Urlaub mit Hund in Niederösterreich

Urlaub mit Hund im Ferienhaus Niederösterreich 
In Niederösterreich bietet NOVASOL mehr als 70 haustierfreundliche Ferienhäuser und Ferienwohnungen an. Die Ferienunterkünfte liegen im idyllischen Hügelland, auf Weinbergen oder unweit von Flüssen. Die meisten können ganzjährig gebucht werden. Das touristisch hervorragend erschlossene Niederösterreich eignet sich sehr gut für den Urlaub mit Hund. Das ganze Jahr über bieten sich Wanderungen auf markierten Wegen, Ausflüge entlang der Donau oder im Wienerwald an. Die berühmten Stifte und pittoresken Städte lassen sich auch mit Hund gut besichtigen.  
Im Folgenden finden Sie ein paar Tipps für den Urlaub mit Hund in Niederösterreich.

Im Frühjahr lockt die Obstbaumblüte Urlauber mit Hund zum Wandern nach Niederösterreich. Bei der berühmten Marillenblüte in der Wachau blühen jedes Jahr rund 100 Tausend Bäume zwischen Mitte März und Mitte April. Im westlichen Mostviertel locken mehr 300 Tausend Bäume Mitte und Ende April zur Birnbaumblüte. Entlang der Moststraße im Mostviertel blühen auch viele Kirschbäume und locken Tausende Feriengäste an. 
Das Waldviertel Mitte liegt im Zentrum des Waldviertels mit seinen Mittelgebirgen, die heimliche Hauptstadt ist Zwettl. Der Ort mit dem „Österreichischen Wandergütesiegel“ liegt inmitten attraktiver Wanderziele.  
Mit konditionsstarken Hunden können Etappen von Weitwanderwegen gegangen werden. Der 153 Kilometer lange Jakobsweg Weinviertel führt von Drasenhofen über Poysdorf, der Weinstadt Österreichs, nach Krems an der Donau. Er berührt hübsche Orte und führt an so mancher berühmten Sehenswürdigkeit vorbei. 
Der Weitwanderweg Nibelungengau ist 110 Kilometer lang und verläuft sowohl nördlich als auch südlich der Donau. Der Weg führt durch herrliche Landschaften, teilweise am Donauufer entlang und bietet prächtige Aussichten. Die 34 Rundstrecken in den 10 Gemeinden des Nibelungengaus eignen sich hervorragend beim Familienurlaub für kleinere Touren mit Hund und Kindern. 

Das Bundesland ist im Sommer auch ein Reiseziel für Badeurlauber: Familien mit Kind und Hund treibt es an die Badeseen und die zahlreichen Flüsse. An Fließgewässern dürfen Hunde mit Ausnahme der öffentlichen Badeplätze generell ins Wasser. An kostenpflichtigen Badestränden der stehenden Gewässer ist es nicht erlaubt, Hunde mitzuführen.  Es finden sich aber hundefreundliche Badeplätze am Lunzer See, dem größten See in Niederösterreich, am Ebersdorfer See in Ober-Grafendorf, am Stadtsee Allentsteig, Greifensteiner Stausee, Herrensee in Litschau, Badeteich in Brunn am Gebirge, Rohrteich zwischen Neu-Guntramsdorf und Guntramsdorf, im Naturbad Allhartsberg und im Ybbsnaturbad Kematen. Die Gemeinden und privaten Betreiber der Seen entscheiden selbst, wo sie Hunde am Wasser zulassen. An den Ufern gilt Leinenpflicht. Achten Sie beim Baden mit Hund auf die Vorschriften, fragen Sie im Informationsbüro vor Ort nach Hundestränden. 
Wanderungen am Wasser entlang und unter schattigen Bäumen sind auch im Sommer keine zu hohe Belastung für Hund und Herrchen. Sie führen zu beliebten Ausflugszielen mit schöner Aussicht.
Das Südliche Waldviertel ist geprägt von spektakulären Landschaften und faszinierenden Kulturdenkmälern. Es eignet sich für Wanderungen beim Urlaub mit Hund. Eines der beliebtesten Wanderziele ist die  Ysperklamm, ein Naturschauspiel aus Wasser, das über hohe Felsen springt und durch enge Schluchten fließt. 
Der Donauradweg führt von Passau nach Wien. Mit gut gehenden Hunden kann er in Niederösterreich in den berühmten Donau-Regionen etappenweise befahren werden: Nibelungengau, Wachau, Krems bis Klosterneuburg. Aufregende Landschaften und das Wasser des Flusses bieten den Hunden viel Abwechslung in der Natur. 

Urlaub in Österreich

Niederösterreich bietet auch im Herbst einiges. Mieten Sie eine haustierfreundliche Ferienunterkunft, besichtigen Sie Burgen, Stifte und kleine Gemeinden mit ihren Herbstmärkten. Die bunte Herbstlandschaft eignet sich hervorragend für Wanderungen, aber auch für Ausflüge mit dem Auto. 
Mayerling im Wienerwald ist einer der bekanntesten Orte in Niederösterreich: das einstige Jagdschloss der kaiserlichen Familie war der Schauplatz der Tragödie um Kronprinz Rudolf und seine Geliebte, Mary Freiin von Vetsera.  Mayerling lockt kulturhistorisch interessierte Feriengäste und Verehrer der Kaiserin Sisi aus aller Welt an. Im Schloss besteht seit 1889 ein Konvent der Karmelitinnen, die sich seit dem Zerfall der Monarchie um die Gedenkstätte bemühen. Um Mayerling lässt es sich  hervorragend wandern. Die alte Laurentiuskirche am Südhang des Kirchbergs zwischen Mayerling und Alland ist recht sehenswert. 
Die Nationalparkregion Thayatal erstreckt sich im nordöstlichen Teil des Waldviertels entlang des Flusses Thaya. Die abwechslungsreiche Natur, Klöster, Schlösser und pittoreske Gemeinden laden beim Urlaub mit Hund zum Entdecken ein. Der grenzüberschreitende Radweg „Thayarund“ führt auf der ehemaligen Trasse der Thayatalbahn entlang.  

Der Urlaub mit Hund in Niederösterreich ist auch im Winter sehr schön. Entlang der Thermenlinie finden sich im Industrieviertel einige Thermalbäder, wo man nicht nur Wärme tanken, sondern auch sehr gut relaxen und die Natur genießen kann. In Bad Vöslau taucht man in der kalten Jahreszeit nach dem Sauna- oder Hamambesuch ins Vöslauer Mineralwasser ein und anschließend geht es mit dem Hund durch die schöne Landschaft zum Winterspaziergang. 
Die Region Kamptal-Manhartsberg im südöstlichen Waldviertel ist wegen ihrer hervorragenden Weine weit über die Grenzen bekannt. In der Weinstadt Langenlois mit ihrer beeindruckenden Geschichte erfährt man so manches über Wein und kann es sich gerade im Winter bei einem feinen Wein gut gehen lassen. Mieten Sie in einer der faszinierendsten Natur- und Kulturlandschaften Österreichs eine private Ferienunterkunft für den Urlaub mit Hund.