Städte und Kultur der Toskana 
Die Toskana verdankt ihre Beliebtheit ihrer einzigartigen Natur, dem Reiz ihrer prächtigen Städte, sowie der enormen Fülle ihrer Kultur und Kunstschätze. Die Sehenswürdigkeiten der Toskana sind so besonders, dass ein Teil davon zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt wurde. Die Kathedrale von Florenz und der Schiefe Turm von Pisa zählen zu den weltweit bedeutendsten Sehenswürdigkeiten.

 

Ferienhäuser Toskana

Kulturgeschichte
In den Städten der Toskana lässt sich die europäische Kulturgeschichte gut zurückverfolgen. Machen Sie beim Urlaub im Ferienhaus eine Reise in die Vergangenheit. 
Die prähistorischen Höhlen der Maremma zeugen von einer Besiedlung seit der Altsteinzeit. In der Grotta dello Scoglietto im Norden des Maremma-Parks fand man Werkzeuge von Neandertalern, in der Grotta della Fabbrica Werkzeuge aus der Mittel- und Jungsteinzeit.
Grabungsstätten, wie Vetulonia und Pitigliano beweisen die Besiedlung des Gebietes durch die Etrusker um etwa 1000 v. Chr. Besuchen Sie beim Urlaub im Ferienhaus den archäologischen Park von Roselle in Grosseto. Das winzige Dorf war vor 2600 Jahren eine florierende Stadt. Daran erinnern die mächtige Stadtmauer und Reste von Gebäuden. 
Die Toskana besitzt eine große Anzahl an historisch und kunstgeschichtlich bedeutsamen Städten. Die meisten haben etruskischen Ursprung und wurden später von den Römern der Antike erobert. Zahlreiche Museen der Toskana in Volterra, Siena oder Arezzo zeigen etruskische Artefakte, das Museo Archeologico Nazionale in Florenz erzählt die Geschichte der Toskana mit Exponaten aus römischer und griechischer Zeit weiter. 
Der Antike folgte die Zeit der Eroberungen, später die für Kunst und Kultur so fruchtbare Zeit der Republiken. Im Jahre 1563 wurde von Cosimo I. de Medici in Florenz mit der „Accademia“ die erste Schule für Malerei in Europa gegründet. Das Museum Galleria dell’Accademia beherbergt heute die größte europäische Sammlung spätgotischer Malerei und zeigt als Hauptattraktion den „David“ von Michelangelo. 
In Pievasciata bei Siena finden kunstinteressierte Feriengäste inmitten eines Waldes die Dauerausstellung „Parco Sculture del Chianti“ mit zeitgenössischen Kunstwerken. 

 

Ferienhäuser Toskana

Florenz
An erster Stelle des Interesses steht bei den zahlreichen Touristen aus aller Welt die Stadt Florenz, die Residenzstadt der Medici und eine wichtige Wiege von Kunst und Kultur. 
Die historische Altstadt ist ein wahres Museum der Baukunst und spiegelt die überragenden Leistungen der Stadt auf dem Gebiet der Architektur wider. Sie wurde als „weltgrößte Anhäufung universell bekannter Kunstwerke“ zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt. 
Der Residenzpalast „Palazzo Pitti“ beherbergt unter anderem die königlichen Gemächer, die Gemäldesammlung der Medici, das Silbermuseum und das Kutschenmuseum. 
Wandeln Sie beim Urlaub in einer Ferienwohnung auf den Spuren der Medici, sehen Sie die Uffizien, den Palazzo Vecchio, die Kathedrale, Kirchen und Kapellen, Paläste und Museen. Reizvoll sind der Arno mit dem Ponte Vecchio und die Handwerksläden, sowie der beliebte Mercato di San Lorenzo. Gönnen Sie sich im Universitätsviertel eine Pause in den hübschen Cafés.

Pienza 
Die kleine Stadt im Val d`Orcia wollte Papst Pius II. ab 1459 vom  Architekten Rossellino  in eine „ideale Stadt“ umbauen lassen. Durch seinen frühen Tod wurde der Plan nur teilweise verwirklicht: auf den Piazza Comunale mit seinen Hauptbauten, Dom, Rathaus, Palazzi Vescovile und Piccolomini, münden von allen Seiten Straßen ein. Von  jedem Standort eröffnen sich wechselvolle, harmonische Perspektiven auf die Gebäude und weite Ausblicke in das umliegende Tal d`Orcia. Dieses perfekte historische Zentrum der Stadt wurde zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt. 

