Den Ärmelkanal beim Urlaub in Frankreich entdecken

Der Ärmelkanal - La Manche – ist ein etwa 563 Kilometer langer Meeresarm zwischen Nordsee und Atlantik. Machen Sie beim Urlaub in Frankreich Ausflüge zu den Sehenswürdigkeiten entlang der französischen Küste des Meeresarmes!

Sie reicht von der Gemeinde Plouguerneau in der Bretagne bis nach Calais an der Straße von Dover. Wie der Ärmel eines Kleidungsstückes geht der Kanal zwischen Großbritannien und Frankreich vom Atlantik ab, was ihm seinen Namen einbrachte. Genießen Sie beim Ausflug während des Urlaubs zum Beispiel in der Normandie die herrlichen Ausblicke von der Küste über den Kanal! An der breitesten Stelle ist der Meeresarm 248, an der schmalsten Stelle in der Straße von Dover 34 Kilometer breit.

Im Mittelalter nahmen die politischen Gegensätze zwischen Frankreich und England zu, so dass es im Ärmelkanal viele Seeschlachten gegeben hat. Besuchen Sie beim Ferienhausurlaub in der Normandie die Stelle, wo im zweiten Weltkrieg am D-Day die Alliierten-Truppen an Land gingen. Bei einem Filmeabend mit dem Spielberg-Film „Der Soldat James Ryan“ kann man sich die Ereignisse dieser Zeit in Erinnerung rufen.

Der Eurotunnel „Tunnel sous la Manche“ verbindet heute das europäische Festland mit Großbritannien. Beobachten Sie beim nächsten Frankreich-Urlaub das geschäftige Treiben beim Beladen der Züge in Coquelles bei Calais! Der 50,45 Kilometer lange Eisenbahntunnel ist die Verwirklichung eines Traumes von Ingenieuren des 18.-19. Jahrhunderts. Der Bau wurde 1987 wieder in Angriff genommen und am 20. Juni 1993 fertiggestellt. Es lohnt sich während Ihres Aufenthaltes in Frankreich eine Fahrt mit dem imposanten Autozug „Eurotunnel Le Shuttle“ zu unternehmen. Diese neuen, hochmodernen Züge bringen die Fahrgäste in 90 Minuten – reine Fahrtzeit 35 Minuten – zur Insel. Schon vor Ihrem Ferienhausurlaub können Sie die Fahrt mit dem Pendelzug unter eurotunnel.com buchen.