1797 kam Izola an Österreich. Die Altstadt war im Mittelalter von einer Stadtmauer umgeben, die man zu Beginn des 19. Jahrhunderts abtrug. Izola entwickelte sich zu einem blühenden Städtchen mit Fischwirtschaft, Markt und Weinanbau. Als im Jahre 1820 der Minorit Chiaro Vascotto Mineralquellen entdeckte und das Thermalbad des Hl. Petrus bauen ließ, begann ein neuer Wirtschaftszweig: reiche Bürger aus der ganzen Monarchie begründeten den modernen Badetourismus von Izola.

Heute lebt Izola von Badetourismus, Fischerei, sowie Oliven- und Weinanbau in der ländlichen Umgebung. Probieren Sie beim Urlaub mit Hund im Ferienhaus Slowenien oder beim Urlaub mit Hund in der Ferienwohnung Slowenien Spezialitäten aus frischem Fisch und genießen Sie feine Weine dazu.