Den Timanfaya-Nationalpark beim Urlaub in einem der Ferienhäuser Lanzarote entdecken

Der Timanfaya-Nationalpark schützt eine einzigartige Landschaft, wie man sie nur selten findet. Besuchen Sie den Nationalpark während Ihres Urlaubs in Spanien in einem der Ferienhäuser Lanzarote!

Hier erhält man eine Ahnung vom Ausmaß der Naturkatastrophe in den Jahren 1730-1736, als 167 Quadratkilometer der Insel Lanzarote unter dem Strom von acht Millionen Kubikmeter Lava versank. Fahren Sie beim Urlaub in einem der Ferienhäuser Lanzarote mit dem Bus durch die Lavaberge im 51 Quadratkilometer großen Nationalpark! Allein bei dieser letzten Eruptionsphase entstanden hier 32 Vulkankegel, die Ausbrüche des 18. Jahrhunderts zählen zu den bedeutendsten in der Geschichte des Vulkanismus auf der Erde.

Suchen Sie beim Urlaub in Spanien au fden Kanarischen Inseln in einem der Ferienhäuser Lanzarote im Park nach Erdspalten, aus denen die Hitze des Vulkans nach oben dringt: gießt man hier Wasser hinein, kommt es als Geysir zurück. Schon kurz unter der Erdoberfläche erreicht die Temperatur 400 Grad Celsius. Staunen Sie beim Urlaub in einem der Ferienhäuser Lanzarote über den Fleiß und den Erfindergeist der Menschen, die insgesamt 420 Häuser verloren und die Heimat nach den Vulkanausbrüchen wieder lebenswert machten!

Der Künstler César Manrique setzte diesen Menschen in Monzaga ein Denkmal. Hier baute er auch das runde Restaurant „El Diablo - Der Teufel“ mit einer Kochstelle über einem heißen Erdloch. Essen Sie hier beim Urlaub in einem der Ferienhäuser Lanzarote ein Steak vom heißen Stein!

Im Nationalpark können Sie beim Urlaub in einem der Ferienhäuser Lanzarote an der 14 Kilometer langen Rundfahrt per Bus teilnehmen. Vom 350 Meter hoch gelegenen Montaña Rajada sieht man den größten Teil des Nationalparks. Suchen Sie beim Urlaub auf Lanzarote in einem der Ferienhäuser Lanzarote nach dem Zentrum des damaligen Vulkanausbruches im Maciso del Fuego, dem Feuer-Massiv, das 525 Meter hoch aufragt. Dieser Vulkan ist seitdem von Schlacke und Asche bedeckt. Hier sehen Sie beim Ausflug während des Urlaubs in einem der Ferienhäuser Lanzarote am Fuße des Zentralvulkanes Reihen von kleinen Öfchen und so genannten Parasitenvulkanen. Der Schlackenkegel Caldera del Corazoncillo besitzt einen etwa 100 Meter tiefen Krater, seine Lava begrub damals das Dorf Timanfaya.

Die Gedenktafel Montaña de la Cinta in Yaiza ist dem Pfarrer Don Curbelo gewidmet, der als Augenzeuge die Geschehnisse des 18. Jahrhunderts schriftlich festgehalten hat.

Sehr langsam hat sich auf dem vulkanischen Boden wieder Vegetation gebildet. Staunen Sie beim Urlaub in einem der Ferienhäuser Lanzarote über die Flechten und dornigen Sträucher.

Als erste komplette Insel wurde Lanzarote 1993 von der UNESCO in die Liste der Biosphärenreservate aufgenommen. Überzeugen Sie sich selbst beim Urlaub in einem der Ferienhäuser Lanzarote in Spanien auf den Kanarischen Inseln von der nachhaltigen Entwicklung der Insel in ökologischer, ökonomischer und sozialer Hinsicht. Auf der Insel gibt es zwei Gebirgszüge und eine ausgedehnte Hügellandschaft mit markant aufragenden Vulkankegeln. Besuchen Sie beim Urlaub in einem der Ferienhäuser Lanzarote auch den Kakteengarten in Guatiza und die Lavahöhlen im Norden der Insel.

Buchen Sie eines der Ferienhäuser Lanzarote und lassen Sie sich von dieser einzigartigen Welt verzaubern!