search

Urlaub im Ferienhaus Biograd

Biograd na Moru in Norddalmatien liegt 30 Kilometer südlich von Zadar in der Gespanschaft Zadar. Das pittoreske Städtchen auf der kleinen Halbinsel gilt als die „weiße Stadt am Meer“ und ist ideal für den Urlaub im Ferienhaus. Biograd mit seinen 5 Tausend Einwohnern gehört zu den beliebtesten Ferienregionen der dalmatischen Adriaküste. Die Stadt verfügt über beliebte Strände und ruhige Buchten, die Yachthäfen sind Ausgangspunkt für Ausflüge mit Boot zu den vorgelagerten Inseln und für erlebnisreiche Segeltörns.
In Dalmatien hält sich die Legende, dass die makellose Landschaft um Biograd na Moru durch Gottes Hand entstanden sei: am letzten Tag der Erschaffung der Welt erblickte der Schöpfer eine Hand voll übriggebliebener Sterne, Perlen und Steine.  Entzückt vom prächtigen Blau des Meeres, das er diesem Teil Europas geschenkt hatte, ließ er sie mitten in die Adria fallen und schuf damit eine einzigartige Landschaft: vor der Küste liegen wie Perlen auf einer Schnur die berühmten Kornati-Inseln, sie bilden die größte und wohl schönste Inselgruppe in ganz Kroatien. Ein großer Teil der mehr als 150 Inseln und Eilande gehört zum Nationalpark Konarti. 
Biograd bietet alle Voraussetzungen für einen unvergesslichen Badeurlaub mit der ganzen Familie. Buchen Sie schon jetzt Ihren Urlaub in Kroatien, in Biograd erwarten Sie mitten im Ort schöne Strände und viele Wassersportmöglichkeiten.

 

Urlaub in einer Ferienwohnung in Biograd

Sehenswürdigkeiten

Die Geschichte von Biograd na moru beginnt mit den Römern, frühchristliche Kirchenruinen und die Reste eines Aquädukts erinnern daran. Lesen Sie im Ferienhaus mehr über die Geschichte der Stadt, die im 10. Jahrhundert als Sitz und Krönungsort der kroatischen Könige gegründet wurde. Später war die Stadt auch Bischofssitz und es wurde ein Kloster gegründet. Die Reste der Abtei Sv. Ivana sind in der Nähe der Altstadt zu sehen. Das Kloster wurde wie der Kern der alten Siedlung auf der Halbinsel 1125 von den Venezianern zerstört.  Später zerstörten die Einwohner ihre Stadt selbst, damit sie nicht in die Hände der Türken fällt. 
Von 1409 bis 1797 gehörte Biograd zu Venedig, in dieser Zeit wurde vieles wieder aufgebaut. Die Kirche Sv. Stošija stammt aus dem 17. Jahrhundert, sie birgt schöne barocke Altäre. Zu ihr gelangt man durch enge verwinkelte Gassen. Vom Kirchplatz hat man einen schönen Blick über Biograd. In anderen Stadtteilen von Biograd sind weitere Kirchen zu finden. Das Heimatmuseum mit dem großen Anker am Eingang zeigt Funde aus der antiken und altkroatischen Zeit. Besuchen Sie es während Ihres Kroatien-Urlaubs.

