search

Urlaub in der Normandie im Ferienhaus Normandie

Wer sich einen kurzen Überblick über die Normandie verschaffen will, dem seien folgende Zahlen genannt: 5% der Gesamtfläche von Frankreich, 3,2 Milionen Einwohner, 5,5 % der Bevölkerung Frankreichs und 115 Einwohner pro Quadratkilometer.

Grundsätzlich sprechen die Normannen natürlich Französisch. Englisch wird aber aufgrund des Tourismus immer häufiger auch von den Normannen gesprochen. Allerdings freuen sich Normannen durchaus, wenn der Reisende ein paar Redewendungen in der Landessprache benutzt. Bonjour Monsieur/Madame!, Merci. oder S'il vous plaît. gehören zu den Sätzen, die als kleine Türöffner dienen können.

Landschaftliche Vielfalt

Die Normandie bietet Reisenden eine einzigartige und abwechslungsreiche Landschaft innerhalb von Frankreich. Seien es die endlosen Küsten, das idyllische Seinetal oder das normannische Landesinnere mit Hügeln, Tälern und den weiten Wäldern. Die ca. 600 km lange Küste beginnt in Le Tréport im Osten und führt bis zum Mont-Saint-Michel, ganz am westlichsten Zipfel der Region. Besonders bekannt ist die Alabasterküste mit ihren hohen Kreideklippen, die steil ins Meer abfallen, ein beeindruckender Küstenabschnitt.

Küste Normandie . Urlaub in der Normandie

Bekannt ist auch jener Küstenabschnitt, an dem die Alliierten landeten. Die Halbinsel Cotentin im nördlichen Teil des Departments La Manche ist teilweise eine von Touristen noch wenig entdeckte Landschaft. Die Klippen von Jobourg sind mit 128 Metern die höchsten in Europa. Weiter nördlich wird die Landschaft etwas flacher und geht in die reizvollen Strände der Westküste über. An der Westküste oberhalb von Granville liegt die „Villa de Rhumbs“, die von der Familie des Modeschöpfers Christian Dior bewohnt wurde.

Im Landesinneren dagegen findet man sanfte Hügel, grüne Wälder und die typischen Apfelbaumwiesen, auf denen die normannischen Kühe grasen. Hin und wieder ein kleines Dorf - eines hübscher als das andere. Jede Dorfkirche ist einen Besuch wert und die Dorfmärkte laden ein, die lokalen Produkte frisch vom Feld zu probieren.

Kulinarik

Cidre, Camembert und Calvados sind unzertrennlich mit der Normandie und Frankreich verbunden. Die regionale Küche basiert auf heimischen Produkten. Genutzt werden Erzeugnisse des Meeres und der fruchtbaren Felder. Salzlämmer, Hähnchen und Entenfleisch sind besonders beliebt. Weichkäsesorten wie Neufchâtel, Pont l´Évêque, Livarot und der runde Camembert sind in der ganzen Welt bekannt.

Zum Dessert gibt es Apfeltaschen oder Milchreis und für besondere Naschkatzen Karamell aus Isigny oder Apfelsirup aus Rouen. Dazu wird gerne ein Cidre (Apfelwein) serviert. Auch der Poiré, der aus Birnen hergestellt wird, ist ein beliebtes Getränk zum Essen.