Pisa
Einst ein römischer Flottenstützpunkt, wurde Pisa im 13. Jahrhundert durch Versandung immer mehr ins Land gerückt. Heute beträgt die Entfernung zum Meer acht Kilometer. Unbestrittenes Highlight der Stadt ist der Schiefe Turm. Das berühmte Ensemble auf dem Platz der Wunder - Piazza dei Miracoli - bestehend aus Schiefem Turm, Baptisterium als größte Taufkirche der Welt, Friedhof Camposanto und Dom Santa Maria Assunta gehört zu den Meisterwerken der mittelalterlichen Architektur und wurde in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen. Zahlreiche Palazzi, Kirchen, Klöster und Museen vervollständigen das Stadtbild von Pisa.

San Gimignano 
In der Toskana sticht unter den kleineren Orten das mittelalterliche Städtchen San Gimignano in der Provinz Siena mit seinen Türmen und Turmhäusern hervor. Fünfzehn der einst siebzehn Geschlechtertürme sind erhalten und bieten einen unvergesslichen Anblick. Die Türme dienten der  Machtdemonstration und als Zufluchtsorte. Das historische Zentrum der „Stadt der Türme“ wurde zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt. Diese ursprünglich etruskische Siedlung erreichte im Mittelalter ihren wirtschaftlichen und kulturellen Höhepunkt. 

Siena
Das imposante Zentrum von Siena ist Weltkulturerbe der UNESCO. Siena gilt mit ihrem gotischen Dom aus schwarzem und weißem Marmor, zahlreichen imposanten Kirchen und prachtvollen Palazzi als eine der schönsten Städte Italiens. Während Florenz ein besonderes Beispiel für eine Renaissancestadt ist, hat sich Siena den mittelalterlichen Charakter der italienischen Gotik erhalten. Der  Platz Piazza del Campo ist Austragungsort des berühmten Palio, der Jahr für Jahr Tausende Besucher aus aller Welt anlockt. Mieten Sie zu dieser Zeit eine Ferienwohnung!

Vinci
Der Universalgelehrte Leonardo da Vinci stammt aus Anchiano, einem Ortsteil von Vinci. Besuchen Sie beim Urlaub im Ferienhaus sein Geburtshaus. Das Gebäude aus dem 15. Jahrhundert liegt nördlich des Stadtzentrums. Es besitzt  eine Reproduktion der Mappa del Valdarno von da Vinci. Im Museo Leonardiano di Vinci sind originale Zeichnungen, sowie Modelle und Repliken von Leonardo da Vincis Erfindungen zu sehen.
Der hochbegabte Leonardo kam von Anchiano nach Florenz, wo er den größten Teil seiner Jugend verbrachte.  Später lebte und arbeitete er auch in anderen großen Städten Italiens. 1490 schuf da Vinci den vitruvianischen Menschen, eine Proportionsstudie nach Vitruv. Dieses Symbol für Symmetrie, Schönheit und Körperbewusstsein erreichte Weltruhm und ist heute auf  der italienischen 1-Euro-Münze verewigt. Weltberühmt wurden auch sein Bild „Mona Lisa“ und das Wandgemälde „Das Abendmahl“. Letzteres schmückt eine Wand im Refektorium des Dominikanerklosters Santa Maria delle Grazie in Mailand. 
Im Ort Vinci sind des Weiteren die vom großen Sohn der Stadt inspirierten Skulpturen sehenswert, außerdem die Burg Castello dei Conti Guidi, die Stadtmauer und mehrere Kirchen. 

Machen Sie sich eine Liste, was Sie unbedingt sehen wollen und wählen Sie dann eine passende Ferienwohnung aus. Städtetrips sind saisonunabhängig. Von den City-Apartments in den Kunststädten haben Sie einen schönen Bick über Straßen und Plätze, spüren den Puls der Stadt und die Fröhlichkeit der Menschen. Genießen Sie bei Ihrem Urlaub in der privaten Ferienunterkunft die große Kultur von Bella Italia!
 

 

Alle Regionen

Alle Unterregionen

Alle Themen