Entdecken Sie italienische Geschichte beim Urlaub in Mittelitalien

Urlaub mitten in Italien - ein herrliches Gefühl

Sonne und Meer, Berge und Felsen, Flüsse und Täler, Olivenhaine und Weinberge – die breite Palette herrlicher Natur einerseits, sowie Geschichte und Kultur, romantische Städte und Kunst andererseits machen den besonderen Reiz beim Urlaub in Mittelitalien aus. Die Region liegt zwischen Norditalien und Süditalien, man nennt sie auch Mittelitalien.
 

Italien Urlaub Florenz


Urlaub mit Kindern in Mittelitalien

Entdecken Sie die abwechslungsreiche Kulturlandschaft im Italienurlaub! Die Makroregion erstreckt sich vom Apenninenkamm zwischen La Spezia und Rimini bis zur historischen Nordgrenze des Königreichs Neapel und im Süden entlang der Flüsse Tronto und Garigliano. Sie bietet viel Abwechslung. Politisch bilden die Regionen Toskana, Umbrien, Marken und Latium Mittelitalien. Aus historischen Gründen wird auch die Region Emilia-Romagna dazu gerechnet. Auf dem geografischen Gebiet von Zentralitalien liegt des Weiteren der autonome Staat San Marino. Entdecken Sie diese kleine Republik während Ihres nächsten Italien Urlaubs gemeinsam mit ihren Kindern. Wem es großartige Architektur angetan hat, der findet in Mittelitalien gleich eine ganze Reihe Stätten, die auf der UNESCO-Liste des Welterbes stehen: die Basilika von Assisi in Umbrien, das Zentrum der Stadt Pienza, das historische Zentrum der Stadt Siena, das historische Zentrum von San Gimignano und das Val D'Orcia in der Toskana, das historische Zentrum der Stadt Urbino in den Marken und die Etruskischen Totenstädte von Cerveteri und Tarquinia in der Provinz Latium. Sie bieten viele Ideen für Ausflüge im Sommerurlaub in Italien.

Kulturzeugnisse aus mehr als 2.500 Jahren sind auch in Pisa, Florenz, Orvieto und vielen kleinen Gemeinden zu finden. In der Toskana, aber auch in den Marken und in Umbrien wurde europäische Kulturgeschichte geschrieben. Jeder Tag in Mittelitalien bietet neue Urlaubsziele für eine Entdeckungsreise in die Vergangenheit. Naturparks und Naturschutzgebiete steigern das Vergnügen, vor allem wenn Sie mit Ihren Kindern Urlaub in Italien machen.

Die Makroregion ist ein idealer Ort für den entspannten Badeurlaub, für Aktivtouristen, für Motorradfahrer und für Radfahrer. Den Ideen für einen schönen Urlaub in Mittelitalien sind keine Grenzen gesetzt!

 

Auf den Spuren der Etrusker

In vielen Namen der Landschaften und Gemeinden, Feste und Veranstaltungen Mittelitaliens ist der Name der Etrusker enthalten. Archäologische Ausgrabungen sind sowohl entlang der Küste in der Toskana und im Latium als auch im Inland Mittelitaliens zu finden. Ein Teil der Ausgrabungen gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO, seine Besichtigung ist ein Muss beim nächsten Italien-Urlaub.

Die Etrusker, Rasenna wie sie sich selbst nannten, tauchten etwa 1000 vor Christi auf und gründeten Städte wie Voltera, Cuisi, Perugia und Orvieto. Besuchen Sie diese schönen Orte! Woher sie kamen, ist bis heute nicht wirklich geklärt. Ihre reiche Kultur ist seit dieser Zeit nachweisbar und hat die Entwicklung europäischer Kunst stark beeinflusst. Entdecken Sie die hohe Fertigkeit dieses Volkes! Ab dem 5./4. Jh. v.Chr. ahmten die etruskischen Werkstätten neben der eigenen, so genannten schwarzen Bucchero-Keramik verstärkt die Herstellungsweise und Motive importierter Waren nach. Beim Besuch der Museen während Ihres nächsten Urlaubs in Mittelitalien kann man die Muster miteinander vergleichen.

 

Spuren der Etrustker


In der Provinz Latium zeugen in den etruskischen Totenstädten Cerveteri und Tarquinia die reichen Grabbeigaben der adeligen Familien von großer Kunstfertigkeit und hohem Wissen. Die Begräbnisstätten in den beiden bedeutenden Städten stammen aus dem 9.-1. Jh. v. Chr. und zeigen den Brauch, dass Etrusker die einstige Wohnstätte des Verstorbenen im Grab nachbauten. Entdecken Sie dieses bedeutende UNESCO-Weltkulturerbe.

Im Gemeindegebiet von Montalto di Castro wurde die etruskische Großstadt Vulci ausgegraben. Hier sind zwar kaum Bauten, dafür die Stadtanlage und die Straßen erhalten. Wandeln Sie beim nächsten Sommerurlaub in einem der zahlreichen Ferienhäuser und Ferienwohnungen durch diese einzigartige Anlage.

In der hiesigen Nekropole fand man Prachtvasen, Geschmeide und Bronzearbeiten, die heute zu den Prunkstücken zahlreicher europäischer Museen gehören. Weitere Funde aus der Totenstadt und aus der Umgebung sind im Museo Archeologico di Vulci im Kastell zu besichtigen. Daneben kann beim günstigen Urlaub in Mittelitalien für junge Leute auch eine Bogenbrücke etruskischen Ursprungs besichtigt warden.