search

Urlaub im Ferienhaus Primošten

Primošten in Norddalmatien liegt 30 Kilometer südlich von Šibenik in der Gespanschaft Šibenik-Knin, das pittoreske Städtchen an der strahlend blauen Küste der Adria hält so manch schönes Ferienhaus für den Urlaub bereit. Mit guten Bade-, Sport- und Ausflugsmöglichkeiten bietet es alles, was für einen unvergesslichen Urlaub notwendig ist. 
Primošten wurde einst auf einer kleinen Insel erbaut und war über eine mobile Brücke mit dem Festland verbunden. Als man später einen Damm zum Festland baute, erhielt der Ort wohl seinen jetzigen Namen: primostiti bedeutet überbrücken. 
Von einem Rundweg umgeben, schmiegen sich die Häuser in der Altstadt malerisch aneinander und blicken auf die einladenden Strände der Kiefern bewachsenen Halbinsel Raduča und auf das Meer hinaus. Am Festland wächst die kleine Ortschaft hinter der Küste in die Weinberge hinein. Lebten die Menschen der Region einst hauptsächlich von Wein- und Obstanbau, sowie von Viehzucht und Fischerei, spielt seit den 60-iger Jahren der Tourismus eine immer größere Rolle. 
Primošten ist mit zahlreichen Ferienunterkünften und gastronomischen Einrichtungen gut erschlossen und eine begehrte Destination. Die 1800 gastfreundlichen Einwohner stellen den anreisenden Urlaubern gern ihre Häuser als attraktive Ferienwohnungen zur Verfügung, denn nirgendwo gibt es so schöne Strände und Sonnenuntergänge wie hier. 

Sehenswürdigkeiten
Primošten ist ein kleiner Ort, in dessen Altstadt mittelalterliche Häuser, kleine Kirchen und enge Gassen von alten Zeiten erzählen. Besichtigen Sie beim Urlaub im Ferienhaus die im 15. Jahrhundert am höchsten Punkt der Insel erbaute Kirche Sv. Juraj. Sie ist über viele Stufen erreichbar. In der Kirche wird der Sarkophag des Bischofs Arnerić von Šibenik aufbewahrt. Die silberne Ikone der Jungfrau Maria stammt aus dem Jahre 1719, die Schutzpatronin, die Madonna von Loreto, ist auf dem Altarbild zu sehen. Vom Friedhof aus eröffnet sich ein herrlicher Meerblick. Die Inselstadt ist von einer  im 17. Jahrhundert errichteten Stadtmauer mit Stadttor umgeben. 
Die Kirche Sv. Rock aus dem 17. Jahrhundert ist am Festland unweit des Marktes zu finden. Die Kapelle Gospa od Porta steht am Hafen. Am Yachthafen ist eine Skulptur mit einem Esel zu sehen, sie setzt den fleißigen Menschen der Region ein Denkmal. Im Hinterland von Primošten erzählen alte Natursteinhäuser vom einst so schweren Leben der Feldarbeiter. Die „potleušice“ sind einfache Häuschen ohne Fenster, die oft nur einem Raum, sowie einen Keller hatten und bis zu acht Personen Wohnstatt boten. In der Hoffnung auf ein besseres  Leben wurde beim Bau des Hauses in einer Ecke ein Geldstück als Glücksbringer im Boden vergraben. Die interessanten Gebäude sind im Urlaub gut mit dem Fahrrad zu erreichen.

