search

Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Bakar

Bakar ist eine kleine Stadt in der Gespanschaft Primorje-Gorski. Sie liegt 15 Kilometer südlich von Rijeka im nördlichen Teil der Bucht Bakarski Zalvi. Die Bucht ist 4,6 Kilometer lang und bildet einen fjordartigen Naturhafen. Das Hafenstädtchen Bakar schmiegt sich halbkreisförmig an die Bucht, es besteht aus dem älteren Grad und dem neueren Stadtteil Primorje. 
Bakar hat dank der günstigen geographischen Lage eine lange Geschichte. Archäologische Funde belegen eine Besiedlung seit der Bronzezeit. In Bakar lebten später Illyrer und Römer.
Der antike Name des Ortes war Velcera. Im 7. Jahrhundert begann die Besiedlung durch die Kroaten, seit dem 9. Jahrhundert wird der heutige Name verwendet.  
Bakar war lange ein wichtiger Handelshafen, sowie ein Fischerei-, Weinbau-, Schiffsbau- und Seefahrtszentrum. 1779 wurde Bakar eine freie königliche Stadt. Der wirtschaftliche Abstieg der Handelsstadt kam mit der Dampfschifffahrt: der Hafen erwies sich als zu klein. Kulturell und gesellschaftlich blieb Bakar auch weiterhin stark. Die Stadt wurde 1931 an die Eisenbahnlinie nach Rijeka angeschlossen. 
Für die heute mehr als 8.000 Einwohner spielt der Tourismus eine wichtige Rolle. Bakar ist verkehrsmäßig gut erschlossen, unweit des Ortes verläuft die Jadranska Magistrala.  
Mieten Sie bei NOVASOL eine schöne Ferienunterkunft. Sie entscheiden selbst, ob Sie eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus, ein Haus mit Pool am Meer oder ein Apartment im Zentrum der Stadt wollen. Verbringen Sie einen unvergesslichen Urlaub in dem traditionsreichen Hafenstädtchen. 

Urlaub im Ferienhaus

Sehenswürdigkeiten bei Ihrem Urlaub in Bakar
Bakar besitzt interessante Sehenswürdigkeiten, der Stadtkern gehört zum kulturellen Erbe des Landes. Die prächtigen alten Häuser erinnern an die einstige Anwesenheit von Handelsleuten und Kapitänen. Viele schmale Treppengässchen führen von den Häusern zum Hafen hinab. Das Kastell von Bakar wurde 1530 unter den Frankopanen an der höchsten Stelle der Stadt errichtet, wo es vorgeschichtliche Festungsanlagen gab. Der Palast verfiel ab Ende des 17. Jahrhunderts und wurde später umgebaut. Die Kellerräume dienten lange Zeit als Gefängnis. In der Nähe ist das römische Haus im Renaissance-Stil zu sehen.
Die Kirche St. Andreas hat Barockaltäre aus Marmor, einen bedeutenden Kirchenschatz und gilt als die drittgrößte Kirche Kroatiens. Unter der Kirche befindet sich die Krypta mit 85 Grabstellen. Die Kirche der Seligen Jungfrau Maria ist das besterhaltene Objekt der Altstadt Hreljin, sie wurde Ende des 17. Jahrhunderts errichtet. Die Kirche Sv. Margaretha ließ Graf Zrinski 1668 anstelle einer alten Kapelle bauen. 
Im Stadtmuseum in einem 1690 errichteten Gebäude finden sich Portraits ehemaliger Herren von Bakar, glagolitische Inschriften, archäologische Funde aus der Umgebung und Navigationsinstrumente. Weitere interessante Gebäude sind das Pfarrhaus, das Hospiz und das Bischofspalais mit Bischofswappen, sowie in der Oberstadt steht das Türkische Haus. 

Mit Kind & Kegel in Bakar
Für Strandtage beim Familienurlaub empfiehlt sich der Strand Melnić oder eine Fahrt zu den Stränden von Kostrena. Im Hafen von Bakar sind Süßwasserquellen zu sehen. Boote laden zu Ausflügen ein. 
Sehr sehenswert für Kinder sind sicherlich die Mitglieder des Vereins „Bakar Stadtwache“, die im Sommer an der „Historischen Seeschlacht“ in der Bucht teilnehmen.
Der Nationalpark Risnjak liegt 15 Kilometer vom Meer entfernt, er wurde 1953 gegründet und schützt zahlreiche Naturphänomene von seltener Schönheit. Der höchste Gipfel des  Bergmassivs erreicht 1.528 Meter, von hier eröffnet sich ein traumhafter Blick über die Kvarner Bucht und die Berge im Hinterland. Mehrere Wanderwege führen durch den Park. 

Regionale Besonderheiten
In der Bucht Bakar sieht man alte Trockenmauer-Terrassen, die an den früheren Weinbau erinnern. Die Region kultivierte die Weinrebe Belina, aus ihr wurde der bekannte Sekt Bakarska Vodica hergestellt. Die Sektsorte gibt es bis heute in Restaurants und Geschäften. 
Eine weitere kulinarische Spezialität ist „Baškot“, ein Gebäck in Form eines großen Kringels, das aus Chioggia nach Bakar gebracht wurde. Ähnlich wie eine Brezel ist es lang haltbar. Es wird traditionell in Rotwein getunkt und dann verspeist. „Baškot“ ist das Wahrzeichen und offizielle Souvenir von Bakar.