Urlaub in Norwegen im Ferienhaus

Das Wichtigste über Norwegen braucht keine lange Umschreibung und keine lange Einleitung. Deshalb Willkommen in Norwegen mit unberührter Natur, dichten Wäldern, tiefen Fjorden, hohen Gebirgen und einer rauhen und langen Küste.

NOVASOL bietet Ferienhäuser in weiten Teilen des Landes an. Sie können wählen, ob Sie ein modernes Haus mit allem Luxus und Swimmingpool bevorzugen oder ein eher einfaches, dafür aber umso gemütlicheres Haus. Wohlbefinden und Gemeinschaftlichkeit stehen immer im Mittelpunkt, wenn wenn Sie im Ferienhaus Urlaub machen. Die norwegische Natur inspiriert zu vielen unterschiedlichen Aktivitäten für Groß und Klein oder einfach nur zum Abschalten und Entspannen.

 

Viel Platz

Norwegen ist eines der dünn besiedeltsten Länder der Welt. Obwohl, oder gerade weil, die meisten Einheimischen (75%) in einer Stadt zu wohnen, findet man hier noch ursprüngliche Landschaften, in denen man sich frei bewegen kann. Kommt man aus der Großstadt oder aus dichter besiedelten Gebieten, so ist es eine wahre Freude, die Ruhe und Weite dieser unberührten Natur zu genießen, die klare, frische Luft tief einzuatmen und in den weiten Himmel zu blicken. Hier können Sie die Seele baumeln, die Gedanken treiben lassen und Tagträumen nachhängen.

NORWEGEN: Eine Naturlandschaft

Norwegen ist ein bergiges Land mit sehr unterschiedlichen Landschaftsbildern. Hier findet man sowohl steile und wilde Gebirgsformationen, breite und schmale Täler als auch sanfte Hügellandschaften und Hochebenen. Die Küste ist lang und hat viele Fjorde, die zum Teil weit ins Land einschneiden sowie zahlreiche Inseln und Schären. Nur 3% der Grundfläche wird bewirtschaftet, 25% bestehen aus Wald, während der Rest hauptsächlich von Hochgebirge und Hochebenen bedeckt wird. Ganze 20% des Landes liegen über 900 Metern oder mehr über der Meeresoberfläche.

Vier Jahreszeiten

 

Norwegen hat, im Gegensatz zu vielen anderen Ländern in Europa, vier ausgeprägte Jahreszeiten. Der Winter kommt zwischen November und Dezember mit Schnee und Temperaturen unter 5 Grad Celsius. Der Frühling, zwischen März und Mai, bedeutet Schneeschmelze und eine Flora und Fauna, die sich erst der Sonne entgegenstrecken muss, nachdem sie mehrere Monate im Winterschlaf war.

Der Sommer, von Juni bis August, ist wärmer und das Frühlingsgrün erwacht bedingt durch die lange Helligkeit blitzschnell zu vollem Leben. Jetzt zeigt sich die Natur in ihrem schönsten Kleid mit all ihrem Überfluss. Der Herbst stellt sich schleichend bereits Ende August ein. Die Tage werden aber schon seit dem Mittsommerfest wieder beträchtlich kürzer.

Nach und nach muss in den Häusern das Licht wieder eingeschaltet und wärmere Kleidung wird aus dem Schrank geholt werden. Die Natur zeigt sich jetzt in den allerschönsten Herbstfarben und bietet noch einmal einen malerischen Anblick, bevor der Winter kommt und alles unter einer weiβen Decke aus Schnee und Frost verbirgt.