search

Ferinhaus in Janjina

Das kleine Dörfchen Janjina zählt gerade einmal 550 Einwohner und befindet sich mittig auf der Halbinsel Pelješac am Fuße des Hügels Gradine. Bis zum Jahr 1997 gehörte der Ort an der Grenze zu Bosnien und Herzegowina zur Gemeinde Ston, heute ist er selbstständig. Janjina ist ideal für alle, die während Ihres Ferienhausurlaubs in Dalmatien Authentizität und das ursprüngliche Kroatien suchen.

Die Anreise zu Ihrer Ferienwohnung in Janjina ist denkbar einfach: Sie erreichen die Halbinsel entweder über das Festland oder mit der Fähre. Da die Landstrecke aber etwas umständlich ist und zum Teil über Bosnien führt, entscheiden sich die meisten Besucher für die Anreise mit der Fähre. Informieren Sie sich vorab und buchen Sie rechtzeitig, damit Sie zur gewünschten Zeit übersetzen können.

Genießer kommen während Ihres Aufenthalts im Ferienhaus auf Pelješac nicht zu kurz: Die Halbinsel bietet seinen Gästen zahlreiche Spezialitäten, besonders bekannt ist sie für ihre Fischgerichte und Meeresfrüchte. Die wahrscheinlich besten Muscheln und Austern des Landes bekommen Sie in Ston serviert. Ein weiteres bedeutendes Wirtschaftsstandbein ist der Weinbau. Das Weingut Dingač ist über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Die Mali Plavac-Reben für den gleichnamigen kroatischen Rotwein werden an der Südküste der Halbinsel angebaut und sind zum Zeitpunkt der späten Lese bereits in einem Rosinen-ähnlichen Zustand. Verpassen Sie es während Ihres Familienurlaubs in Janjina nicht, ein Gläschen des intensiv nach Kirschen und Beeren duftenden Weins zu verkosten. Vielleicht nehmen Sie auch ein oder zwei Fläschchen als Souvenir mit nach Hause?

ferienwohnung

Nutzen Sie Ihren Urlaub im Ferienhaus in Janjina, um die interessantesten Gemeinden der Insel zu besuchen: Ston verfügt nach der Chinesischen Mauer über die längste Wehrmauer weltweit. Das etwa fünfeinhalb Kilometer lange Bauwerk trennt die beiden Stadtteile Ston und Mali Ston und schützte einst die Salzgewinnungsanlagen der Römer. Einen Spaziergang auf der Mauer sollten Sie sich auf keinem Fall entgehen lassen. Besichtigen Sie außerdem die ältesten aktiven Salzgärten der Welt sowie weitere antike sakrale und weltliche Gebäude der Stadt.

Auf der Südseite der Halbinsel befindet sich die romantische Hafenstadt Orebic. Die einstige Seefahrerstadt überzeugt mit traumhaften Sandstränden, geschützten Buchten und einer tadellosen Wasserqualität. Freunden der Freikörperkultur stehen die Strände Stupa und Badja zur Verfügung – beide sind mit dem Boot erreichbar. Das ganze Jahr über finden in Orebic zahlreiche Kirchenfeste und andere Veranstaltungen statt. Erwähnenswert ist das Fest der Madonna von Karmel, dass alljährlich am 16. Juli gefeiert wird.

Die Hafenstadt Trpanj ist ein weiteres attraktives Ausflugsziel während Ihres Urlaubs im Ferienhaus in Kroatien. Packen Sie Ihre Badesachen ein und entspannen Sie an den naturbelassenen Sand- und Felsstränden. Malerische Pinienwäldchen spenden wohltuenden Schatten – und dieser ist dringend notwendig bei Sommern mit bis zu 45° Grad.

Eine Besonderheit der Badebuchen rund um Trpanj ist der dort vorkommende Heilschlamm, der gegen allerlei Leiden, wie etwa Rheuma, helfen soll. Begeben Sie sich, sofern es nicht allzu heiß ist, auf die Spuren der Geschichte. Überreste römischer Villen, Säulen und Mosaike lassen den Glanz vergangener Zeiten erahnen. Es lohnt sich, die 402 Stufen zur Kirche Sveti Rok zu erklimmen. Von dort aus haben Sie einen unvergleichlichen Ausblick über Trpanj, die Insel Hvar und das Festland.