Städte und Kultur im Land Salzburg

Salzburg im westlichen Teil von Österreich entwickelte sich als geistliches Reichsfürstentum eigenständig und kam erst spät an das Kaiserreich. Mieten Sie eine private Ferienunterkunft und machen Sie sich in den pittoresken Städten auf die Spuren der Geschichte.

Im Land Salzburg gibt es elf Städte: Salzburg, Bischofshofen, Hallein, Mittersill, Neumarkt am Wallersee, Oberndorf, Radstadt, Saalfelden, Sankt Johann, Seekirchen und Zell am See.

Außer Salzburg haben die Städte des Bundeslandes nur ein paar tausend Einwohner. Die zweitgrößte Stadt ist mit 21.000 Einwohnern Hallein.
 

Ferienhausurlaub in Salzburg


Die Anwesenheit des Menschen lässt sich in der Region bis in die Altsteinzeit zurückverfolgen. Reste von Stein- und Knochenwerkzeugen der Neandertaler fand man in der Schlenken-Durchgangshöhle in Bad Vigaun, sie sind 40.000 Jahre alt.

Funde aus der Steinzeit, Bronzezeit und Hallstattzeit im Stadtteil Maxglan von Salzburg beweisen eine fortlaufende Besiedlung. Aus der Jungsteinzeit ab 4500 v.Chr. stammen zahlreiche Siedlungsfunde, Siedlungsschwerpunkte waren die Inselberge im Salzburger Becken. Kleinere Siedlungen entstanden unter anderem am Hellbrunner Berg, am Georgenberg und Adneter Riedl. Aus der Urnenfelderkultur ab 1250 v.Chr., der hier am weitesten verbreiteten Kultur der Späten Bronzezeit, gibt es viele Funde.

Im Land Salzburg entwickelte sich früh die Bergbaukultur. Nach der Hallsteinzeit verlor der Kupferabbau an Bedeutung, seinen Platz nahm der Salzabbau ein. Neues Siedlungszentrum wurde das Salzburger Becken, vor allem der Dürrnberg mit seiner Salzgewinnung, die hier erstmals als Untertagebau durchgeführt wurde. Der Salzbergbau der Kelten hat in Dürrnberg eine mehr als 2.500 Jahre alte Geschichte. Besichtigen Sie im Urlaub das Schaubergwerk Salzwelten Hallein. Die Salzgewinnung führte das Land zu einer wirtschaftlichen Hochblüte, in der Latènezeit, der jüngeren vorrömischen Eisenzeit, wurde Salz vermutlich schon im Laugeverfahren gewonnen. Die Kelten pflegten regen Handel mit den Römern und brachten die Region mit ihrem Reichtum zum Erblühen. Viele Orts-, Gewässer- und Flurnamen sind keltischen Ursprungs. Bei den Salzwelten Hallein erinnert das nachgebaute Keltendorf Salina an das damalige Leben.

Die Römer besetzten den Alpenraum 15 v. Chr. für fünfhundert Jahre. Die Besatzer romanisierten nach und nach die keltische Urbevölkerung. Viele Höhensiedlungen wurden aufgelassen, in den Tälern neue Siedlungen gegründet. Unter Kaiser Claudius wurde Noricum Römische Provinz, Iuvavum auf dem Gebiet der Stadt Salzburg wurde Municipalstadt. Ihr Verwaltungsbezirk war größer als das heutige Bundesland. Suchen Sie während Ihres Urlaubs im Ferienhaus in Salzburg nach antiken Spuren. Römische Mauerreste und Denkmale finden sich am Residenzplatz, im Furtwänglerpark, in der Kaigasse, in der Franziskanergasse und am Max-Reinhardt-Platz.

488 wurde der Abzug der römischen Bevölkerung nach Italien befohlen, es folgten die großen Völkerwanderungen. Gegen Ende des 6. Jahrhunderts erfasste das Gebiet eine slawische Siedlungswelle: Ortsnamen wie Gurpitschek, Granitzl, Göriach, Lessach, Stranach und Weißpriach sind slawischer Herkunft.

