search
A
| Editor
(Erstmals veröffentlicht: )

Ferienhäuser in der Emilia-Romagna

Die Region Emilia-Romagna mit ihren zahlreichen Ferienhäusern gehört aus historischen Gründen mit der Toskana, Umbrien, Marken und Latium zu Mittelitalien, obwohl sie im Norden bereits an die Po-Ebene grenzt. Die Romagna im Osten gehörte lange Zeit dem Kirchenstadt und entwickelte sich dementsprechend. Die Emilia war einst in Herzogtümer gegliedert, deren Herrscher sich nach Süden orientierten und sich in Pracht und Prunk zu übertreffen suchten. Als Ergebnis entstanden ähnlich wie in der Toskana prachtvolle Palazzi, Plätze und Kirchen.



 

Ferienhäuser in der Emilia-Romagna



Die Emilia-Romagna grenzt an die Regionen Venetien, Lombardei, Piemont, Ligurien, Toskana und Marken, sowie an den Kleinstaat San Marino. Sie ist eine äußerst vielseitige Region mit zahlreichen Ferienunterkünften. Der Südosten und der Westen der Emilia-Romagna sind für ihre hervorragenden Wellness- und Thermalbäder bekannt, der Osten mit seinen feinsandigen Adriastränden ist perfekt für einen abwechslungsreichen Badeurlaub. Aktivurlauber finden rund um ihre Ferienunterkunft jede Menge Wassersportmöglichkeiten. Im Süden hat die Emilia-Romagna Anteil an den Apenninen und im Norden sind der Po und seine Nebenflüsse ein hervorragendes Reiseziel für eine aktive Erholung in naturnahen Unterkünften.

In der Emilia-Romagna liegt der Nationalpark Foreste Casentinesi, Monte Falterona e Campigna, dessen Gebirgskamm die Grenze zur Toskana markiert, sowie der Parco Nazionale Appennino Tosco-Emiliano, der ebenfalls in die Toskana reicht. Außerdem gibt es viele Naturparks - 11,8% der Fläche stehen unter Schutz.

Die Region Emilia Romagna ist in die Provinzen Bologna, Ferrara, Forlì-Cesena, Modena, Parma, Piacenza, Ravenna, Reggio Emilia und Rimini eingeteilt, die Stadt Bologna ist mit 385.000 Einwohnern und schönen Ferienunterkünften die Hauptstadt der Region. Mit ihren außerordentlichen Sehenswürdigkeiten, wie den Geschlechtertürmen, der Kathedrale San Pietro und dem Palazzo del Podestà ist Bologna eine Kunststadt.

Kulturhistorisch bedeutende Städte der Region sind auch Ravenna, Parma, Modena und Ferrara. Die UNESCO erklärte die Altstadt von Ferrara, die frühchristlichen Bauwerke in Ravenna, sowie den Piazza Grande, den Glockenturm und die Kathedrale von Modena zum Weltkulturerbe.

Mieten Sie in den Art Cities der Emilia-Romagna eine luxuriöse Ferienwohnung und genießen Sie große Kunst.
 

Strand Emilia Romagna


Mit Kind & Kegel unterwegs in der Region Emilia-Romagna

An der 110 Kilometer langen Küste der Region zwischen Comacchio und Cattolica liegen große Ferienorte, wie Rimini, Riccione, Cesenatico und Cervia-Milano Marittima. Mit ihren goldschimmernden, flach ins Wasser verlaufenden Sandstränden, den 15 Vergnügungsparks und unzähligen Wassersportmöglichkeiten ist die Küste der Emilia Romagna ein begehrtes Reiseziel für den Familienurlaub am Meer. Wer nur unterm Sonnenschirm relaxen möchte, kann vom Strand aus den Surfern und Kite-Surfern zuschauen.

Am Abend wird unweit der Strände in den Bars gefeiert, Party-Hotspots für junge Leute sind Riccione, Milano Marittima und Marina di Ravenna, die ältere Generation schwingt in Gatteo oder Cesenatico das Tanzbein.

Im Inland sorgt vielfältige Natur in den gut erschlossenen National- und Naturparks für Abwechslung, sie bieten spannende Ausflugsziele für die ganze Familie. Die Fauna und Flora der Emilia-Romagna gilt als außerordentlich artenreich. Kindern macht das Beobachten von 80 Vogelarten besonders viel Vergnügen. In der Emilia-Romagna finden sportlich aktive Familien in der Nähe ihrer Ferienunterkunft Wander- und Radwege, im Winter Ski- und Snowboard-Bahnen. Der Cerwood Adventure Park in Cervarezza im Apennin ist mit 21 Parcours der größte Hochseilgarten Italiens.

