Urlaub mit Hund im Ferienhaus in Norwegen

Urlaub mit Hund im Ferienhaus Norwegen 
Der Urlaub mit Hund ist für die meisten Hundehalter selbstverständlich. Ein Haustier in ein großes Hotel mitzunehmen, ist oft schwierig. Große private Ferienhäuser sind die perfekte Lösung für alle, die die schönste Zeit des Jahres mit ihrem geliebten Vierbeiner verbringen möchten: im Garten können die Hunde nach Lust und Laune herumtoben.
Norwegen ist bekannt für seine wundervolle Natur, seine freundlichen Menschen und seine stimmungsvollen Ferienhäuser. In den haustierfreundlichen Unterkünften von NOVASOL sind Hund und Katze jederzeit willkommen. Den Feriengästen entstehen keine zusätzlichen Gebühren oder erhöhte Reinigungskosten. Genießen Sie Ihr Frühstück auf der Terrasse mit Blick zum Meer oder auf die Berge! Ihr Hund spielt derweil im Garten. So macht Urlaub für alle richtig Spaß.
Mieten Sie schon jetzt eine private Ferienunterkunft für sich, Ihre Familie und Ihren vierbeinigen Freund. Haustierfreundliche Ferienhäuser gibt es am Meer, in den  Berg- und Hügellandschaften, unweit von Stränden  oder Naturparks. In Südnorwegen finden Sie entlang der Küste einsame Buchten, kleine Städte und beschauliche Dörfer, in der Telemark-Region dagegen schier endlose Wälder.
Die weiten Landschaften Norwegens sind ideale Ausflugsziele, wo Hunde vielerorts frei laufen können. Auf den Gipfeln der Berge genießt man gemeinsam den prächtigen Panoramablick. 

Ferienhausurlaub mit Hund an einem Fjord
Norwegen rangiert im World Happiness Report Jahr für Jahr auf den vordersten Plätzen. Das Glücksgefühl der Norweger erwächst aus ihrer Zufriedenheit und Ausgeglichenheit, die sie nicht zuletzt in der prächtigen Natur finden. In Norwegen wandert man vom Frühjahr bis zum Herbst sehr gerne, beliebte Ausflugsziele sind die Fjorde. Sie bieten einen einzigartigen Mix aus Meer, steilen Felsen, Gletschern, Wasserfällen und Flüssen – eine Wohltat für das Auge und die Seele. Entdecken Sie diese unbeschreiblich schöne Landschaft bei Ihrem Urlaub in einem Ferienhaus.
Die West-und Nordküste von Norwegen wird von Fjorden und Bergen dominiert. Mieten Sie eine schöne Ferienunterkunft abseits der Ballungszentren und verbringen Sie gemeinsam mit Ihrem Vierbeiner herrliche Tage. In der weiten Natur kann Ihr Hund bei Wanderungen nach Herzenslust herumschnüffeln und neue Düfte aufnehmen. 
Ein besonderes Highlight in Südnorwegen ist der Preikestolen, eine natürliche Felsplattform in Ryfylke in Rogaland mit weitem Blick über den Lysefjord. Die Felskante fällt 604 Meter senkrecht in den fast 40 Kilometer langen Fjord. Um den vielen Menschen aus dem Weg zu gehen, die das Naturschauspiel ebenfalls sehen wollen, sollten Sie mit Ihrer Wanderung früh am Morgen starten, Ihr Hund ist da ja sowieso schon wach. Nehmen Sie das Tier aber unbedingt an die Leine.
Um schnell das beste Ferienhaus für Ihren Urlaub mit Hund in Norwegen zu finden, haben wir für Sie eigene Konzepte erarbeitet, die Ihnen die Suche nach haustierfreundlichen Ferienunterkünften erleichtern. Viele unserer Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Norwegen liegen mitten in der Natur oder an einsamen Buchten entlang der Fjorde.

Urlaub im Ferienhaus

Ferienhausurlaub mit Hund im Inland
Norwegen zählt zu den landschaftlich schönsten und abwechslungsreichsten Ländern Europas. Wenn Sie beim Urlaub mit Hund noch echte Wildnis, weitläufige Wälder oder das ganze Jahr über schneebedeckte Gipfel erleben wollen, ist das Land genau richtige. 
In den prächtigen Wäldern Norwegens gibt es einen reichen Wildbestand, deshalb gilt hier selbstverständlich Leinenpflicht. An diese Leinenpflicht sollte man sich zum Schutz des Wildes und des eigenen Tieres unbedingt halten. Nur so kann man das Paradies für Frauchen, Herrchen und Hund wirklich genießen. 

