search

Ferienhäuser in Hessen

Das Land Hessen ist ein Gliedstaat der Bundesrepublik Deutschland. Mieten Sie hier eines der Ferienhäuser in Hessen und entdecken Sie eine traditionsreiche, wirtschaftsstarke Region mit vielen Superlativen. Hessen ist mit einer Fläche von 21,1 Tausend Quadratkilometern und mit 6,1 Millionen Einwohnern ein mittelgroßes Land in Deutschland. Die Landeshauptstadt ist das schöne Wiesbaden.

Hessen ist von Mittelgebirgen, Beckenlandschaften und weiten Flusstälern geprägt. Es gehört mit einem Anteil von 42% zu den waldreichsten Ländern in Deutschland. Schöne  Natur,  großes Kulturerbe und hervorragende Gastronomie versprechen unvergessliche Urlaubstage in schönen privaten Ferienunterkünften, etwas in einem der Ferienhäuser in Deutschland.

Das Land wird im Norden von Gebirgsgruppen und Bergland, sowie  vom Gießen-Koblenzer Lahntal  und dem Mittelrheingebiet geprägt. Im Süden und Südosten liegen das Hessisch-Fränkische Bergland und das Oberrheinische Tiefland. Der höchste Punkt des Landes ist mit 950,2 Meter Höhe die Wasserkuppe in der Rhön.

Egal, ob Sie allein, als Paar, mit Freunden oder Familie verreisen, in Hessen finden Sie in ländlichem oder städtischen Umfeld private Ferienunterkünfte und private Ferienhäuser in Hessen für jeden Geschmack.

Sehenswürdigkeiten in Hessen

Weinbau in Hessen

Hessen hat eine lange Geschichte. Der Landesname leitet sich vermutlich vom Stammesnamen der germanischen Chatten ab, deren Siedlungen vor allem in den Tälern der Eder, Fulda und Lahn im heutigen Nord- und Mittelhessen lagen. Chatten lebten etwa von 200 v.Chr. bis zur ersten Jahrtausendwende n. Chr. auch in den Wüstungen Geismar und Holzheim bei Fritzlar, was archäologische Funde belegen. Besuchen Sie beim Urlaub im Ferienhaus Hessen oder den zahlreichen weiteren Ferienhäusern in Deutschland und ganz Europa das Freilichtmuseum „Alt Geismar“. Hier wurden Häuser der Chatten nachgebaut.

Das heutige Land Hessen wurde im September 1945 unter dem Namen Groß-Hessen gegründet. Wandeln Sie beim Urlaub in Hessen vielleicht ini einem der Ferienhäuser in Hessen auf den Spuren der neueren Geschichte, besuchen Sie einige der 60 größeren und kleineren, teilweise sehr bedeutenden Museen  in Frankfurt, vor allem am Museumsufer entlang des Mains.

Von den 41 Welterbe-Stätten in Deutschland sind vier in Hessen zu finden. Machen Sie beim Urlaub im privaten Ferienhaus Ausflüge zu diesen Stätten.

Das Kloster Lorsch war eine Benediktinerabtei im südhessischen Lorsch, es wurde 764 gegründet und bestand als ein bedeutendes Macht- und Kulturzentrum bis 1564. Abtei und Altenmünster sind seit 1991 Weltkulturerbe.

Die Grube Messel  ist ein stillgelegter Ölschiefer-Tagebau in Messel. Wegen der Qualität der hier entdeckten Fossilien ist die Lagerstätte als eines der weltweit bedeutendsten Zeugnisse der Entwicklungsgeschichte Weltnaturerbe.

Die Kulturlandschaft Oberes Mittelrheintal mit Loreley, Festung Ehrenbreitstein und Marksburg wurde mit dem außergewöhnlichen Reichtum an kulturellen Zeugnissen zum Inbegriff für Rheinromantik und zum Weltkulturerbe.

Der Obergermanisch-Raetische Limes ist nach der Chinesischen Mauer das weltweit längste Bodendenkmal und als Teil der Grenzanlagen des Römischen Reichs Weltkulturerbe.