Mit Kind & Kegel unterwegs in Biograd

Im südöstlichen Teil der Stadt sind die  Pinien gesäumten, gut ausgestatteten Strände Adriatic und Dražica, sowie die sandige, sehr familienfreundliche Bucht Soline zu finden. Die Strände folgen dem Verlauf der Promenade, an der Restaurants, Konobas und Imbissstände für das leibliche Wohl sorgen. Am Abend flaniert man im Urlaub in Kroatien an den Promenaden.
Während Aktivurlauber an den Stränden dem Wassersport nachgehen, gibt es für die kleinen Badegäste abwechslungsreiche Freizeitmöglichkeiten und  Animationsprogramme. Am flach abfallenden Strand  Dražica sorgt eine Rutsche für zusätzlichen Badespaß. 
Der herrliche Sandstrand Crvena luka liegt drei Kilometer östlich vom Zentrum. Die Anfahrt mit Auto über die Landstraße oder mit Boot über das Wasser, aber auch ein Fußmarsch am Meer entlang lohnen unbedingt, denn die malerische Bucht entschädigt für alle Mühen. Der Strand ist von hohen Pinien gesäumt.
Der Kiesstrand Bošana liegt westlich der Marina, er ist bei einem zehn minütigen Spaziergang entlang der Promenade zu erreichen. Die Gewässer rund um Biograd sind ideal zum Tauchen und Schnorcheln. Melden Sie sich beim Urlaub im Ferienhaus zu einem Tauchkurs an oder machen Sie Tauchausflüge. 
In Biograd na Moru treffen sich im Mai Vespa-Fahrer aus aller Herren Ländern zum „Europa Vespa Festival“. Das mehrtägige Festival der lebenslustigen Vespa-Fahrer wird von zahlreichen Kultur- und Sportveranstaltungen umrahmt und ist eine neue interessante Attraktion in der beliebten Ferienregion. Das Festival verspricht viel Spaß für die ganze Familie, ein Ferienhaus ist die perfekte Unterkunft für den Urlaub in Kroatien.
Im Rahmen des Kultursommers kommen renommierte Künstler und junge Talente nach Biograd. Zu den Veranstaltungen gehören Konzerte, Folklore-Programme, Ausstellungen, Musikabende und vieles mehr. 
Die „Biograder Nacht“ findet am 4. August anlässlich des Feiertages der heimatlichen Dankbarkeit an der Strandpromenade statt. Mit einer großen Licht- und Lasershow, mit Musik, Tanz, Folklore, gastronomischen Spezialitäten und mit einem Feuerwerk lockt das Fest Jahr für Jahr mehr Besucher an. Am Abend erklingt Klapa-Gesang und es gibt einen Bootskorso, der nicht nur Kindern gefallen wird.  
Wassersportliebhaber buchen im Oktober ein Ferienhaus und nehmen an der größten Bootsmesse der Region, der Biograd Boat Show teil.

Regionale Besonderheiten

In Biograd findet Anfang Juni entlang der Uferpromenade die mehrtägige so genannte Biograd Gastro Tafel statt. Dabei präsentieren die Veranstalter feine Erzeugnisse des Wein- und Bioanbaus, sowie der Gastronomie aus der blauen Region Kroatiens am Meer und aus den grünen Regionen im Landesinneren. Die Erzeugnisse werden auf einer großen Tafel dargeboten und wollen potenzielle Kunden, neue Kroatienfreunde gewinnen. Feinschmecker unter den Gästen im Ferienhaus sollten sich diesen Termin vormerken und sich vor Ort von der Qualität kroatischer Produkte überzeugen. 
Biograd hat eine gute Gastronomie, die Sie beim Urlaub vor allem in den zahlreichen Restaurants, Konobas und Cafés entlang der Uferpromenade ausprobieren können.  Zu empfehlen sind Gerichte aus fangfrischem Fisch, Meeresfrüchten, wie Oktopus, Scampi und Tintenfisch.  Eine Fischsuppe schmeckt hier besonders gut. Die herzhaften Fleischgerichte kommen vom Grill. Den Abschluss könnten Dalmatinische Teigbällchen mit einem süßen Wein bilden. Im Ferienhaus oder in der Ferienwohnung können Sie auch selbst kochen, die frischen und guten Zutaten gibt es auf dem Markt. 

Schon gewusst?

Biograd na moru war ab dem 11. Jahrhundert zeitweise die Krönungsstadt der kroatischen Könige. Petar Krešimir IV. aus der kroatischen Dynastie der Trpimirović wurde 1025 als erster hier gekrönt. Er war jener König, der den in der kroatischen Geschichte einmaligen Namenszusatz „der Große“ erhielt, da unter seiner Herrschaft Kroatien seine größte Ausdehnung im Mittelalter erreichte. Sein Hofstaat befand sich in Nin und in Biograd. 
Nach ihm folgten noch sein Cousin und Neffe als kroatische Könige. Sie waren die letzten Regenten der aussterbenden Dynastie. Im Jahre 1102 wurde in Biograd der ungarische König Koloman als kroatischer König gekrönt, was zur direkten Dominanz des ungarischen Königs über Dalmatien, Kroatien und Bosnien führte.