Urlaub mit Hund

Urlaub mit Hund im Ferienhaus Voralberg
Die touristischen Regionen in Voralberg sind die Alpenregion Vorarlberg, Bodensee-Vorarlberg, Bregenzerwald, Kleinwalsertal, Montafon und Lech Zürs am Arlberg. Alle Regionen eignen sich in Abhängigkeit von der Jahreszeit für den Urlaub mit Hund in einer privaten Ferienunterkunft. Das ganze Jahr über bieten sich Wanderungen auf markierten Wegen der Berg- und Hügellandschaft, Ausflüge zu den Sehenswürdigkeiten in den Naturschutzparks oder entlang des Rheintales an. Sightseeing in den pittoresken Städten ist im Urlaub mit Hund kein Problem.   
NOVASOL bietet in Vorarlberg derzeit mehr als 10 haustierfreundliche Ferienhäuser und Ferienwohnungen an. Die Ferienunterkünfte liegen im idyllischen Hügelland, in den Bergen oder am Bodensee. Die meisten können ganzjährig gebucht werden. 

Das Frühjahr lockt mit milden Temperaturen zum Wanderurlaub. Vorarlberg besitzt 6000 Kilometer einheitlich beschilderte Wanderwege in den Berg-, See- und Flusslandschaften in allen Höhenlagen. Viele Wanderwege können auch mit Hund gegangen werden.
Der Bregenzerwald eignet sich insbesondere auch bei Themenwanderungen entlang etwa des Käseweges, Architekturweges oder Wasserweges  hervorragend für das Wandern mit Hund. Innerhalb von Ortschaften gilt auch hier meist Leinenpflicht. Die Bergbahnen Andelsbuch, Mellaubahn, Seilbahnen Damüls, Seilbahnen Faschina, Seilbahnen Sonntag, Steffisalp-Express Warth befördern auch Hunde, in der Seilbahn Bezau nur mit Maulkorb. 
Die geschützte Karstlandschaft des Gottesackerplateaus befindet sich an der nordwestlichen Grenze des Kleinwalsertales in der Nähe des Hohen Ifens. Auf dem Plateau wachsen seltene Gebirgspflanzenarten, hier entstanden zahlreiche Höhlen. Die Schneckenlochhöhle ist unweit von Schönenbach zu finden. Am östlichen Abhang des Bergstocks wurde auf der Schneiderkürenalpe eine steinzeitliche Wohnstätte entdeckt, deren Funde in der „Bergschau 1122“  im Veranstaltungszentrum Walserhaus in Hirschegg gezeigt werden. Bergschau-Wege führen zu Infopunkten über die Fauna und Flora im Kleinwalsertal. 
Gehen Sie mit Ihrem konditionsstarken Hund Teilstrecken auf dem Rundwanderweg „Min Weag“,  der ausgehend vom Bodensee zu den Highlights des Bundeslandes führt. Auf 31 Etappen geht es vom Rheintal über den Bregenzerwald zum Tannberg und von der Silvretta, über die Verwallgruppe und das Rätikon wieder zurück an den Bodensee. 

Urlaub mit Hund

Das Bundesland ist im Sommer ein beliebtes Reiseziel für Badeurlauber, denn neben dem Bodensee kann auch in Gebirgsseen oder in den Flüssen gebadet werden. An den Fließgewässern dürfen Hunde mit Ausnahme der öffentlichen Badeplätze in der Regel ins Wasser. An den Badestränden der Seen ist es meist nicht erlaubt, Hunde mitzuführen.  Die Gemeinden und privaten Betreiber der Seen entscheiden selbst, wo sie Hunde am Wasser zulassen. Am Bodensee gibt es in Vorarlberg nur in Lochau unweit der alten Fähre und des Bahnhofes einen Badestrand für Hunde. Am Schmelzwassersee Formarinsee im Quellengebiet des Lechs, einem der schönsten Punkte in Österreich, ist es ebenfalls erlaubt, den Hund an und in das Wasser zu lassen. Die Alpe Formarin ist nicht nur schön zum Sitzen, sondern auch Ausgangspunkt für Wanderungen in der prächtigen Bergwelt. Einige Kilometer entfernt liegt auf 1810 Metern der Spullersee, ein künstlich angestauter Bergsee. Auch hier kann der Hund schon mal am und im Wasser toben.  Am 1,04 Quadratkilometer großen See kann man gut mit dem Hund wandern. Der Spullersee ist ein beliebter Angelsee.  Aus ihm entspringt der Spullerbach, einer der beiden Quellflüsse des Lechs.
Achten Sie beim Baden mit Hund auf die Vorschriften. Fragen Sie im Informationsbüro vor Ort nach Hundestränden. Entlang des Wassers und in Wäldern sind Rad- und Wandertouren auch im Sommer keine zu hohe Belastung für Hunde.  
Der Bewegungsberg Golm im Montafon gilt als Familienberg, der sich durch seine zahlreichen Attraktionen auszeichnet: Waldseilpark, Flying-Fox, Alpine-Coaster-Golm, Waldrutschenpark und Golmi`s Forschungspfad.  So findet man hier vor allem im Sommer viele Freizeitbeschäftigungen - ideal für Familien mit Hund.

Vorarlberg ist im Herbst ein eine beliebtes Reiseziel für den Urlaub mit Hund. Die milden Temperaturen gestatten noch so manches Bad im Bodensee oder in den Flüssen. Mieten Sie eine haustierfreundliche Ferienunterkunft, besichtigen Sie die schönen Städte und Gemeinden mit ihren  Kulturveranstaltungen, sowie den beliebten Bauernmärkten. 
Die bunte Herbstlandschaft eignet sich hervorragend für Ausflüge. Der Walserweg Vorarlberg ist ein kulturhistorischer Weitwanderweg auf den Spuren der Walser, er führt in 25 Etappen über 450 Kilometer. Gehen Sie mit dem Hund die eine oder andere Etappe und entdecken Sie von den ab 1200 eingewanderten alemannischen Walsern gegründete Ortschaften. 
Im Frühherbst finden geführte Wanderungen ab Bürs in der vom Eis der letzten Eiszeit und dem Wasser des Baches Alvier geformten, imposanten Bürser Schlucht statt. Dabei erhalten Sie äußerst seltene Einblicke in die jüngere Erdgeschichte und lernen einen fast  urwaldähnlichen, sehr interessanten Baumbestand kennen. Der Vierbeiner kann sich entlang des Wassers nach Lust und Laune austoben. 

Vorarlberg bietet auch im Winter viele Möglichkeiten für einen abwechslungsreichen  Urlaub mit Hund. Die Städte und Gemeinden strahlen im vorweihnachtlichen Glanze, Adventsmärkte laden zum Stöbern ein. In den Skigebieten gibt es gut ausgebaute Langlaufloipen, die sich für Wintertouren mit Hund eignen. Geführte Schneeschuhwanderungen mit Hund werden im Bregenzerwald und im Kleinwalsertal angeboten. In manchen Orten kann man Pferdeschlitten fahren. 
Mieten Sie in der schönen Landschaft Vorarlbergs eine private Ferienunterkunft für den Urlaub mit Hund.