Mit Kind & Kegel unterwegs in Primošten
Primošten ist perfekt für den Badeurlaub. Die Kieselstrände, felsigen Abschnitte und Strände in ruhigen, abgeschiedenen Buchten sind sehr beliebt und haben für jeden etwas zu bieten. Der Velika Raduča ist der größte und beliebteste Strand. Liegen und Sonnenschirme geben dem Strand ein besonderes Flair. Der flach ins Wasser verlaufende Strand ist gut für den Wassersport ausgestattet, ein Rettungsschwimmer sorgt für Sicherheit. Vom Mala Raduča hat man einen herrlichen Blick auf die Altstadtinsel. Der Strand verläuft flach ins Wasser und bietet viele Aktivitäten für Familien mit Kindern.  
Direkt vor der Altstadt befindet sich Strand Varos. Entlang der Strandpromenade laden Restaurants und Cafés zum Verweilen ein. Die Marina Kremik befindet sich unweit von Primošten in einer malerischen Bucht. Hier kann man im Urlaub von der Terrasse des Restaurants dem geschäftigen Treiben der Segler zuschauen oder selbst einen Törn buchen. 
Die prächtige Unterwasserwelt mit ihren Klippen und Schiffswracks vor der Küste der Ortschaft kann im Sommer mit den erfahrenen Mitarbeitern der Taucherzentren Pongo Diving oder Manta Diving entdeckt werden. Besonders Kindern macht auch das Schnorcheln viel Spaß. Bootsausflüge zu den nahe gelegenen Inselchen sind ebenfalls spannend. 
Buchen Sie im Mai oder Juli ein Ferienhaus in Primošten, denn am 10. Mai findet das Stadtfest Gospa od Loreta mit Prozession und am 27. Juli das  Hafenfest Gospa od Porta statt. Das Musikfestival SuperUho lädt Anfang August zum Strand von Primošten ein. Es ist ein fröhliches Festival der Indie-Rock-Musik, auf dem nationale und internationale Künstler auftreten. Das Festival bietet den Kindern beim Familienurlaub viel Raum zum Mitmachen.
Ausflüge in die nahe gelegenen Städte Šibenik, Trogir und Split, sowie in den Nationalpark Krka sind weitere Urlaubstipps. Wanderungen führen am Meer entlang zur Halbinsel Kremik, von wo man einen schönen Meerblick hat. Mit dem Fahrrad kann man in die Weinberge radeln, dort ein Picknick machen und die alten Natursteinhäuser besichtigen. 

Regionale Besonderheiten
Die Spezialitäten der Region Primošten sind feines Olivenöl und der berühmte, körperreiche Rotwein Babić. Sie dürfen bei keinem Essen fehlen. Die Grundlage der dalmatischen Küche von  Primošten bilden frische Produkte der Umgebung möglichst aus biologischem Anbau. Die Menschen bevorzugen Fisch und Meeresfrüchte, gutes Fleisch und Gemüse. Sie verwenden wenige Gewürze, kochen einfach und schmackhaft. Vieles kommt auf den Grill und ist schnell fertig. Restaurants, Konobas und Cafés finden Sie beim Urlaub im Ferienhaus vor allem im Altstadtbereich.  Probieren Sie in den schönen Lokalen Fischsuppen, Langusten oder Hummer á la Primošten, Grillteller und Salate. Wer im Ferienhaus selbst kochen möchte, findet auf dem Markt hervorragende Zutaten. 

Schon gewusst?
Die Weinberge von Primošten stehen als Beweis für die Kraft des Menschen, einem kargen Boden Früchte abzuringen, seit 2007 auf der Tentativliste für das Weltkulturerbe der UNESCO. Sie könnten das zweite Anbaugebiet werden, das diese Ehrung erfährt. Die Einwohner der Region haben im Laufe der Jahrhunderte die Weingärten rund um die Bucht Kremik in mühsamer Arbeit dem felsigen Gelände abgerungen. Seeleute nannten den Ort wegen der vorherrschenden Dürreperioden „das trockene Kap“. 
Die Weingärten wurden terrassenförmig angelegt, Natursteinmauern schützen die Rebstöcke vor scharfen Winden. Machen Sie im Urlaub Radtouren vom Ferienhaus aus hierher und genießen Sie auch den Meerblick. Um Primošten werden seit dem 8. Jahrhundert v. Chr. Trauben gezüchtet. Illyrer brachten die Rebe in diese Region, die Griechen und Römer setzten den Weinanbau fort und vererbten ihn schließlich den Dalmatinern und Kroaten.  
Heute werden in der Weinlage aus der Rebsorte Babić hervorragende Rotweine des gleichen Namens ausgebaut. Die alten Reben auf den kargen, steinigen Böden der Terrassen von Primošten bringen die besten Babić-Weine hervor und sind ein schönes Mitbringsel aus dem Ferienhausurlaub.