search

Ferienunterkünfte auf Sizilien

Sizilien ist die größte Insel im Mittelmeer, schöne Strände, pittoreske Städte und unzählige Ferienunterkünfte locken das ganze Jahr über Besucher aus aller Welt an. Die Insel liegt vor der Spitze des imaginären italienischen Stiefels, sie ist über die Straße von Messina mit dem Festland verbunden. Sizilien wird vom Tyrrhenischen Meer, vom Ionischen Meer und vom Mittelmeer umspült. Die Insel besitzt eine sehr abwechslungsreiche Natur: hohe Berge, der Vulkan Ätna, sanfte Hügellandschaften und prachtvolle Küsten am traumhaft schönen Meer. „Kennst du das Land, wo die Zitronen blüh´n, im dunklen Laub die Goldorangen glüh`n, ein sanfter Wind vom blauen Himmel weht, die Myrte still und hoch der Lorbeer steht…?“, dichtete bereits Goethe. Dieses Lied stand einst für ganz Italien und gilt wohl erst recht für Sizilien.


 

Ferienunterkünfte auf Sizilien


Fast unberührte Natur bieten die im Norden vorgelagerten Äolischen Inseln, im Nordwesten die Insel Ustica, an der Westspitze die Ägadischen Inseln und vor der Südküste die Insel Pantelleria, sowie die Pelagischen Inseln. Sie laden beim Urlaub zu Ausflügen mit dem Boot ein. Die Äolischen Inseln mit den beiden Vulkaninseln Stromboli und Vulcano stehen auf der Liste des Weltnaturerbes der UNESCO.

Sizilien blickt auf eine lange Geschichte zurück, die von den großen Kulturen des Orient und Okzident geprägt wurde. Die wertvollen archäologischen Funde sind ein beredtes Zeugnis. Syrakus und die Felsnekropolis von Pantalia, die archäologische Stätte von Agrigent als Überreste einer der bedeutendsten altgriechischen Städte wurden ebenso wie die spätrömische Villa Romana del Casala in der Stadt Piazza Armerina zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt. Die neun Städte des Val di Noto stellen ein einheitliches Ensemble von Städten im sizilianischen Spätbarock dar und wurden aus diesem Grunde Weltkulturerbe.

Sizilien bildet mit den vorgelagerten Inseln eine autonome Region Italiens, die in die Provinzen Agrigent, Caltanissetta, Enna, Ragusa, Syrakus und Trapani, sowie in die Metropolitanstädte Catania, Messina und Palermo eingeteilt ist. Die Stadt Palermo an der nordwestlichen Küste ist mit 674 Tausend Einwohnern die Hauptstadt der Region. Die Stadt hat großartige Sehenswürdigkeiten aus der arabisch-normannischen Zeit, die zusammen mit den großen Kathedralen von Cefalù und Monreale zum Weltkulturerbe der UNESCO erhoben wurden. Sizilien bewahrt hervorragende Geschichte aus vielen Kulturen und bietet die besten Voraussetzungen für einen unvergesslichen Urlaub im Ferienhaus.
 

Mit Kind auf Sizilien


Mit Kind & Kegel unterwegs auf Sizilien

Sizilien in seiner Vielfalt hält für Jung und Alt tolle Urlaubsziele parat. Unweit der Ferienunterkünfte sind herrliche Strände an ausgedehnten Küste zu finden, die abwechslungsreiche Freizeitmöglichkeiten im Familienurlaub bieten. Man kann am Meer das ganze Jahr über tauchen, schnorcheln und surfen.

Die Archipele rund um die Insel Sizilien sind herrliche Ziele für Ausflüge mit dem Boot. Die Insel Stromboli mit ihrem Vulkan dürfte ein besonders aufregendes Ziel für Kinder sein. Bei geführten Touren geht es zum rauchenden Gipfel hinauf, wo man dem spektakulären Spiel der Gewalten zuschauen kann und einen prächtigen Meerblick hat.