Mit Kind & Kegel unterwegs in einem der Ferienhäuser in Hessen

Kinder in einem der Ferienhäuser in Hessen

Hessen ist perfekt für den Familienurlaub in einem der privaten Ferienhäuser in Hessen und natürlich in den Ferienhäusern in Deutschland. Neben Wandern, Radfahren und anderen Aktivitäten im Freien bietet Hessen tolle Ausflugsziele.

In Nordhessen befindet sich zwischen Kassel und Bad Karlshafen der Reinhardswald, er verströmt mit dem Dornröschenschloss Sababurg in Hofgeismar Märchenromantik. In der Nähe liegen der Tierpark Sababurg und das Naturschutzgebiet „Urwald Sababurg“.

Die Hessischen Klippen bei Bad Karlshafen sind eine Gruppe von Felsklippen, auf einem der Felsen steht der Hugenottenturm und bietet herrliche Panoramablicke.

Am Obergermanisch-Raetischen Limes liegt auf dem Taunuskamm nordwestlich von Bad Homburg die Saalburg, sie ist ein vollständig rekonstruiertes antikes Kastell und gerade für Kinder sehr spannend.

Im Hochtaunuskreis ist in Neu-Anspach das Freilichtmuseum Hessenpark zu finden. Es ist mit andernorts abgetragenen Gebäuden, Fachwerkhäusern, Mühlen und Storchenstation ein beliebtes Ausflugsziel für Familien mit Kindern in Deutschland.  Im Park werden traditionelles Handwerk und landwirtschaftliche Methoden vorgestellt, im Museum erfährt man alles über den Taunus.

Regionale Besonderheiten

Die Küche Hessens ist sehr vielseitig, jede Region hat ihre Spezialitäten. Frankfurter Würstchen sind weithin bekannt, sie erhalten ihren besonderen Geschmack durch ein  spezielles Räucherverfahren. Essen Sie beim Aufenthalt im Ferienhaus Kartoffelsalat dazu. Die Ahle Wurst  ist eine luftgetrocknete Dauerwurst, die traditionell in Nordhessen in Hausschlachtung hergestellt wird. Sie ist ein feines Mitbringsel aus dem Urlaub.

Aus Frankfurt kommt auch die Zubereitung einer speziellen Grünen Soße, die gern zu gekochtem Fleisch oder Fisch gereicht wird. In Mittelhessen und Kassel ist diese Soße aus Kräutern ebenfalls sehr beliebt, das Rezept bleibt oft ein Geheimnis.

Hessischer Apfelwein“ ist eine geschützte geographische Angabe und wird hier im hessischen Dialekt meist „Äbbelwoi“ oder „Schobbe“ genannt wird. Versäumen Sie nicht, im Ferienhaus auch einmal „Handkäs mit Musik“ zu essen: der spezielle Sauermilchkäse wird „mit Musik“, einer Marinade aus Zwiebeln, Essig, Öl, Salz und Pfeffer gereicht.

Schon gewusst?

Wein in Hessen

In Hessen gibt es zwei Weinanbauregionen: die Bergstraße und den Rheingau. Die Hessische Bergstraße  ist mit 440 Hektar Rebfläche eines der kleinsten Weinbaugebiete Deutschlands. Der Rheingau zwischen Flörsheim am Untermain und Lorch im Mittelrheintal hat eine Anbaufläche von 3100 Hektar. Die hervorragenden Qualitätsweine aus diesen Regionen sind sehr gefragt, nehmen Sie im Urlaub in einem der Ferienhäuser in Hessen an Verkostungen teil, vielleicht sogar im berühmten Kloster Eberbach bei Eltville. An den Südhängen des Rheingaus wird vor allem Riesling angebaut. Riesling ist auch typisch für die Bergstraße, an der alten Römerstraße werden aber auch Grauburgunder, Silvaner und Kerner, sowie Spätburgunder angebaut.