Städteurlaub im Ferienhaus Salzburg


739 wird Salzburg durch die Kirchenreform des Hl. Bonifatius offiziell zum Bistum erhoben. Im Jahre 798 ist Bischof Arn der erste Erzbischof und zugleich Metropolit der Kirchenprovinz Bayern. Der deutsche Name „Salzpurc“ ist erstmals um 755 belegt. Bis in das 11. Jahrhundert prägen das Domkloster, St. Peter und Nonneberg das Bild der Stadt. Die Verleihung des Markt-, Münz- und Mautrechtes durch Kaiser Otto III. an den Erzbischof ist Anstoß zur Entstehung einer „Bürgerstadt“. Keimzelle ist die Siedlung am Waagplatz, dem ältesten Markplatz von Salzburg. Die Festung Hohensalzburg wird 1077 erstmals schriftlich erwähnt. Das „Siegel der Bürger von Salzburg“, datiert aus dem Jahr 1249, das älteste Stadtrecht wird 1287 schriftlich erlassen. Die Stadt entwickelt sich dank des blühenden Handels prächtig. Das Erzstift Salzburg bildet sich im 14. Jahrhundert als katholisches Erzstift heraus und besteht bis 1802.

Der berühmte Wintersportort Zell am See mit seinen großartigen Ferienunterkünften und Sportmöglichkeiten wurde schon 740 gegründet. Die in der Altstadt erhaltenen historischen Bauten sind die Stadtpfarrkirche St. Hippolyt, der Vogtturm und die Alte Propstei, sie stammen aus dem Mittelalter. Im Schloss Rosenberg befindet sich das Rathaus, es ist das Wahrzeichen der Stadt. Der Vogtturm beherbergt das Stadtmuseum.

In Hallein lädt eines der größten Museen für keltische Geschichte und Kunst in Europa zum Besuch ein. Hier wird auch die Frühgeschichte Salzburgs und Halleins lebendig. Das Museum verbindet eisenzeitliche Gräberfelder, alte Siedlungen, Salzbergbau im Dürrnberg und großartige Schätze miteinander. Das Highlight ist eine 2.500 Jahre alte, keltische Schnabelkanne mit Fabelwesen, Raubtieren und Dämonen.

Zum Keltenmuseum gehört das „Stille-Nacht-Museum“, das in der ehemaligen Wohnung des Liedkomponisten Franz Xaver Gruber untergebracht ist. Es erzählt die Geschichte des weltberühmten Weihnachtsliedes und ist besonders Familien mit Kindern zu empfehlen.

Aktivurlaub in Salzburg

Brauchtum im Land Salzburg

Die verschiedenen Landschaften und Völkergruppen bewahrten unterschiedliches Brauchtum. Die Feriengäste können die Bräuche zur Fastnachtszeit, zu Ostern und Weihnachten, aber auch beim Almabtrieb der geschmückten Rindern, Pferde, Schafe und Ziegen miterleben.

Zu den Bräuchen gehören die Krampusläufe, Raunächte und der Rupertikirtag in Salzburg, eines der bekanntesten Volksfeste in Österreich, sowie die Prangerstangen und Samsonumzüge im Sommer im Lungau. Das Brauchtum zeigt sich auch in Blasmusik, Volksmusik und Volkstänzen. Das Karfreitagsratschen ist sogar immaterielles Weltkulturerbe der UNESCO, jedes Kind besitzt hier eine Ratsche.

Das Monatsschlössl auf dem Hellbrunner Berg beherbergt das Volkskundemuseum mit bäuerlichen Prunkmöbeln des 18./19. Jahrhunderts, Krippen, Hinterglasmalerei, Keramik und Trachten.

Erleben Sie während Ihres Urlaubs im Ferienhaus im Land Salzburg mehr über Brauchtum und Traditionen!