Sizilien war einst mit Wald bedeckt, der Jahrhunderte lang gerodet wurde. Heute stehen zehn Prozent der Fläche unter Naturschutz. Entdecken Sie beim Urlaub im Ferienhaus die fünf Regionalparks, wie den Parco dell`Etna, in dem rund 70 Vogelarten leben. Der Park am Ätna ist Weltnaturerbe der UNESCO. Der Parco dei Nebrodi ist mit 86.000 Hektar Fläche einer der größten Naturschutzparks Europas. Spannend sind auch die sechs großen Meeresschutzgebiete. Nehmen Sie mit den Kindern an geführten Bootstouren zu den Schutzgebieten teil.

Sizilien birgt viele Geheimnisse, denen Sie im Urlaub nachspüren können. Die Stadt Acireale gilt als Wiege des Sizilianischen Marionettentheaters, im Museum sind sehr wertvolle Puppen und Bühnenbilder zu sehen. Während sich die Kinder an den Puppen erfreuen, kann die ältere Generation ein Bad in der berühmten Therme von Acireale nehmen.

Mieten Sie ein Ferienhaus mit Meerblick und machen Sie Familienurlaub.
 

Kulinarik Sizilien


Regionale Besonderheiten

Das Beste aus allen Kulturen – das gilt in der Region Sizilien nicht nur für die Kunst und Lebensweise, sondern auch für die Küche. In jeden Essen der Sizilianer befindet sich etwas aus einer fremden Kultur, seien es die Zutaten, die Gewürze oder die Art der Süße. Gehen Sie beim Urlaub im Ferienhaus über die Märkte und erfreuen Sie sich an dem vielfältigen, oft exotischen Angebot. In Sizilien besinnt man sich wieder auf alte Getreidearten und ökologische Landwirtschaft. Bauern schließen sich zusammen und erheben sich über die Macht einzelner. Gutes Mehl ist wichtig, denn Sizilien und Pasta gehören zusammen. Probieren Sie im Ferienhaus frittierte Salbeiblätter dazu. Wichtig ist beim täglichen Menü der Hauptgang aus Fisch und anderen Meeresfrüchten, an den Feiertagen auch aus Fleisch vom Lamm, Wild und Geflügel. Auf Sizilien gibt eine große Auswahl an Gemüse: Zucchini, Spinat, Kichererbsen, Tomaten, Paprika und Auberginen. Die saftigen Orangen und Zitronen von Sizilien werden liebevoll mit Hand gepflückt, es gibt sie den ganzen Winter hindurch. Die Mandeln zählen zu den besten der Welt, sie werden vor allem für Marzipan und köstliche Süßspeisen verwendet. Das Eis und die Glut des Ätna inspirierten Köche zum Zitronensorbet. Zum feinen Essen im Ferienhaus sollte Wein aus Sizilien nicht fehlen.

Schon gewusst?

Die Einwohner von Acireale im Nordosten der Insel haben sich etwas Besonderes ausgedacht: sie feiern alljährlich in der Faschingszeit den schönsten Karneval auf Sizilien und weil er so spektakulär ist, wird er im August einfach nochmal wiederholt. Mieten Sie zu dieser Zeit ein Ferienhaus und nehmen Sie am Sommer-Karneval teil. Vor der barocken Kulisse der kleinen Stadt ist die Wirkung der bunten Wagen, phantastischen Figuren und Masken noch eindrucksvoller. Der Karneval von Acireale hat seinen Ursprung im 16. Jahrhundert. Damals bewarf man sich aus Lust und Tollerei noch mit faulen Eiern und Zitronen, das wurde später verboten. Man ließ sich etwa Neues einfallen und baute große Wagen und Figuren aus Papiermaché. Der erste Faschingswagen soll ein Boot mit Neptun gewesen sein. Jahr für Jahr kamen neue Kunstwerke dazu. Im 19. Jahrhundert wurde die „Cassariata“ durch prunkvolle Pferdekutschen ergänzt, in denen adlige Herrschaften saßen und dem Volk Konfetti zuwarfen. Die von kostümierten Karnevalisten umtanzten Motiv- und Blumenwagen wurden im 20. Jahrhundert immer spektakulärer und sind heute eine echte Augenweide. Vor den Tausenden Zuschauern im August haben sie dann nochmals ihren großen Auftritt, den Sie im Urlaub nicht verpassen sollten.