Urlaub mit Hund im Ferienhaus Steiermark

In der Steiermark bietet Ihnen NOVASOL mehr als 115 haustierfreundliche Ferienhäuser und Ferienwohnungen an. Diese Ferienunterkünfte liegen im idyllischen Hügelland, auf Bergen oder an Seen. Die meisten können ganzjährig gebucht werden. Die touristisch hervorragend erschlossene Steiermark eignet sich besonders gut für den Urlaub mit Hund. Die prächtige Natur lädt zu Wanderungen auf dem gut markierten Wegenetz ein, die Städte und Gemeinden sind ideal für Sightseeing mit Hund. 
Im Folgenden finden Sie unsere Tipps für den Urlaub mit Hund in der Steiermark.

Im Frühjahr locken die Hundeblumenblüte, die Holunderblüte und die Obstbaumblüte Tausende Urlauber in die Steiermark. Wild wachsende Narzissen schmücken ab Ende Mai die Wiesen der Region Ausseerland, sie verwandeln die Berg- und Seenlandschaft zwischen Dachstein, Loser und Totem Gebirge in ein duftendes Blütenmeer, das jeden Feriengast mit seinem Hund begeistert. 
Das Apfel-Blütenfest markiert einen Höhepunkt im ApfelLand. Die Steirische Apfelstraße schlängelt sich durch die Region zwischen Gleisdorf, Weiz und Hartberg. Neben herrlichen Apfelbäumen in schöner Landschaft und Obstbauerhöfen bietet das ApfelLand auch private Ferienunterkünfte, Natur- und Kulturdenkmäler. Es ist ideal für den Urlaub mit Hund. Zum Apfel- Blütenfest  warten Volksmusik, Tanz und kulinarischen Schmankerln. Das Fest wird direkt unter den blühenden Apfelbäumen gefeiert. Um das Apfeldorf Puch führt ein 3,2 Kilometer langer Rundweg, dem man sehr gut mit Hund gehen kann. 
Anfang Juni laden die Winzer in den Weinbaugebieten zu Weinblütefesten ein, wie am Aunberg in Tieschen inmitten der Thermenwelt bei Bad Radkersdorf. Die Keller sind geöffnet und es bieten sich Spaziergänge mit dem Hund durch die Weingärten an. 
Die zehn Blumendörfer entlang der steirischen Blumenstraße bieten vom Frühling bis zum Herbst viel Blumenschmuck, Aussichtspunkte und Sehenswürdigkeiten, die gut mit dem Vierbeiner besichtigt werden können
Mit gut laufenden Hunden können Weitwanderwege oder einige Etappen davon gegangen werden. Durch das Ausseerland führt der Salzkammergut BergeSeen Trail, der insgesamt 350 Kilometer lang ist und 35 Seen miteinander verbindet. 
Die Steiermark ist der Knotenpunkt des Weitwanderwegenetzes im Alpenraum. Der Höhepunkt ist die Wanderroute „Vom Gletscher zum Wein“, die den Gletscher am Dachstein mit dem Weinland verbindet. Auch auf den Fernwanderwegen „Via Alpina“ und dem „Dachstein Rundwanderweg“ kann die Landschaft der Region erkundet werden.
In der Steiermark laden mehrere Pilgerwege zur inneren Einkehr ein. Auch wenn Hunde nicht mit in die Kirchen dürfen, lohnt es sich, einige Strecke auf den naturnahen und kulturreichen Wegen zu gehen. Aus allen Himmelsrichtungen führen Pilgerwege beispielsweise nach Mariazell zur berühmten Kirche mit der 850 Jahre alten Marienstatue aus Lindenholz.  

Urlaub mit Hund

Im Sommer ist die Steiermark ein beliebtes Reiseziel für Badeurlauber. Familien mit Kindern und Hund treibt es an die zahlreichen Badeseen mit ihrem glasklaren Wasser, wie Grundlsee, Altausseer See, Schwarzl See, Ödensee, Sulmsee oder Toplitzsee. Genießen Sie beim Urlaub mit Hund Landschaften und Aussichten bei Spaziergängen am Wasser. Auf der Turracher Höhe gibt es beispielsweise den Drei-Seen-Wanderweg. 
An Flüssen und Bächen, aber auch an Seen finden sich vielerorts Bademöglichkeiten für den Hund. An kostenpflichtigen Badestränden ist es in der Regel nicht erlaubt, Hunde mitzunehmen. Strände, wo auch Hunde willkommen sind, finden Sie zum Beispiel am Grundlsee, am Toplitzsee, Toplitzbach, Gaishorner See, Spechtensee oder am Erlaufsee. In Hartberg gibt es einen Badeteich mit Hundewiese. 
Die Gemeinden oder privaten Betreiber entscheiden selbst, wo sie Hunde am Wasser dulden. Achten Sie beim Baden mit Hund auf die Vorschriften, fragen Sie im Informationsbüro vor Ort nach Hundestränden. 
Im Grünen See sind Baden und Wassersport nicht mehr erlaubt. Der Karstsee an der Südseite der Hochschwabgruppe ist aber ein tolles Ausflugsziel: der See wurde 2014 in einer TV-Show von Zuschauern und Jury zum schönsten verborgenen Platz Österreichs gewählt. 
Urlaub mit Hund kann auch beim Radeln schön sein, zahlreiche Mountainbike- und Radwege führen in der Steiermark von Ort zu Ort oder von Alm zu Alm. An Hütten oder in Landgasthöfen sind Hunde gern gesehene Gäste.   

Die Steiermark bietet im Herbst besondere Erlebnisse rund um den Wein. Mieten Sie eine private, haustierfreundliche Ferienunterkunft und gehen Sie auf Entdeckungsreise. Die bunte Herbstlandschaft eignet sich hervorragend für Wanderungen durch die Weinberge. 
Entlang der „Oststeirische Römer-Weinstraße“ erfahren sie alles über die lange Weingeschichte. Die Einkehr mit Hund ist bei den mehr als 70 stimmungsvollen Buschenschänken kein Problem, denn man kann auch unter der Weinlaube sitzen. Nach dem Verkosten der feinen Tröpfchen geht es weiter zur Villa Rustica in Löffelbach. Die frei zugänglichen Ausgrabungen zeigen die gut erhaltenen Grundmauern eines großen antiken Landsitzes. Sehr informativ ist der Weinlehrpfad-Siegersdorf bei Herberstein. Während sich Herrchen in das Studium der 35 Tafeln über Weinbau vertieft, kann der Hund ein wenig schnüffeln und herumtoben. 

Der Urlaub mit Hund ist in der Steiermark auch im Winter sehr schön: vom Salzkammergut über Alpenhauptkamm bis zum hügeligen Alpenvorland gibt viel winterliche Landschaft. In den hochalpinen Landschaftsformen kann man gut Wintersport treiben, mit dem Hund im Schnee herumtollen, in den großen Wäldern und sanften Hügelketten Winterwanderungen machen. In St. Oswald ob Eibiswald in der Weststeiermark gibt es ein Hunde-Indoorschwimmbad, das den Vierbeinern vorbehalten ist und in erster Linie therapeutischen Zwecken dient – Wellness für den Hund. Machen Sie Urlaub mit Hund im privaten Ferienhaus!