Urlaub mit Hund im Ferienhaus Dänemark: Ribe

Ribe ist die älteste Stadt Dänemarks. Buchen Sie in der Region Syddanmark im Südwesten von Jütland Urlaub mit Hund im Ferienhaus Dänemark oder Urlaub mit Hund Ferienwohnung Südjütland. Ribe gehört mit ihren 8 Tausend Einwohnern zur Kommune Esbjerg, die ebenfalls viele Möglichkeiten für einen interessanten Urlaub mit Hund im Ferienhaus Dänemark oder Urlaub mit Hund Ferienwohnung Südjütland bietet.

Ribe war wegen ihrer gut erhaltenen Altstadt mit Dom, spätgotischem Rathaus, dem Dominikanerkloster, dem Hafen und den Resten des Schlosses Riberhus 1993 als Welterbe der UNESCO nominiert. Lesen Sie beim Urlaub mit Hund im Ferienhaus Dänemark oder beim Urlaub mit Hund Ferienwohnung Südjütland die interessante Geschichte der Stadt.

Ribe wurde vermutlich im 7.-8. Jahrhundert an einer strategisch wichtigen Stelle am Fluss Ribe Å gegründet, der hier ins Wattenmeer mündet. Vom Hafen Ribe aus gab es schon sehr früh Handelsverbindungen nach England und Norddeutschland. Ribe war eine blühende Handwerksstadt, als der Benediktinermönch und Missionar, Ansgar von Bremen, 860 hier die erste skandinavische Kirche errichten ließ. Kunsthistorisch interessierten Gästen beim Urlaub mit Hund im Ferienhaus Dänemark oder beim Urlaub mit Hund Ferienwohnung Südjütland ist die Besichtigung des Doms von Ribe - Ribe Domkirke - unbedingt zu empfehlen. Die seit 1536 evangelisch-lutherische Bischofskirche ist die älteste Domkirche des Landes. Der Dom steht an der Stelle der ersten, damals noch aus Holz gebauten Kirche von Ansgar, die Anfang des 12. Jahrhunderts unter Bischof Thure zur Steinkathedrale umgebaut wurde. Die Kirche besitzt einige wertvolle Stücke, wie die Kanzel von 1597, das Taufbecken von 1375, den Sarkophag von König Christoffers I. mit der ältesten Grabplatte auf einem Königsgrab in Nordeuropa aus dem Jahre 1259.

Bis in die Neuzeit hinein befand sich in Ribe der wichtigste dänische Nordsee-Hafen. Das Museet Ribes Vikinger zeigt die Geschichte der Stadt von der Wikingerzeit bis ins achtzehnte Jahrhundert.

Machen Sie beim Urlaub mit Hund im Ferienhaus Dänemark oder beim Urlaub mit Hund Ferienwohnung Südjütland von Ribe aus einen zwei Kilometer langen Spaziergang in das Dorf Lustrup. Dort befindet sich auf einem riesigen Gelände das Freilichtmuseum Ribe VikingeCenter, das rekonstruierte Gebäude aus der Wikingerzeit zeigt. „Hobby-Wikinger“ führen in den Sommermonaten alte Handwerkskunst, Bogenschützen und Falkner alte Traditionen vor. Familien beim Urlaub mit Hund im Ferienhaus Dänemark oder beim Urlaub mit Hund Ferienwohnung Südjütland finden in der Anlage spannende Spielplätze.

Vor Esbjerg und Ribe liegen die Wattenmeerinseln Fanø und Mandø. Die 16 Kilometer lange Fanø ist über eine Fähre mit Esbjerg verbunden. Eine Überfahrt lohnt sich beim Urlaub mit Hund im Ferienhaus Dänemark oder beim Urlaub mit Hund Ferienwohnung Südjütland: die herrliche Natur der touristisch sehr gut erschlossenen Insel, sowie die weiten Dünen und breiten Sandstrände an der Westküste sind perfekt für lange Spaziergänge. Vielleicht entdecken Sie dabei sogar ein paar schöne Stücke Bernstein. Die Mandø ist die einzige Gezeiteninsel Dänemarks und kann bei gutem Wasserstand über den Damm Låningsvej erreicht werden. Von Vester Vedsted werden aber auch auf dem Ebbevej Touristen auf Anhängern von Traktoren, mit den so genannten „Mandø-Bussen“, auf die Insel gebracht. Naturfreunde beim Urlaub mit Hund im Ferienhaus Dänemark oder beim Urlaub mit Hund Ferienwohnung Südjütland sollten diesen interessanten Ausflug einmal machen.