search

Private Ferienunterkunft Berlin für den Städteurlaub

Berlin hat sich seinen Platz unter den wichtigsten Destinationen Europas zurückerobert. Mieten Sie hier eine günstige private Ferienunterkunft Berlin und stürzen Sie sich in das pulsierende Leben der Stadt. Berlin ist die flächen- und bevölkerungsmäßig größte Stadt Deutschlands. Das Stadtgebiet erstreckt sich auf 892 Quadratmeter Fläche am Rande eines eiszeitlichen Urstromtales und hat nur wenige Erhebungen.

In den „Goldenen Zwanzigern“ erlebte Berlin eine Blütezeit der Kunst, Kultur, Wissenschaft und Technik,  an die es heute wieder anknüpft. Die neue Hauptstadt Deutschlands entwickelt sich immer mehr zu einem Muss für internationale Künstler und Touristen. Berlin ist hipp, weltoffen und sehr modern. Die Einwohnerzahl nimmt seit der Vereinigung stetig zu, sie liegt derzeit bei 3,5 Millionen Einwohnern. In Berlin ist alles möglich und so verwundert es nicht, dass auch immer mehr Hollywood-Größen eine Immobilie in Berlin ihr Eigen nennen.

Die Stadt kann sehr gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erkundet werden. Auch das Auto- und Radfahren ist beim Urlaub in Deutschland in einer privaten Ferienunterkunft zum Beispiel mitten in Berlin kein Problem.
 

Sehenswürdigkeiten in Berlin von der privaten Ferienunterkunft Berlin aus entdecken

Ferienunterkunft Berlin

Der Raum Berlin ist seit mehr als 10.000 Jahren besiedelt, 1230 gründeten die Markgrafen Cölln und Berlin. Lesen Sie in der Ferienunterkunft in Deutschland mehr über die spannende Geschichte. Friedrich der Große machte Berlin 1740 zu einer Hauptstadt von europäischem Rang. Berlin ist dank des eindrucksvollen Wiederaufbaus nach den enormen Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg voller Sehenswürdigkeiten. Wählen Sie Ihre private Ferienunterkunft Berlin so, dass Sie möglichst viele davon sehen können.

Zu den Top10 gehören das Brandenburger Tor und die Straße Unter den Linden, der Reichstag, die Museumsinsel mit bedeutenden Kunstschätzen, der Berliner Dom, der Kurfürstendamm mit der Gedächtniskirche, der Gendarmenmarkt, der Tiergarten mit der Siegessäule, Schloss Bellevue, das KaDeWe als größtes Warenhaus auf dem europäischen Kontinent und der Potsdamer Platz. Auf der Museumsinsel sind die archäologischen Funde im Pergamonmuseum und die Büste der Nofretete besonders wertvoll.

Die Berliner Theater schrieben internationale Theatergeschichte, die Universitäten der Stadt entsandten große Wissenschaftler in alle Welt.

Das Holocaust-Mahnmal in der historischen Mitte von Berlin erinnert mit seinen 2.711 Beton-Stelen an die unter den Nationalsozialisten ermordeten Juden Europas. Im Treptower Park ruhen in Massengräbern die sterblichen Überreste russischer Soldaten, die beim Kampf um Berlin fielen. Eine imposante Bronzefigur krönt das Ehrenmal.
 

Mit Kind & Kegel unterwegs in Berlin

Kinder in Berlin

Berlin liegt an den Flüssen Spree und Havel, die Stadt besitzt 62 Seen und 127 andere Gewässer. Sie eignen sich hervorragend für Fahrten mit dem Boot. Berlin bietet für den Familienurlaub im Freien unglaublich viele Möglichkeiten, denn hier gibt es viele Wälder, Grünflächen, Parks und Radwege. Die schönsten Badeseen mit Wassersportmöglichkeiten sind der Müggelsee, der Tegeler See und der Wannsee. Hier heißt es: „Pack die Badehose ein, nimm dein kleines Schwesterlein…“. Vom Müggelturm bietet sich ein schöner Rundblick.

Der „Zoologische Garten“ liegt an der Budapester Straße, er war 1841 Deutschlands erster Zoo. Besonders für Kinder ist er eine tolle Abwechslung beim Urlaub in einer der zahlreichen Ferienwohnungen rund um Berlin. Der „Tierpark Berlin“ in Friedrichsfelde ist mit 160 Hektar Fläche der größte Landschaftstierpark  Europas.

Ein Muss für alle Berlinbesucher mit Kindern ist der Blick aus der Kuppel des Fernsehturms am Alexanderplatz. Mit einer Höhe von 368 Metern ist er Deutschlands höchstes Bauwerk und eine der landesweit beliebtesten Sehenswürdigkeiten.
 

Regionale Besonderheiten

Regionale Küche in der Ferienunterkunft Berlin

Die Berliner Küche ist eine schlichte, rustikale Küche, die Wert auf deftigen Geschmack legt. Sie finden sie bei Ihrem Urlaub unweit Ihrer privaten Ferienunterkunft Berlin oder Ferienwohnung in Berlin in typischen Berliner Kneipen. Die hiesige Küche wurde im Laufe der Zeit auch von Einwanderern aus Pommern, Ostpreußen,  Schlesien und von den Hugenotten beeinflusst.

Zu Berlin gehört unbedingt die Currywurst, eine Erfindung aus den fünfziger Jahren. Die Currywurst-Buden mit den legendären Klassikern „Curry 36” und „Konnopke” sind Kult.

Eine uralte Bierspezialität ist die „Berliner Weisse“. Am besten schmeckt dieses spezielle Bier wohl in den Kneipen des Nikolaiviertels. Das Viertel war zusammen mit Cölln das älteste Siedlungsgebiet der Stadt. Es wurde nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg historisierend wieder aufgebaut. Nutzen Sie Ihren Aufenthalt in den Ferienwohnungen mitten in Europa zum Bummeln durch das Viertel.

In Berlin leben viele Nationalitäten, die etwa 200.000 türkischstämmigen Einwanderer haben die Gastronomie der Stadt in bedeutender Weise beeinflusst: in Berlin wurde Anfang der siebziger Jahre der Döner, die  schnelle Köstlichkeit aus Fleischstreifen, Gemüse, Brot und Soße erfunden. Ursprünglich wurden nur Hammel- oder Lammfleisch verwendet, heute finden Sie in den mehr als 1.000 Dönerläden von Berlin auch Kalbfleisch-, Hackfleisch- und Geflügel-Döner.
 

Schon gewusst?

Skyline Berlin

Die Regierung der DDR zog unter Walter Ulbricht in einer wahren Nacht- und Nebelaktion am 13. August 1961 quer durch Berlin und um Westberlin herum eine Mauer hoch. Die Mauer isolierte zwar räumlich die Westberliner, im politischen Sinne aber die Bürger der DDR. Diese waren es dann auch, die sich Ende der achtziger Jahre dagegen wehrten, die Mauer symbolisch zum Wanken und schließlich zum Einsturz brachten.  Die Berliner Mauer wurde Anfang der neunziger Jahre mit der Vereinigung Deutschlands abgetragen, der Checkpoint Charlie und die Abschnitte der East Side Gallery unweit der Oberbaumbrücke blieben als mahnendes Denkmal stehen.