Auf dem Rücken der Pferde

Das Burgenland ist ein Paradies für Reiter, entdecken Sie das Bundesland beim Ferienhausurlaub vom Rücken eines Pferdes aus! Reittouren auf den mehr als 1.300 Kilometer Reitwanderwegen bieten alles, was das Reiterherz begehrt. Die Landschaft im Burgenland ist abwechslungsreich: weite Steppen, Weingärten und der Neusiedler See im Norden, Wälder, Flüsse und Weinberge im Blaufränkischland, sowie im Südburgenland.

Das Bundesland entwickelte mit „Burgenland im Galopp“ ein Gütesiegel, das von einem Expertenteam vergeben wird. Die Reiterhöfe und Reitbetriebe sind in Abhängigkeit ihrer Angebote mit bis zu drei „Pferdekopf“-Symbolen gekennzeichnet. Bei der Angebotsfülle ist es schwierig, den passenden Reitbetrieb für den Ferienhausurlaub auszuwählen. Deshalb hier ein paar Urlaubstipps.

 

Reiturlaub Burgenland

 

Nordburgenland

Die pannonische Ferienregion gilt traditionell als eines der besten Reitgebiete Österreichs. Entlang der 150 Kilometer Reitwege im UNESCO Weltkulturerbe Neusiedler See geht es hoch zu Ross an Zackelschafen, Graurindern, Eseln und Störchen vorbei. Der Ritt führt durch Wiesen, Weingärten und kleine Wälder. Meist bietet sich auch ein schöner Ausblick auf die Wasserfläche des Sees und auf die farbenfrohe Vogelwelt des Nationalparks. Aussichtstürme und lauschige Plätze sind hervorragend für eine Rast geeignet.

Burgenland im Galopp verlieh dem Georgshof in Podersdorf 3 Pferdekopfsymbole. Der Hof liegt direkt am Reitwegenetz. In der Anlage sind eine große Reithalle, Dressurvierecke, Sprungplatz, Koppeln, Schrittmaschine, Longierzirkel und Einstellplätze zu finden. Der Georgshof bietet sowohl Anfängern, als auch fortgeschrittenen Reitern Dressur- und Springreitkurse, sowie Ausritte und Wanderreiten mit fachkundiger Führung an.

Der bekannte Reit- und Springstall H. Altmann in Andau im Seewinkel verfügt über Reithalle, Schrittmaschine, Koppeln, Springparcours und Dressurviereck. Er bietet den Feriengästen beim Reiturlaub im Burgendland Reitunterricht mit bestens ausgebildeten Pferden, Ausritte in den Nationalpark Neusiedler See-Seewinkel und nach Ungarn an. Wer Lust hat, kann an Pferdewagenfahrten mit Kesselgulasch teilnehmen.

Der Reiterhof Sonja ist ein Familienbetrieb und liegt mitten im Seewinkel in Apetlon. Unmittelbar am Hof liegt ein Reitwanderweg. Anfänger und geübte Reiter können auf 15 Pferden reiten und Reitwanderungen mit fachkundiger Führung machen. Der Betrieb erhielt 2 Pferdekopfsymbole von Burgenland im Galopp. Die Feriengäste können vom Hof aus auch Kutschenfahrten in den Nationalpark unternehmen.

 

Mittelburgenland

Mittelburgenland wird dank seines feinen Rotweines auch Blaufränkischland genannt. Ausritte und Wanderreiten auf den insgesamt 350 Kilometer langen Reitwegen lassen sich hier gut mit einer Rast an Weingärten verbinden. Sechs Themenwege mit bis zu 70 Kilometer Länge sorgen für viel Abwechslung. Im Mittelburgenland sind auch Westernreiten und Kutschenfahrten sehr beliebt.

