Attraktionen & Aktivitäten

Attraktionen und Aktivitäten in Schweden
Die Tourismusbranche verspricht in Schweden einen verblüffenden, einzigartigen und ausgefallenen Urlaub. Und tatsächlich, das Land ist so abwechslungsreich und überraschend, dass wirklich für jeden etwas dabei ist: von Delfinbeobachtungen und Meeresangeln über Austern- und Hummersafaris, Rentier- und Elchsichtungen bis hin zu Sport und Bewegung jeder Art.  Schweden bietet neben den berühmten roten und weißen Holzhäusern, Meeresstränden und unendliche viele Seen auch eine Vielzahl außergewöhnlicher Attraktionen. So können Urlauber Weingüter und Whisky-Destillerien besuchen, in der Wildwest-Stadt High Chaparall auf Cowboys und Indianer treffen, ihre Grenzen beim Unterwasserwandern und Wracktauchen austesten, auf den Spuren von Kommissar Wallander wandeln und die Astrid Lindgren-Orte besuchen. Mieten Sie ein Ferienhaus oder eine private Ferienwohnung und machen Sie echten Schwedenurlaub!
 

Aktivurlaub in Schweden

Attraktionen
Göteborg, die zweitgrößte Stadt Schwedens, ist bekannt für ihr vielfältiges kulturelles Angebot. Mieten Sie in Schwedens Kulturmetropole eine private Ferienunterkunft. Nutzen Sie das breite Veranstaltungsangebot und besuchen Sie das Konstmuseet, das zweitgrößte Kunstmuseum Schwedens. Am Meer gelegen, ist Göteborg das „Tor zur Welt“ und die Poseidon-Statur das Wahrzeichen der Stadt. Der Hafen von Göteborg und der Fischmarkt in der historischen Altstadt bieten besondere Attraktionen.
Im trendigen Linné-Viertel, vor allem entlang der Linnégatan mit ihren Restaurants und Cafés, gibt es zahlreiche originelle Mode- und Designshops. Auch das Haga-Viertel lädt zur Shopping-Tour ein, hier dominiert Antikes. 
Der „Liseberg“ in der Örgrytevägen im Südosten der Stadt ist der größte Vergnügungspark Skandinaviens. Mehr als 35 Attraktionen, wie Achterbahnen und Riesenrad, Free-Fall-Turm und verrückte Karussells, Gruselkabinett und Phantasieschlösser, Rutschen und Anlagen speziell für Kinder erwarten die Feriengäste. Ein besonderes Highlight ist der Winter-Liseberg mit dem Weihnachtsmarkt und mehr als 20 geöffneten Attraktionen, sowie zahlreichen Shows auf dem Eis.

Eine besondere Attraktion der Stadt Malmö ist neben der imposanten Öresundbrücke das Seefahrt- und Technikmuseum. Vor allem Familien mit Kindern sei im Urlaub der Besuch des Museums empfohlen. Es führt auf interaktive und anschauliche Weise die Entwicklung der Technik vor Augen. Zu sehen sind u.a. ein begehbares U-Boot und schwedische Erfindungen. Das Thema „Muskeln und Motoren“ zeigt die Anfänge der Verkehrsmittel, wie Pferdebahnen, Dampfloks und Traktoren. 
Eine Attraktion ist auch Ebbas hus im Zentrum der Stadt: das kleinste Museum von Malmö blieb als Zeugnis der Baugeschichte für die Nachwelt erhalten, weil sich ihre Eigentümerin, die Schnurmacherin Ebba Olsson weigerte, das im 18. Jahrhundert gebaute Haus abreißen zu verlassen. Das kleine Museum beherbergt die originale Inneneinrichtung aus dem Jahr 1910.
 

 

Bootsfahrten Schweden

Aktivurlauber im Ferienhaus sind begeistert von einer weiteren Attraktion der jungen Stadt Malmö. Der Sportpark im Stapelbäddsparken in Västra Hamnen umfasst einen Skatepark, drei Boulderblöcke, eine Roller-Derby-Bahn und immer weitere neue Points. 

Sommeraktivitäten in Schweden
Am Meer gibt es in Schweden unendliche viele Möglichkeiten für Sommeraktivitäten, denn man darf sich überall, wo es nicht ausdrücklich verboten ist, dem Bade- und Sportvergnügen hingeben. So findet man schnell einsame Badestellen ganz für sich allein, kann sich aber auch in den Trubel an den angesagten Stränden stürzen, wie beispielsweise am Lomma Beach nördlich von Malmö, wo auch gute Bedingungen für Kitesurfer herrschen, am Tylösand bei Halmstad mit seinem seichten Wasser und guten Tauchbedingungen. Der Tofta Strand auf Gotland südlich von Visby eignet sich hervorragend zum Sonnenbaden und zum Windsurfen. Der Böda Sandstrand auf Öland ist er außerordentlich beliebt bei Familien mit Kindern ist.

