Ferienwohnungen auf der Insel Poel

Ferienwohnungen auf der Insel Poel

Ferienwohnungen auf der Insel Poel

Im Nordosten der Weimarer Bucht liegt die Insel Poel und damit ein beschauliches Urlaubsparadies für die ganze Familie, das mit seinen abwechslungsreichen Aktivitäten an gesunder, frischer Ostsee-Luft ebenso zu überzeugen weiß wie mit seinen landschaftlichen Reizen. In einer der Ferienwohnungen auf der Insel Poel von NOVASOL ist die gesamte Familie perfekt versorgt und untergebracht für den individuellen Ferienspaß für Groß und Klein.

Beliebte Ferienhäuser in Poel

Loading...

Tierfreundliche Ferienhäuser in Poel

Loading...

Ferienhäuser mit wahlfreier Anreise in Poel

Loading...

Urlaub auf der Ostseeinsel: Sportlich-aktive Wasserspiele und Co.

36,24 km², 2500 Einwohner und der Kickelberg, mit 26 Metern die höchste Erhebung: Das sind die Zahlen und Fakten, die die Insel Poel, die siebtgrößte Insel Deutschlands, kennzeichnen. Neben diesen nackten Tatsachen hat diese amtsfreie Gemeinde, gelegen im deutschen Bundesland Mecklenburg-Vorpommern in der Wismarer Bucht, natürlich eine Menge mehr zu bieten. Damit wird ein Urlaub in einer der Ferienwohnungen auf der Insel Poel für die ganze Familie zu einem unvergesslich entspannenden, aber gleichzeitig abwechslungsreichen und actiongeladenen Aufenthalt.

Wassersport in allen Facetten wird auf der Insel besonders großgeschrieben. Das zeigt sich unter anderem im touristisch geprägten Timmendorf, einem Fischereihafen, in dem der denkmalgeschützte Leuchtturm die Einfahrt in die Wismarer Bucht markiert. Der Leuchtturm wurde bereits im Oktober 1872 in Betrieb genommen und stellt mit einer Höhe von 21 Metern ein weithin sichtbares Wahrzeichen dieser immens flachen Insel dar. Von Timmendorf aus erstreckt sich ein wunderschöner Sandstrand, der sich über viele Kilometer bis zur Ortschaft Am Schwarzen Busch erstreckt.

In unmittelbarer Nähe der malerischen Naturstrände, auf denen auch die besten Bedingungen für Kitesurfen, Windsurfen oder Katamaran-Surfen herrschen, stehen den Besuchern teilweise ausreichend Parkplätze, sanitäre Einrichtungen und Verpflegungsmöglichkeiten zur Verfügung. FKK-Anhänger fühlen sich im Rahmen eines Urlaubs in einer der Ferienwohnungen in Mecklenburg-Vorpommern am eigenen FKK-Strand in Wangern von Kopf bis Fuß wohl.

Radfahren auf angenehm flachen und somit besonders familienfreundlichen Strecken, Reiten inklusive Ponyreiten für die kleinen Gäste, Minigolf, Golf, Beachvolleyball oder Sport- und Bogenschießen runden das breit gefächerte Sportproramm ab, das im Rahmen eines Urlaubs in einer der Ferienwohnungen auf der Insel Poel absolviert werden kann. Übrigens: Dank der Radverleihe in Kirchdorf, dem Hauptort der Insel, Timmendorf und Gollwitz müssen Fahrräder nicht auf die Insel mitgebracht werden.

Gut erreichbares Ostsee-Paradies

Des Weitern zeichnet sich Poel durch seine bequeme Erreichbarkeit aus, denn die Ostesse-Insel ist mittels eines befahrbaren Damms mit dem Festland auf dem Gebiet der Gemeinde Blowatz verbunden. Des Weitern hält sie mit ihren drei Häfen in Kirchdorf, Wangern und Timmendorf-Strand eine Reihe von Liegeplätze für Sportboote bereit, die Sie während Ihres Urlaubs in einer der Ferienwohnungen auf der Insel Poel selbstverständlich gerne nutzen können, nachdem Sie sich im Vorhinein um die dafür notendigen Formalitäten gekümmert haben.

In puncto Sehenswürdigkeiten bietet dieses Eiland ebenfalls eine eindrucksvolle Bandbreite für Ihren Urlaub in einer der Ferienwohnungen in Deutschland auf. Das Spektrum umfasst das Heimatmuseum in Kirchdorf ebenso wie den romanischen Kirchturm, ebenfalls in Kirchdorf, der mit seiner Höhe von 47 Metern auf dieser flachen Insel geradezu heraussticht. Besonders bemerkenswert und erinnerungswürdig ist aber die Gedenkstätte für die rund 7000 Toten der Cap Arcona in der Ortschaft Am Schwarzen Busch: In den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs im April 1945 wurden Häftlinge des Konzentrationslagers Neugamme mit den Schiffen Cap Arcona (benannt nach dem Kap Arkona auf der Insel Rügen und Thielbek nach Lübeck transportiert. Auf dem Weg dorthin wurden sie allerdings von britischen Jagdbombern beschossen. 28 der getöteten KZ-Häftlinge wurden auf der Insel Poel angespült, weshalb in den Jahren von 1946 bis 1950 die Gedenkstädte errichtet wurde, die noch heute an diese Tragödie erinnert.