search

Ferienunterkünfte in Umbrien

Die Region Umbrien liegt mitten in Italien, mit ihrer prachtvollen Natur im grünen Herzen des Landes und mit ihren schönen Ferienunterkünften ist sie besonders bei Naturfreunden beliebt. Umbrien grenzt an die Regionen Toskana, Latium und Marken. Sie ist eine Binnenregion ohne Zugang zum Meer, die von ausgedehnten Bergrücken des Umbrischen Apennins geprägt ist. Der höchste Berg ist der 2.476 Meter hohe Monte Vettore im Nationalpark Monti Sibillini. In Umbrien sind fast 30 Prozent der Fläche Gebirge, in den Beckenlandschaften wird Landwirtschaft betrieben.

Ferienunterkünfte in Umbrien

 

In Umbrien sind einige bedeutende Flusslandschaften am Tiber, Topino, Chiascio und Nera zu finden. Unweit der nördlichen Grenze liegt der Trasimenische See, der mit 128 Quadratkilometer Fläche der viertgrößte See Italiens ist. Mieten Sie in dieser schönen Hügellandschaft ein günstiges Ferienhaus und machen Sie Ausflüge in der Natur. An manchen Orten am See sind Reste alte Etrusker-Siedlungen zu entdecken, wie in Castiglione del Lago. Der fast runde See wird von kleinen Wasserläufen gespeist und hat keinen natürlichen Abfluss.
 

Urlaub im Ferienhaus Umbrien


Die landschaftliche Schönheit, das milde Klima und das kulturhistorische Erbe machen Umbrien zu einer zauberhaften Ferienregion. Umbrien ist in die Provinzen Perugia und Terni eingeteilt, die Stadt Perugia ist mit 166.000 Einwohnern die Hauptstadt der Region. Perugia hat einem schönen mittelalterlichen Stadtkern, sehr sehenswert sind der Etrusker Bogen, ein mittelalterlicher Aquädukt, eine Rundkirche und die Kirche San Domenico. Mieten Sie hier Anfang Juli eine günstige Ferienwohnung und nehmen Sie am Umbria Jazz, einem der größten und bekanntesten Jazz-Festivals der Welt teil.

In Assisi wurden die Meisterwerke mittelalterlicher Kunst, wie die große Basilika mit ihren wertvollen Bildern und die Gedenkstätten des Hl. Franziskus zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt. Besichtigen Sie im Urlaub die Wirkungsstätten des Schutzpatrons von Italien. Gubbio ist eine der ältesten Städte der Region und besitzt mit dem Palazzo Consoli einen bekannten Dogenpalast. Die Stadt Orvieto steht auf der Tentativliste für das Weltkulturerbe, sie punktet mit dem gotischen Dom und der Altstadt. Der Brunnen von San Patrizio gilt als technisches Meisterwerk, in dem zwei Wendeltreppen in die Tiefe führen. Spoleto ist ein malerisches Städtchen, es richtet alljährlich das Festival dei due Mondi aus. Das internationale Gesamtkunstfestival findet Ende Juni statt und geht über 17 Tage. Sie können es in Ihrer Ferienunterkunft miterleben.

Weitere sehenswerte Orte sind die mittelalterlichen Gemeinden und der archäologische Park Carsulae bei dem Dorf San Gemini. Wählen Sie eine schöne Unterkunft für Ihren Urlaub und erleben Sie Umbrien.
 

Urlaub mit Familie Italien


Mit Kind & Kegel unterwegs in der Region Umbrien

Die Region Umbrien ist klein, hat aber viel Schönes für den abwechslungsreichen Familienurlaub zu bieten. Umbrien ist das ideale Ziel für Naturfreunde und Aktivurlauber im Ferienhaus. Sie finden hier herrliche Wälder mit schönen Radwegen, in den Bergen und Hügellandschaften kann gewandert und geklettert werden. Auf den Flüssen, wie auf dem Nera gibt es hervorragende Strecken zum Kanu- und Kajakfahren.

Der Park Valnerina mit seinen Wäldern, Wiesen und Wildbächen, sowie mit den Marmore-Wasserfällen wurde als antike hydrogeologische Stätte der Landerschließung zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt. Der Fluss Nera ergießt sich seit seiner künstlichen Umleitung in der Antike aus einer Höhe von 165 Metern in die Tiefe und macht die Marmore-Wasserfälle zu den schönsten in Europa. Das atemberaubende Schauspiel wird auch die Kinder begeistern. Der Park kann auf unterschiedlichen Routen erwandert werden. Die Aktivurlauber im Ferienhaus finden hier Möglichkeiten für Rafting und Canyoning.