Der Familienurlaub im Ferienhaus der Emilia-Romagna ist ohne den Besuch von Automuseen und Testfahrten mit ausgefallenen Autos undenkbar. Die Region ist die Wiege der italienischen Autoindustrie: Ferrari, Lamborghini, Maserati und Ducati. Nirgendwo ist die Dichte exklusiver Motorenwerke so hoch wie in der Emilia-Romagna. Motorsportfans finden unweit der Ferienunterkunft sicher eines der 13 Automuseen, wie die Galleria Ferrari, das Lamborghini-Museum oder die privaten Sammlungen Stanguellini und Batillani. Auch mehr als 80 Motorradhersteller sind in der Region zu finden. Das nationale Motorrad Museum in Rimini zeigt große Modelle. Mieten Sie im September ein Ferienhaus und sehen Sie traumhaft schöne Fahrzeuge beim Gran Premio Nuvolari.
 

Bologna Emilia Romana
 

Regionale Besonderheiten

Die Emilia-Romagna ist mit 26 Kurorten eine Oase für Wellness und lockt jährlich Hunderttausende Besucher aus aller Welt an. Mieten Sie eine Ferienwohnung und genießen Sie die wohltuende Wirkung der unterschiedlichen Wasser und Dienstleistungen. Bereits die alten Römer schätzten die Heilkraft, die von den Thermalwassern ausging und ließen Bäder bauen. Die Wurzeln der meisten Kurorte liegen in dieser Zeit. In der Provinz Ravenna ist in einer romantischen Hügellandschaft der Kurort Riolo Terme zu finden, der sich aus einer antiken Stadt entwickelte. In der Provinz Parma liegt Salsomaggiore Terme, eine Kurstadt mit einem artesischen Brunnen in 800 -1.200 Meter Tiefe. Prachtbauten, wie die Terme Berzieri zeugen vom Wohlstand der Stadt. Sehr beliebt bei Gästen in privaten Ferienunterkünften ist auch die Therme im Ortsteil Tabiano Bagni.

Moderne Salzwassertherapien gibt es in den Kurorten an der Adria: Rimini Terme und Punta Marina Terme. In der Region Emilia-Romagna wird Wellness großgeschrieben. Dazu gehören natürlich das leibliche Wohl beim Genuss feiner Speisen und Getränke. Dass man hier zu speisen versteht, zeigt sich an der traditionelle, weithin bekannten Produkten: Schinken aus Parma, Balsamico-Essig aus der Provinz Modena, Parmesan, Tagliatelle Bolognese, Piadina Romagnola.
 

Pasta Emilia Romagna


Schon gewusst?

Im Jahre 1954 schrieb der Sänger Secondo Casadei das seitdem oft kopierte Lied „Romagna mia, Romagna in fiore, tu sei la stella, tu sei l'amore“ und machte seiner Heimatregion eine wundervolle Liebeserklärung. Lesen Sie im Ferienhaus mehr über die Geschichte.

Die Region besitzt zahlreiche Kunststädte, die schon zur Zeit der alten Römer bestanden: Rimini war als Ariminum bekannt, Cesena als Caesena, Forlì als Forum Livii, Bolgona war einst Bononia, Modena Mutipa, Reggio Regium Lepidi, Parma hieß Parma lulia Augusta und Piacenza Placentia. Allen diesen Namen begegnet man entlang der Via Emilia. Kunsthistorisch interessierten Gästen im Ferienhaus oder in der Ferienwohnung seien Ausflüge entlang der heutigen Strada 9 mit Abstechern zu den einzelnen Orten wärmstens empfohlen. Folgen Sie im Urlaub den Spuren der Antike! Auf der alten Römerstraße kann man tief in die Geschichte eintauchen. Die einst Via Aemilia genannte Straße verlief am nördlichen Rand der Apenninen von Placentia nach Ariminum. Sie erhielt ihren Namen von der römischen Familie Aemilius, eine der wichtigsten alteingesessenen Familien der Oberschicht des alten Roms. Sie stellte Politiker, Senatoren und Konsule. Die Via Aemilia wurde im Auftrag des Konsuls Marcus Aemilius Lepidus 187 v.Chr. gebaut. Später wurde der Name dieser Straße auf die ganze Region übertragen: Emilia.