search

Ferienhaus in Kaštela

Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Kaštela

Die Stadt Kaštela liegt in der Gespanschaft Split-Dalmatien zwischen Trogir und Split. Die Insel Čiovo und die Halbinsel Split schützen den Ort vor dem offenen Meer, das Kozjak-Gebirge vor Winden aus dem Inland. Die Geschichte von Kaštela reicht weit zurück: in der Höhle Mujina wurden 45 Tausend Jahre alte Siedlungsspuren von Urmenschen gefunden. Später lebten hier Illyrer und Griechen. Unter den Römern erlebte das Gebiet einen Aufschwung, die Reste antiker Villen belegen das. Im Zuge der Völkerwanderungen ließen sich hier Slawen nieder. Der Name der Stadt leitet sich vom Wort Kastell ab. Er erinnert daran, dass im 15. und 16. Jahrhundert an diesem 16 Kilometer langen Küstenabschnitt 13 Kastelle zur Abwehr der Türken gebaut wurden. An den Kastellen entwickelten kleine Orte. Kaštela besteht heute aus sieben Ortschaften und hat fast 40 Tausend Einwohner. Die Stadt ist größer als das benachbarte Trogir und wird wegen seines internationalen Flughafens Split manchmal als Vorort von Split angesehen. Die Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Kaštela erfreuen sich großer Beliebtheit. Mieten Sie eine private Ferienunterkunft von NOVASOL und machen Sie Urlaub am Meer!

Sehenswürdigkeiten bei Ihrem Urlaub in Kaštela

Kaštela besteht aus den Siedlungen Kaštel Štafilić, Kaštel Novi, Kaštel Stari, Kaštel Lukšić, Kaštel Kambelovac, Kaštel Gomilica und Kaštel Sućurac. In diesen Ortsteilen sind 7 der alten Kastelle mehr oder weniger gut erhalten geblieben. Kaštel Štafilić ist der westlichste Stadtbezirk und beginnt unmittelbar hinter Trogir. Das Kastell mit seiner Gartenanlage ließ Stjepan Stafileo 1508 auf einem Felsen im Meer bauen. Der Turm Nehaj stammt aus dem Jahr 1548. In der Dorfkirche befindet sich eine wundersame alte Ikone. Eine besondere Sehenswürdigkeit ist ein 1.500 Jahre alter Olivenbaum. Kaštel Novi wurde 1512 als Ćipiko-Turm erbaut. Sehenswert sind im Ort auch die Kirche Sv. Roc und der Biblische Garten Gospa Stomorija mit seinen Skulpturen von kroatischen Künstlern und der kleinen Kirche Sv. Marija von Špiljan. Im Garten gedeihen in der Bibel erwähnte Pflanzen, sowie Blumen, Gewürze und Weinreben. Zu Ehren von Papst Johannes Paul II. wurde ein Olivenbaum gepflanzt, der vom Papst selbst gesegnet wurde. Kaštel Stari ist bekannt für sein altes Ćipiko-Kastell und die Kirche Sv. Juraj aus dem 11. Jahrhundert. Die kleine Kirche gilt als eines der schönsten Beispiele frühmittelalterlicher Kirchenarchitektur in Kroatien. In Kaštel Lukšić gehört das Kasell Vitturi aus dem 15. Jahrhundert zu den besonderen Sehenswürdigkeiten: es steht auf einer kleinen Insel im Meer und ist es ein Museum. Die schöne Uferpromenade geht bis nach Kaštel Gomilica. Kaštel Kambelovac trägt den Namen der Familie Cambi, die mehrere Festungen bauen ließ. Im Zentrum des Ortes ist ein Palast mit Rundturm und Balkon zu sehen. In Kaštel Gomilica ließen Benediktinerinnen im 12. Jahrhundert über einer Nekropolis die Kirche Sv. Kozma i Damjan bauen. Davor steht eine etwa 700 Jahre alte Eiche, unter der einer Legende zufolge der kroatische König Zvonimir rastete. Das Kastell des Ortes entstand im 16. Jahrhundert. Kaštel Sućurac ist der am nächsten zu Split gelegene Stadtteil, sein Kastell gilt als das älteste der erhaltenen Kastelle. Der erste Turm wurde 1392 errichtet.

Urlaub im ferienhaus

Mit Kind & Kegel in Kaštela

Kaštela mit seinen Stränden ist perfekt für den Familienurlaub. Vom benachbarten Trogir aus können die nahe gelegenen Inseln Drvenik Mali und Drvenik Veli mit Booten, die Insel Čiovo über eine Brücke angefahren werden. Weitere Inseln sind von Split aus erreichbar. Das Hinterland von Kaštela eignet sich für Ausflüge und Wanderungen in die Berge. In Kaštela ist außerdem immer etwas los. Im Juli und August findet der Kaštela-Kultursommer mit Hunderten Veranstaltungen statt. Naturfreunden sei der Besuch des botanischen Schulgartens in Kaštel Lukšić empfohlen, der im Sommer täglich zugänglich ist. Die Anlage versammelt mehr als 1.000 Pflanzenarten von allen Kontinenten der Erde. Der Garten beteiligt sich mit eigenen Blumen an der jährlichen Ausstellung im Schloss Vitturi.

Regionale Besonderheiten

Bei Kaštela gibt es Felder und Gärten, wo Obst, Oliven, Wein und Gemüse prächtig gedeihen. Wein- und Olivenanbau brachten den Einwohnern Wohlstand. Dieser zeigt sich in den reichen Kirchenschätzen und im Goldschmuck der hiesigen Trachten. Der Biblische Garten von Kaštel Novi erinnert auch an die Weinrebe Kaštelaner Crljenak, die als Zirfandel weltweit Karriere machte. Probieren Sie im Urlaub im Ferienhaus die berühmten Kaštelanski-Weine.