Die Wallfahrtsorte Assisi und Spello sind sehr interessante Ziele. In Assisi wandert die Familie auf den Spuren des Hl. Franziskus und genießt die prächtige Umgebung. Assisi pflegt alte Traditionen. Spannend dürfte beim Familienurlaub im Ferienhaus der Besuch des Festes Calendimaggio mit Rittern, Bogenschützen und Fahnenschwenkern sein, die in der Altstadt für die Besucher traditionelle Wettbewerbe austragen und zu Verkostungen einladen.

Am Wochenende zu Fronleichnam findet in Spello das berühmte Fest L’infiorata di Spello statt. Mieten Sie zu dieser Zeit ein Ferienhaus. In der Nacht von Samstag zum Sonntag werden die Straßen und Plätze mit bunten Bilderteppichen aus Millionen von Blütenblättern für die äußerst sehenswerte Prozession am Sonntag bedeckt.

Entlang der Weinstraßen Umbriens können Töpfer- und Glasbläserwerkstätten besucht – eine schöne Abwechslung für die ganze Familie im Urlaub.

 

Kulinarik Umbrien


Regionale Besonderheiten

Umbrien hat eine abwechslungsreiche und raffinierte Küche. Den Mittelpunkt der umbrischen Küche bildet Schweinefleisch, das besonders in Norcia zu herzhaften Würsten, Salami und Schinken verarbeitet wird. In Anlehnung an Norcia werden in Italien auf Produkte aus Schweinefleisch spezialisierte Feinkostgeschäfte oft Norcineria genannt. Norcia am Fuße der Sibillynischen Berge ist auch für seine Schwarzen Trüffel und für seine Linsen aus Castelluccio di Norcia bekannt. In der Region Umbrien isst man gern Porchetta, mit Kräutern gewürztes Spanferkel und andere Schweinsgerichte. Auch das Fleisch vom Kalb, Lamm und Geflügel ist sehr beliebt. Verwenden Sie beim Kochen im Ferienhaus zum guten Fleisch die hier beliebten Gewürze, wie Fenchel, Koriander und Rosmarin, sowie das goldgelbe Olivenöl, Pinienkerne und Mandeln. Eine Delikatesse im Urlaub dürfte mit Trüffel gewürzte Pasta sein. Aus Umbrien kommen hervorragende Käse, reife Schafs- und Ziegenkäse sind sehr begehrt. Die bekannteste Süßspeise aus Umbrien ist Panpepato, ein schmackhafter Gewürzkuchen.

Reichen Sie zum feinen Menü im Ferienhaus einen guten Wein, wie Grechetto aus Assisi oder Sagrantino aus Montefalco.

 

Schon gewusst?

Der fossile Wald von Dunarobba bei Avigliano ist etwas Besonderes: seine Bäume wurden vor etwa 2 Millionen Jahren infolge tektonischer Bewegungen unter dicken Lehmmassen begraben, so dass sie konserviert wurden. Die uralten Reste der Bäume bestehen nachwievor aus Holz, das geschnitten und bearbeitet werden könnte und sind das einzige bekannte Beispiel von stehenden pflanzlichen Überresten aus dieser Zeit.

Arbeiter waren Anfang der achtziger Jahre in einer Tongrube auf einen aufrecht stehenden, Baumstrunk mit einem Durchmesser von 1,5 Metern gestoßen und entdeckten danach weitere Exemplare. Untersuchungen zeigten, dass sie Überreste von großen Sequoia-Bäumen sind, wie sie noch vereinzelt in Europa und vermehrt in Amerikas Nationalparks vorkommen.

Die untersuchten Bäume lebten schon tausend Jahre, als sie verschüttet wurden. Das Holz machte danach keine Veränderungen mehr durch. In Dunarobba hat man ein Verfahren entwickelt, die Bäume auch weiterhin zu erhalten. Der Besuch des Freilichtmuseums beim Urlaub im Ferienhaus Umbrien ist ein faszinierendes Erlebnis, sind die Bäume doch sehr viel älter als die Menschheit.