search

Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Kolan

Kolan ist der einzige Ort im Landesinneren der Insel Pag, er liegt im mittleren Teil der langgezogenen Insel an der Grenze der Kvarner Bucht zu Dalmatien. Zur Gemeinde Kolan gehören der Ferienort Mandre und der Weiler Kolanjski Gajac, die beide an der Küste zu finden sind. Kolan ist mit seinen 380 Einwohnern der namensgebende Hauptort.
Das Dorf ist von drei Hügeln umgeben, die ein herrliches Panorama bieten.  In den kälteren Monaten schützt der Hügel im Osten vor den Bora-Winden aus dem Velebit.  
Kolan hat eine lange Geschichte, sie begann 1800 v.Chr., als in den Hügeln bei Kolan Liburner siedelten. Noch heute findet man auf den Feldern Reste von vorgeschichtlichen Gräbern. Archäologische Funde erinnern auch an die Römer der Antike. Der Name Kolan leitet sich vermutlich vom lateinischen Wort kanalis für Kanal ab: die Trinkwasserversorgung der Inselbewohner wurde von hier aus gelöst. Kolan wird 1441 erstmals in einem Briefwechsel mit dem Großen Rat von Venedig urkundlich erwähnt. 
Die Einwohner von Kolan lebten von der Landwirtschaft, insbesondere von Schafzucht. Seit dem Mittelalter nutzten sie auch eine eigene Kohlenmine. Heute leben sie vom Tourismus. 
Stöbern Sie im Angebot an Villen, Ferienhäusern und Ferienwohnungen von NOVASOL in Kolan und buchen Sie noch heute Ihren nächsten Urlaub in Kroatien!

Sehenswürdigkeiten bei Ihrem Urlaub in Kolan
Die Gemeinde Kolan bewahrt einige sehenswerte Kirchen, wie  die  Kirche des Hl. Veit aus dem Jahr 1348, des Hl. Marco von 1493, die Heiliggeistkirche von 1391 und die Marienkirche von 1393. Die Kirche des Hl. Lukas wurde am Ende des 15. Jahrhunderts gebaut.
Auf dem Feld von Kolan sind alte Römerbrunnen und Teile der antiken Wasserleitungen zu sehen. Unweit der Brunnen stehen die Bauten der alten Kohlenmine.  
In Kolan befindet sich im Schulgebäude aus dem Jahr 1903 das einzige ethnografische Museum der Insel Pag. Hier hat der Kulturverein „Bartul Kašić“ seinen Sitz, er sammelt Volksbräuche, Lieder und Tänze. Die Tanzgruppe ist oft bei Festivals zu bewundern. 

Urlaub im Ferienhaus

Mit Kind & Kegel in Kolan 
Auf der gesamten Insel Pag finden die Feriengäste herrliche Sand- und Kieselstrände mit vielen Freizeitmöglichkeiten. Einige sind Partystrände, wie der Strand Zrće. Die Strände sind von Kolan gut zu erreichen.
Südlich von Kolan beginnt das  Dubrava-Hanzine, ein Schutzgebiet mit einer Fläche von 429 Hektar. Mit seinen Eichenbeständen und Buchenhainen ist es einerseits vom Meer und natürlichen Sandstränden, andererseits  von felsigem Gelände des Landesinneren umrahmt und erstreckt sich bis zum höchsten Gipfel der Insel, dem 348 Meter hohen Svet Vid. Der Berg kann von Kolan aus gut erwandert werden.
Familien mit Kindern sei eine Radtour zum Sumpfgebiet Kolanjsko Blato empfohlen. Im Schutzgebiet können bis zu 163 Vogelarten beobachtet werden. Während des Vogelzugs finden viele Vögel Schutz im Röhricht. 

Regionale Besonderheiten
Kolan ist das Zentrum der Pager Käseproduktion und gibt dieser Tatsache beim alljährlichen Käsefestival „Kolanska Fešta od sira“ am letzten Wochenende im August Ausdruck. Der berühmte Käse wird traditionell aus der Milch der  freilebenden, kleinwüchsigen Pager Schafe hergestellt. Die Winde aus dem Velebit peitschen das Meer auf, wodurch die Pflanzen und Kräuter mit Salzwasser besprüht werden. Diese bilden die Nahrung der Schafe und geben letztlich dem Käse sein unverwechselbares Aroma. Der junge Pager Käse ist zum Frühlingsbeginn erhältlich, er ist leicht und fein. Man isst ihn als Vorspeise. Länger gereifter Käse ist aromatischer und ein feines Mitbringsel aus dem Urlaub.