Ferienhaus in Capdepera

Ferienhaus in Capdepera

Ferienhaus in Capdepera

Auf Mallorca finden sich neben den allseits bekannten Badeorten mit ihren herrlichen Stränden noch Flecken, in die sich kaum Touristen verirren. Ein Beispiel dafür ist die Kleinstadt Capdepera im Osten der größten Baleareninsel Spaniens. Mit ihrer Lage inmitten einer bergigen Landschaft punktet sie auch mit ihrer Nähe zum Meer. So ist der beliebte Tourismus-Hotspot Cala Rajada Teil der Gemeinde. In einem Ferienhaus in Capdepera von NOVASOL vielleicht geschichtsträchtigster Gegend tauchen Sie in eine faszinierende Vielfalt ein – auch was das Freizeitangebot betrifft.

Pittoreskes Kleinstadt-Idyll in den Bergen mit Blick aufs Meer

Bei Capdepera handelt es sich nicht nur um die nordöstlichste Gemeinde der Region Llevant im Osten Mallorcas mit fast 12.000 Einwohnern. Vor allem der Hauptort, der wenige Kilometer landeinwärts liegt, ist zudem auch in architektonischer und kultureller Hinsicht äußerst reizvoll. Die traditionelle, authentische Stadt ist bekannt für ihre engen Gassen aus Kopfsteinpflaster, die Gebäude aus Naturstein, die oft mit Blumen geschmückt sind, und die Kirche Sant Bartomeu aus dem 19. Jahrhundert. Ein Ferienhaus in Capdepera befindet sich im östlichen Bereich der Halbinsel Artà und grenzt in Norden und Osten ans offene Mittelmeer mit der Baleareninsel Menorca als Nachbarn. An Land grenzt Capdepera an die Gemeinden Artà und Son Serra de Son Jordi.

Bevor Sie sich für einen Ausflug in die nähere Umgebung begeben, sollten Sie sich die malerische Kleinstadt bei einem Spaziergang durch das historische Zentrum genauer ansehen. Auf dem Berghügel Puig de Capdepera befindet sich etwas außerhalb auf 159 Metern über dem Meer eine der am besten erhalten gebliebenen Festungen der gesamten Insel. Sie wurde Anfang des 14. Jahrhunderts als Schutz der Bevölkerung vor den damals gefürchteten Piratenangriffen errichtet. Zum Ensemble gehören eine Stadtmauer, massive Verteidigungs- und Wehrtürme sowie die Kapelle Nuestra Señora de la Esperanza. Auf deren Dach ist heute eine Aussichtplattform untergebracht, die einen grandiosen Blick auf das Meer und die Gebirgslandschaft Serra des Llevant bietet. Der Fußweg dorthin gestaltet sich zwar etwas anstrengend und anspruchsvoll, wird aber mit interessanten Einblicken in die Geschichte der Region und Ausblicken auf die Landschaft belohnt.

Vielfältige Ausflugsziele in der Nachbarschaft

Wenn Sie sich in eines der Ferienhäuser in Spanien und Umgebung einquartiert haben, dann bieten sich Ihnen die idealen Voraussetzungen, um die unmittelbare Umgebung zu erkunden. Insgesamt fasziniert die Landschaft mit den kleinen Bergketten, die – typisch mediterran – mit Sträuchern und Kiefern bewachsen sind. Schweift der Blick weiter Richtung Mittelmeer, tauchen felsige Steilküsten, romantische, flache Buchten und weitläufige Sandstrände auf. Bei Letzteren handelt es sich unter anderem um die sogenannten gut besuchten Cales de Capdepera, das sind Badeorte, die klingende Namen wie Cala Rajada, Cala Mesquida, Font de Sa Cala oder Canyamel tragen.

Apropos Canyamel: In dieser Ortschaft befinden sich an der Küste in rund 50 Metern Höhe über dem Meer die Tropfsteinhöhlen Coves d’Artà. Sie können im Rahmen einer geführten Tour besichtigt werden. Ebenfalls hoch hinaus geht es für alle, die einen Aktivurlaub in einem Ferienhaus auf Mallorca, genauer gesagt einem Ferienhaus in Capdepera, planen. Neben Schwimmen und Wassersport im türkisblauen Meer stehen im Osten Mallorcas zahlreiche Wander- und Radwege sowie ein exklusiver 18-Loch-Golfplatz zur Auswahl.