Einreise und Infos
Norwegen ist ein fernes Land, die Anreise kann für Hunde und Katzen anstrengend werden. Sorgen Sie mit vielen Pausen, ausreichend Bewegung und Trinkwasser für deren Wohlgefühl. Norwegen wird Sie nach der Ankunft mit unvergesslichen Erlebnissen entschädigen.
Machen Sie sich vor Antritt Ihrer Reise mit den Angaben auf der Internetseite des Norwegischen Amts für Lebensmittelsicherheit vertraut, die Landesverordnungen können sich manchmal ändern. 
Die Einreisebestimmungen in Norwegen sind klar formuliert. Grundsätzlich gelten die europaweit vorgeschriebenen Einreisebestimmungen für Haustiere, zusätzliche Regeln haben Feriengäste aus Nichtmitgliedstaaten der EU zu beachten.

Europaweit vorgeschriebenen Einreisebestimmungen für Haustiere
-Hunde, Katzen und Frettchen aller EU-Länder benötigen einen EU-Heimtierausweis
-Chip oder Tätowierung (ab 3. Juli 2011 zählt in der EU nur ein Chip als Identifikation)
-gültige Tollwutimpfung (dank strenger Regeln und Achtsamkeit ist Norwegen eines der wenigen Länder ohne Tollwutvorkommen) 
-Hunde müssen zwischen 24 und 120 Stunden vor der Einreise gegen Bandwürmer behandelt worden sein. Eine weitere Entwurmung während des Aufenthaltes in Norwegen ist nicht nötig.
-Es dürfen bis zu fünf Tiere mitgenommen werden.
-Haustiere sind an der Grenze immer beim Zoll in der roten Zone für die Einreise anzumelden.
-Nicht geimpfte Jungtiere dürfen nicht zum Urlaub mit Hund & Co nach Norwegen einreisen, es sei denn es existiert eine Ausnahmegenehmigung durch die zuständige norwegische Behörde.

Zusätzlich zu beachten beim Urlaub mit Hund und Katze in Norwegen 
Die Einfuhr von Bengalkatzen ist verboten und folgende als gefährlich zu bezeichnende Hunderassen dürfen ebenfalls nicht einreisen:
-Pitbullterrier
-amerikanischer Staffordshire Terrier
-Fila brasileiro
-Toso Inu
-Dogo Argentino und Kreuzungen davon.
Das Halten, Züchten und Einführen dieser Hunde ist verboten, ebenso die Einfuhr von Sperma oder Embryos gefährlicher Hunde. Als gefährlich sind außerdem Hunde oder Hundetypen anzusehen, die aus einer Kreuzung von Hund und Wolf hervorgegangen sind, ohne Rücksicht auf den jeweiligen Wolfanteil.

An öffentlichen Plätzen müssen Hunde in Norwegen grundsätzlich an der Leine geführt werden. In den Restaurants sind sie oft nicht geduldet, dafür dürfen Hunde in den öffentlichen Verkehrsmitteln zum halben Preis mitfahren. In Reisezügen können Hunde unter 40 Zentimeter kostenlos mitfahren, es gibt sogar spezielle, vorher aber immer zu reservierende Hundeplätze.
Erkundigen Sie sich im Vorfeld, wie Ihr Hund auf Schiffsfähren transportiert wird, die Vorschriften weichen hier in der Regel voneinander ab.  Die meisten Reedereien sind gut auf vierbeinige Passagiere vorbereitet So gibt es auf vielen Schiffen spezielle Kabinen und Bereiche an Deck, die den Hunden eine angenehme Überfahrt  ermöglichen. Hundekabinen sind sehr beliebt, man sollte sich rechtzeitig darum bemühen. 
In Norwegen gilt eigentlich ganzjährig Leinenpflicht. Gesondert ausgewiesene Hundestrände und Auslaufbereiche für die Tiere dürfen auch ohne Leine genutzt werden. In der freien Natur – außer in Wäldern - nehmen das aber auch Einheimischen nicht immer ernst. 
Hundekot ist stets zu entfernen, nehmen Sie daher ausreichend Säckchen mit.

Die Angaben auf dieser Seite sind nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und werden regelmäßig aktualisiert. Dennoch können wir die Richtigkeit nicht zu jedem Zeitpunkt garantieren und empfehlen Ihnen, sich zusätzlich rechtzeitig vor dem Urlaub mit Ihrem Hund zu informieren.