Eine Reise durch die spanische Küche

Entdecken Sie während Ihres Ferienhausurlaubs in Spanien die regionale Küche, probieren Sie Rezepte aus und stöbern Sie auf den lokalen Märkten! Mit frischen, aromatischen Zutaten lassen sich schnell feine Gerichte zaubern. Die Küche in Spanien ist so vielfältig wie ihre Einflüsse und Zutaten.

Die Spanier waren Seefahrer und brachten Neues aus aller Herren Länder mit. Die Spanier kannten Kartoffeln und Tomaten ebenso wie Hülsenfrüchte, Kaffee aus Arabien und Tee aus Asien. Verwenden Sie bei der Zubereitung traditioneller Gerichte in Ihrer Ferienwohnung in Spanien reichlich Olivenöl, Knoblauch, Kräuter und scharfen Paprika. Frische Meeresfrüchte sollten ebenso den Weg in Ihre Speisen finden. Egal, wo Sie Ihr Ferienhaus buchen, die Spanier sind großzügige Gastgeber und weihen Sie gerne in die kulinarischen Besonderheiten dieser Region ein.

In Andalusien erinnert vieles in der Küche an die Mauren: Genießen Sie während Ihres Familienurlaubs in Spanien kalte Suppen, saftige Fleischspieße, luftgetrockneten Serrano-Schinken, marinierter Fisch, Tapas, Mandeln, Oliven und Orangen. Speziell an den Küsten werden gebackener Fisch und Calamares angeboten.

Die Küche von Barcelona, der Costa Brava und der Pyrenäen in Katalonien zählt zu den besten in ganz Europa. Hier treffen Berge auf Meer und so es gibt es feine Fisch- und Fleischgerichte, die besten Weißweine des Landes, schmackhaftes Obst und Gemüse.

Die Küche von Valencia und Murcia zeigt typisch arabische Einflüsse, es gibt Reisfelder und Orangenhaine, Feigen- und Dattelbäume. Von hier stammt die Paella und Reis mit Safran. Bereiten Sie dieses typische Gericht in Ihrem Ferienhaus von NOVASOL frisch zu und verwöhnen Sie Ihre Familie mit feinsten Gewürzen.

Der Michelin Spanien und Portugal bestätigt immer wieder das hohe Niveau der lokalen Gastronomie und führt 171 Sterne-Restaurants auf. Kochen in Spanien ist eine Kunst, die alle Sinne betört und einen festen Platz im Herzen der Einwohner hat. Gönnen Sie sich während Ihres Ferienhausaufenthalts in Spanien ein leckeres Essen in einem der Gourmettempel.

Kulinarik in Spanien

Die besten Weine genießen

Machen Sie es sich abends auf der Terrasse Ihres Ferienhauses in Spanien gemütlich und verkosten Sie die vielfältigen Weine aus Spanien! War das Land früher vor allem für seine offenen, direkt beim Weinbauer gekauften Landweine bekannt, so findet man mittlerweile im gut sortierten Weinhandel eine große Auswahl feinster Spitzenweine.

Die ersten guten Flaschenweine aus Spanien kamen aus der Region Rioja. Das Weinanbaugebiet am Fluss Ebro umfasst 63.500 Hektar Fläche und 1.200 Weingüter und gehört zu den bedeutendsten in Europa. Ein Besuch von Rioja ist ein Muss für alle Weinkenner während ihres Genussurlaubs in Spanien!

Mit dem Eintritt in die EU wurden mit Hilfe von Fördermitteln zahlreiche moderne Weingüter gebaut. Es entstanden einige großartige Weine, die verkostet werden wollen. Dazu gehören neben gehaltvollen Rotweinen immer mehr frische Weißweine und spritzige Roséweine. Letzterer mundet an einem sonnigen Abend auf der Terrasse Ihres Ferienhauses in Spanien besonders gut. Die Anbaugebiete erstrecken sich über das ganze Land und bilden mit mehr als einer Million Hektar die größte Rebenanbaufläche der Welt.

Mit dem Weingesetz von 2003 wurden neue Standards gesetzt, womit die Herkunft der Weine nachvollziehbarer ist. Als höchste Qualitätsstufe gilt der Vino de pago, Weine aus Einzellagen in den Regionen Dominio de Valdepusa und Pago Guijoso. Verkosten Sie in Ihrem Ferienhaus am spanischen  Festland einen dieser ganz großen Weine! Rund die Hälfte der Anbauflächen darf ihre Weine mit D.O. kennzeichnen, ein Kürzel, das für kontrollierte Herkunft steht. Zu diesen Weinen gehören Rioja, Priorat und Ribera del Duero – sie werden vor Ort abgefüllt. Vino de la Tierra ist ein Landwein mit Angabe von Rebsorte und Jahrgang, einfache Tafelweine heißen Vino de Mesa.

Weinherstellung in Spanien

Die Vielfalt des Sherry entdecken

Besuchen Sie während Ihres Urlaubs in einem Ferienhaus in Spanien eine typische Bodega und trinken Sie ein Gläschen mit den Einheimischen! Die Spanier sind sehr gastfreundlich, manche sprechen sogar ein wenig Deutsch. Wie wäre es mit einem Sherry? Der Name des typisch spanischen, durch Brandwein verstärkten Weißweines kommt vom arabischen Namen Sherish für den Ursprungsort des Weines, Jerez de la Frontera.

Sherry aus Andalusien wurde bereits im 18. Jahrhundert europaweit bekannt. Wegen des relativ hohen Alkoholgehaltes trinkt man ihn am besten abends oder als Digestif.

Die klassische Sherry-Traube ist Palomino Fino. Diese Trauben werden für den Sherry zunächst zu einem trockenen Weißwein gekeltert. Dem Jungwein – Mosto - wird Branntwein zugesetzt und er wird anschließend ein Jahr lang im Tank ausgereift. Manche Weingüter können besichtigt werden – sehen Sie sich die Herstellung des edlen Getränks während Ihres Aufenthalts in einer Ferienwohnung in Spanien aus der Nähe an!
 
Im Solero-Verfahren wird der Wein anschließend verschnitten und ausgebaut. Dabei lagern mindestens drei Reihen Fässer übereinander. Aus der Fassreihe am Boden , genannt Solera, wird der feritige Sherry bezogen. Dabei wird dem Fass maximal ein Drittel des Inhalts entnommen. Die entnommene Menge wird aus der Fassreihe darüber,  Criaderas,  nachgefüllt, die zweite Reihe wird aus der dritten Reihe nachgefüllt usw. Dieses Prinzip setzt sich bis zur obersten Fassreihe fort, wo die entnommene Menge jeweils mit Jungwein aufgefüllt wird. Auf diese Weise wird der junge Wein mit den älteren Jahrgängen verschnitten. Es entsteht der einzigartige Sherry-Geschmack und es kann eine gleichbleibende Qualität über Jahre garantiert werden. Beschließen Sie einen aufregenden Tag auf der Terrasse Ihres Ferienhauses in Spanien bei einem Gläschen Sherry!

Probieren Sie sich durch die unterschiedlichen Sherrys! Der trockene, gelbe Fino, der Manzanilla aus Sanlúcar de Barrameda mit seinem etwas bitteren Geschmack, ein etwas reiferer Manzanilla Pasada oder der dunkle, schwere und körperreiche „echten Amontillado“ stehen zur Auswahl. Sie mögen süße Likörweine? Dann sollten Sie Pale Cream probieren. Es erwartet Sie eine unvergleichliche Vielfalt!