Der Schlossgrundhof liegt dem Schloss Deutschkreutz gegenüber. Der Hof verfügt über acht Hektar Wiesenkoppeln für natürliche Pferdehaltung, einen Offenstall mit Boxenhaltung, Dressurviereck und eine Reithalle. Der Schlossgrundhof ist beliebter Ausgangspunkt für Ausritte in das Blaufränkischland. Mehr als 60 Kilometer Reitwege liegen in unmittelbarer Umgebung. Am Hof gibt es sogar Wein aus eigenem Anbau.

Der Reitstall Grosinger in Mannersdorf weist etwas Besonderes auf, das direkt ins Auge fällt: Aus etwa 3.000 Hufeisen wurde hier ein überdimensional großes Eisenpferd gebaut – das Wahrzeichen des Hofes. Der Reitstall verfügt über Koppeln, Dressurviereck, zwei Unterstände und Gastboxen. Machen Sie beim Ferienhausurlaub im Burgenland von hier aus schöne Reitwandertouren.

 

Weinkeller im Burgenland

 

Südburgenland

Im Südburgenland erwarten 500 Kilometer markierte Reitwege die Feriengäste. Diese führen durch Wälder, Wiesen, Weinberge und Naturparks. Die historische Kellerviertel und romantischen Buschenschenken sind beliebte Rastplätze beim Reitwandern.

Das Reiters Reserve in Bad Tatzmannsdorf ist als Europas größtes privates Lipizzanergestüt ein Paradies für diese edlen Pferde. Die Anlage verfügt über eine Reithalle, einen überdachten Longierzirkel und ein Dressurviereck. Zum Gestüt gehören 20 Lipizzaner, American Miniature Horses, Isländer, Shetlandponys und Mini-Shetlandponys. Reiters Reserve bietet Reitunterricht, Ausritte und Wanderreiten an. Der Betrieb erhielt 2 Pferdekopfsymbole von Burgenland im Galopp.

Der Bio-Pferdehof Fabian ist in Güssing zu finden. Er verfügt über Koppeln, Reitställe und Dressurviereck. Der Hof bietet Reitunterricht und Wanderreiten, im Sommer spezielle Programme für Kinder an. In unmittelbarer Nähe liegt der Uhudler-Reitweg.

Der Reitstall Hannes Wagner liegt in Stegersbach. Der Familienbetrieb verfügt über einen Reitstall mit mehr als 25 Pferden und Ponys, sowie über Koppeln, Reitviereck und Reithalle. Der Reitstall bietet sowohl für Anfänger, als auch Fortgeschrittene Reitunterricht, Ausritte und Reitwanderungen auf den nahe gelegenen Reitwanderwegen an. Den Feriengästen steht auch ein gemütliches Reitstüber`l zur Verfügung!

Das schöne Gestüt Krumphof in Poppendorf liegt mitten in der Natur, umgeben von einem herrlichen Mischwald, fernab vom Straßen- und Städtelärm in unmittelbarer Nähe zahlreicher Reitwege. Der Krumphof verfügt über eine große, auch zum Westernreiten geeignete Reithalle, Stallungen, Round-Pen, Offenstall und Koppeln, sowie über eine große 3D Bogenschießanlage. Das Gestüt bietet Reitunterricht, Ausritte und Reitwanderungen an. Der Betrieb erhielt 2 Pferdekopfsymbole von Burgenland im Galopp.

Die Hacienda del Piero in Poppendorf bietet eine Vielfalt an Erlebnissen. Sie bezeichnet sich als spanisch-mexikanische Perle des Südburgenlandes und bietet sowohl für Anfänger, als auch für versierte Reiter Reitunterricht, Ausritte entlang der Lafnitz, Reitwanderungen in der abwechslungsreichen Landschaft mit ihren sanften Hügeln und weitläufigen Wäldern, sowie thematische Programme. Die Feriengäste können den Gauchos bei der Arbeit helfen: bei Pferdetraining, Lassoarbeit oder Viehtrieb. Der Betrieb erhielt 2 Pferdekopfsymbole von Burgenland im Galopp.