Urlaub im Ferienhaus in der Nähe der Naturparks der Abruzzen

Natur Abruzzen


Die Abruzzen haben eine einzigartige Natur. Einzigartig in ganz Europa ist auch die Tatsache, dass dreißig Prozent der Fläche von Abruzzen unter Naturschutz stehen. Entdecken Sie diese herrliche Natur beim Urlaub im Ferienhaus Abruzzen! Drei Nationalparks, ein Regionalpark und Dutzende geschützte, so genannte Naturareale bieten Naturliebhabern beim Urlaub im Ferienhaus Abruzzen in Italien eine Fülle an Erlebnissen.
 

Natur Abruzzen


Der Name der Hauptstadt L’Aquila ist Programm: Aquila bedeutet Adler. Im Norden der Stadt erstreckt sich der 150.000 Hektar große Nationalpark Gran Sasso mit zwei Bergketten, das schroffe, wilde Gran Sasso Massiv – „Großer Fels“ und das Monti della Laga mit sanften Hügeln. Sie bieten herrliche Wandermöglichkeiten beim Urlaub im Ferienhaus Abruzzen! Im Gran Sasso liegt der Corno Grande, mit 2.912 Metern der höchste Gipfel der Apenninen mit dem südlichsten Gletscher Europas, dem Calderone. Staunen Sie beim Urlaub im Ferienhaus Abruzzen über dieses Wunder der Natur in der Region Abruzzen! In den Tälern zwischen den steil aufsteigenden Wänden im Osten und auf dem etwa 1.600 Meter hohen und 80 km² großen Hochplateau Campo Imperatore gibt es beim Urlaub im Ferienhaus Abruzzen herrliche Sportmöglichkeiten: Wintersport aller Art, wandern, Montainbiking, Klettern, Trekking. Im Norden des Nationalparks sollten beim Urlaub im Ferienwohnungen Abruzzen die Wasserfälle besucht werden. Im Sommer werden auf dem Plateau die Kühe, Schafe und Pferde der umliegenden Bergdörfer frei geweidet. Auf dem campo Imperatore wurden Szenen von zahlreichen internationalen Filmen, wie „Der Name der Rose“, „Der Tag des Falken“ und „Nachtsonne“ gedreht. Träumen Sie sich beim Urlaub im Ferienhaus Abruzzen in diese Welt!

Zwei Drittel des ältesten Nationalparks „Parco nazionale d’Abruzzo, Lazio e Molise“, früher königliches Jagdgebiet, liegen in den Abruzzen. In den herrlichen Wäldern leben etwa hundert Braunbären, aber auch Damwild, Wölfe und Gämsen. Vielleicht können Sie sie beim Urlaub im Ferienhaus Abruzzen sogar beobachten. Die höchsten Berge sind der Monte Petroso, der Monte Marsicano und der Monte la Meta. Sie bieten beim Urlaub im Ferienhaus Abruzzen herrliche Freizeitbeschäftigungen. Im Frühjahr und Sommer blühen im Park Veilchen, Krokus, Lilie, Enzian und viele andere seltene Blumen.
 

Naturpark Abruzzen


Südöstlich von L’Aquila und südwestlich von Pescara liegt auf 86.000 Hektar der Nationalpark Majella mit dem Majella-Kalksteinmassiv und dem Monte Amaro. Wagen Sie einen Aufstieg beim Urlaub im Ferienhaus Abruzzen! Die 61 Gipfel des Massivs sind gut zu besteigen, die Hänge sind bewaldet und bergen zahlreiche Quellen. In der reichen Flora sind mehr als 1.800 Pflanzen zu finden, im Frühjahr entwickelt sich im Park eine wahre Blütenpracht. Buchen Sie zu dieser Zeit eine Ferienwohnung! Im Majella sind wieder Wölfe heimisch, auch hier können Braunbären, Gämsen, Falken und Steinadler beim Urlaub im Ferienhaus Abruzzen gesichtet werden. In den Gewässern leben Fischotter.

Sehenswert beim Urlaub im Ferienhaus Abruzzen ist auch der vom kältesten Fluss des Landes, dem Aterno, durchzogene Regionalpark Sirente-Velino. Der Park wird von den zwei gleichnamigen Bergmassiven gebildet. Das Klima ist kälter als in den anderen Parks, die Berge sind bis weit in den Frühling schneebedeckt. Die steilen Wände der Gebirgsmassive sind beim Urlaub im Ferienhaus Abruzzen ideal zum Klettern, die Hochplateaus und Schluchten zum Wandern, die Höhlen für Exkursionen. Entdecken Sie beim Urlaub im Ferienhaus Abruzzen die kleinen Bergdörfer, wo die Zeit scheinbar stehen geblieben ist.

Im Naturschutzgebiet Zompo lo Schioppo ist der wohl schönste Wasserfall der Apenninen zu finden.

 

Buchen Sie schon heute ein Ferienhaus Abruzzen in herrlicher Natur!