Natur pur bieten in Schweden die unzähligen Seen. Hier kommen alle Aktivurlauber voll auf ihre Kosten. Sie können baden, angeln, Kajak und Boot fahren, segeln, wandern und Radfahren  Die Seen punkten mit hervorragender Wasserqualität und sind von unberührten Landschaften umgeben. Buchen Sie in idyllischer Umgebung eines der typisch rotweißen Ferienhäuser mit Seeblick und Bootsanleger unweit von Badestränden mit vielen Freizeitaktivitäten für Familien mit Kindern oder in herrlicher Einsamkeit. 

Der fünf Kilometer lange Strand Varamobaden in Motala am Vättern ist Nordeuropas größtes Strandbad an einem Binnensee. Er bietet feinen Sand, seicht abfallendes Wasser und Aktivitäten wie Windsurfing, Kitesurfing und Kajak. Der Långholmen in Stockholm am Riddarfjärden/ Mälaren ist ein Mekka für Badeurlauber mitten in der Hauptstadt. 

An den Flüssen Schwedens kann nicht nur hervorragend geangelt, sondern auch Kajak und Boot gefahren werden. Wie wäre es einmal mit Angeln im besonders fischreichen Fluss Vindelälv ganz im Norden des Landes oder mit einer Raftingtour auf dessen Stromschnellen? In der Stadt Vindeln werden außerdem auch Elchsafaris angeboten.


 

Urlaub mit Kindern in Schweden

Winteraktivtäten in Schweden 
Schweden ist mit rund 200 Skigebieten, 630 Skiliften und 1.059 Pistenkilometern perfekt für den Winterurlaub. Aktivurlauber im Ferienhaus finden die beliebtesten Abfahrtspisten in Åre, hier gehen die Pisten bis auf 1.274 Meter hoch. 
Die Seen eignen sich hervorragend zum Eisangeln, Schlittschuhlaufen oder zum Eissegeln, die großen weiten Schneeflächen zu Schneeschuhwanderungen.
Zu den Winteraktivitäten in Schweden gehören Safaris zur Beobachtung von Elchen und Rentieren in der Wildnis von Lappland, Hundeschlittenfahrten  in Wäldern und Schneemobilfahrten auf  zugefrorenen Flüssen.
Eine besondere Attraktion ist in den klaren Winternächten von Oktober bis März das Beobachten der spektakulären Nordlichter. Der beste Ort, um Nordlichter zu sehen, ist der Abisko Nationalpark nördlich von Kiruna.

Nationalparks in Schweden
Schweden schützt seine Natur in 29 Nationalparks mit einer Gesamtfläche von 54 Tausend Quadratkilometern. Schweden erklärte 1909 als erstes Land Europas neun Gebiete zu Nationalparks: der erste Nationalpark Europas war der Park Sarek in Schwedisch Lappland.  Er besteht zu 90% aus bergigem Terrain mit mehr als hundert Gletschern. 
Die Nationalparks entlang der Küsten sind leichter erreichbar und sehr vielfältig. Mieten Sie in Mittelschweden eine Ferienunterkunft und besichtigen Sie den Nationalpark Skuleskogen an der Ostsee südlich von Örnsköldsvik. Im Park liegen außergewöhnlich hohe Steilküsten, das Küstengebiet Höga Kusten wurde sogar zum Weltnaturerbe erklärt. Eine besondere Attraktion ist die imposante Hängebrücke Högakustenbron  über den Ångermanälven.
Der Nationalpark Stenshuvud mit den herrlichen Sandstränden liegt ganz im Süden an der Ostsee. Eine besondere Attraktion des Parks ist das „Steinerne Haupt“ - Stenshuvud – ein 100 Meter hoher Berg, der seit Menschengedenken ein Orientierungspunkt für Seefahrer war. 
Die Ferienwohnung in Stockholm ist ein guter Ausgangspunkt, den weltweit ersten Nationalstadtpark zu besuchen, den auf Initiative König Carls XVI. Gustaf unter Schutz gestellten königlichen Stadtpark. Hier sind neben einzigartiger Fauna und Flora auch besondere Gebäude, wie das Schloss Ulriksdal, die Fischerhütte König Karl XI. aus dem Jahre 1680 zu sehen. Familien mit Kindern besuchen den botanischen Garten „Bergianska trädgården“. 
Neben den besonders geschützten Nationalparks gibt es in Schweden noch rund 3200 Naturschutzgebiete, die eine Fläche von mehr als 26 Tausend Quadratkilometer bedecken. Damit stehen insgesamt etwa 12% der Landesfläche unter Naturschutz und bieten unendlich viele Möglichkeiten für einen erlebnisreichen Schwedenurlaub.